Krähe

Spuren, Trittsiegel und Fährten


Krähen sind eine Gruppe großer, schwarzer Vögel mit langen Schwänzen, die auf der ganzen Welt zu finden sind.

Sie sind Allesfresser. Krähen fressen Insekten, Würmer, kleine Reptilien und Frösche und sie fressen auch Aas oder Müll, wenn sie ihn finden können.

Krähen haben ein einzigartiges Profil, das einen schwarzen Körper, weiße Flecken auf ihren Flügeln und einen langen Schwanz umfasst, der größtenteils schwarz, mit einigen weißen Federn am Ende ist. Krähen sind in vielen Lebensräumen zu finden, aber sie leben lieber in der Nähe von Gewässern wie Seen oder Flüssen. Sie können in Gefangenschaft bis zu 25 Jahre alt werden, aber in freier Wildbahn leben sie nur etwa 12 Jahre. Krähen vermehren sich einmal im Jahr und ziehen normalerweise 2-3 Küken pro Brut auf.

Krähen gehören zu den intelligentesten Tieren der Erde. Sie wurden beim Umgang mit Werkzeugen, beim Lösen von Rätseln und sogar beim Spielen beobachtet.

Sie sind Allesfresser. Krähen fressen Insekten, Würmer, kleine Reptilien und Frösche und sie fressen auch Aas oder Müll, wenn sie ihn finden können. Krähen haben eine lange Lebensdauer von bis zu 20 Jahren in freier Wildbahn, einige leben bis zu 30 Jahre in Gefangenschaft.

Der linke Fuß einer Krähe am Strand an der Ostsee.

Bei diesem Trittsiegel einer Krähe kannst du wunderbar die einzelnen Segmente der Zehen sehen.

Beide Füße nebeneinander einer Krähe.

Das Trittsiegel der Nebelkrähe kann verwendet werden, um ihre Größe, Form und Muster der Krallen zu bestimmen.

Die Gangart der Nebelkrähe ist langsam und methodisch, mit einem schwankenden Schritt und einer Tendenz zu hüpfen oder zu torkeln, wenn sie geht. Beim Gehen auf dem Boden neigen Nebelkrähen dazu, ihre Flügel niedrig zu halten und sie langsam auf und ab zu schwingen. Dabei schleifen oft die Krallen und man sieht sie im Schnee.