Wildschwein

Spuren, Trittsiegel und Fährten


Das Wildschwein ist ein Paarhufer in der Familie der Echten Schweine und die Stammform des Hausschweins. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet reicht von Westeuropa bis Südostasien, durch Aussetzen in Nord- und Südamerika, Australien sowie auf zahlreichen Inseln ist es heute nahezu weltweit verbreitet (von Wikipedia).

Ein Malbaum – daran reiben und schuppern sich die Wildschweine, um ihr Fell zu pflegen.

Malbaum mit Borsten vom Wildschwein.

Ein Trittsiegel vom Wildschwein. Die Afterklauen sitzen außen – sind aber nicht immer sichtbar.

Trittsiegel vom Wildschwein, die Afterklauen sind hier nur schwer sichtbar. Aber die Breite vom Trittsiegel unterscheidet sich von Reh, Damwild oder Rotwild.

Fuß-in-Fuß-Trittsiegel vom Wildschwein. Ganz rechts außen unten siehst du eine Afterklaue.

Das Trittsiegel vom Wildschwein ist rundlich bis oval, aber nicht lang und schmal wie beim Rehwild.

Eine Wildschweinsuhle.

Ein Wildschwein-Trittsiegel, tief im Matsch eingesunken – gut erkennbar sind hier die Afterklauen.

Ein Wildschwein-Trittsiegel mit gut sichtbaren Afterklauen.

Wildschweinlosung – Kot von einem Wildschwein. Der Mistkäfer ist schon scharf auf die Beute.

Wildschwein-Trittsiegel mit gut sichtbaren Afterklauen.