Graugans

Spuren, Trittsiegel und Fährten


Die Graugans ist ein großer Vogel, der in Europa, Asien und Nordamerika beheimatet ist. Sie kann in Feldern, Feuchtgebieten, Grasland, Tundra und an der Küste gefunden werden. Es sind mittelgroße Vögel mit langem Hals und kurzen Beinen.

Sie werden normalerweise in kleinen Gruppen oder Paaren gesehen, aber manchmal können sie während der Zugsaison große Schwärme von bis zu 10.000 Vögeln bilden.

Graugänse besitzen eine Flügelspannweite von bis zu 1,40 bis 1,80 m und wiegen zwischen 2 und 4 kg. Sie paaren sich lebenslang und legen etwa vier bis sechs Eier pro Jahr.

Die Graugans hat ein bräunlich-graues Gefieder mit schwarz-weißen Abzeichen an Kopf und Hals. Die Federn auf ihrer Brust sind weiß, mit schwarzen Flecken darauf.

Die Außenzehen der Graugans sind wie bei der Ente leicht nach innen gebogen.

Wenn du hier genau hinschaust, kannst du leicht eine Schwimmhaut bei dem Trittsiegel der Graugans auf der linken Seite erkennen.