Camping und Zelten in Slowenien – ein Überblick (Einreise, Wildcamping, Gefahren, Preise)

Camping | noch kein Kommentar | von Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.

Wenn du an einen spannenden und aufregenden Campingurlaub denkst, kommt dir das Land Slowenien vermutlich nicht sofort in den Sinn.

Ich möchte dir allerdings zeigen, welche Schönheit in diesem Land steckt und welche Besonderheiten du dort entdecken kannst.

Atemberaubende Flüsse und wunderschöne Naturschutzgebiete sind dabei nur ein Bruchteil von dem, was dieses Land so einzigartig macht.

Neben der Schönheit der Natur erfährst du hier, was du bei der Einreise und auch unterwegs im Land beachten musst.

Also: viel Spaß beim Lesen und bei deinem nächsten Campingtrip.

Das musst du bei der Einreise nach Slowenien beachten

Slowenien gehört zur EU. Wenn du also auch aus einem EU-Land kommst, benötigst du zur Einreise nur deinen Ausweis. Ohne einen gültigen Ausweis drohen dir hohe Bußgeldstrafen von bis zu 1.000 €.

Bis zu drei Monate kannst du dich in dem bildhübschen Land aufhalten. Möchtest du allerdings länger dort bleiben, benötigst du ein Visum.

Als EU-Bürger kannst du dich bis zu drei Monate ohne Visum in Slowenien aufhalten
Als EU-Bürger kannst du dich bis zu drei Monate ohne Visum in Slowenien aufhalten

Wenn du aus Deutschland kommst, reist du üblicherweise über Österreich ein. Dabei musst du beachten, dass du Mautgebühren zahlen musst. Vignetten kannst du dir allerdings an jeder Tankstelle kaufen, die sich in Grenznähe befindet.

Vor der Einreise musst du deine Englischkenntnisse auf jeden Fall auf Vordermann bringen - es sei denn, du sprichst slowenisch. Generell kannst du dich mit Englisch dort ausreichend verständigen.

  • "Guten Tag" heißt auf slowenisch "Dober Dan"
  • "Danke" heißt "Hvala"
  • "Tschüss" heißt "Adijo"

Mit Sicherheit freuen sich die Einheimischen sehr über deine Bemühungen, dich auf dieser Sprache zu verständigen.

Schutzimpfungen benötigst du für die Einreise nach Slowenien nicht. Es gibt dort keine ansteckende oder gefährliche Krankheiten, die es nicht auch in Deutschland gibt.

Ist Wildcampen in Slowenien erlaubt?

Wildcampen ist in Slowenien grundsätzlich verboten und wird mit hohen Bußgeldern bestraft. Wenn du also nicht unnötig viel Geld verlieren willst, solltest du auf übliche Campingplätze zurückgreifen.

Je nach Jahreszeit und Saison kostet der Stellplatz auch gar nicht viel. Bei Preisen zwischen 20 und 30 Euro findest du schöne und auch luxuriöse Plätze. Etwas abseits gelegen bezahlst du sogar nur 10 Euro.

Wildcamping ist in Slowenien verboten
Wildcamping ist in Slowenien verboten

Am besten sorgst du auf einem Campingplatz für deine eigene Sicherheit. Slowenien hat leider eine hohe Kriminalitätsrate. Schließe Wertsachen immer gut im Auto ein oder behalte sie bei dir.

Vor allem in Naturschutzgebieten solltest du allerdings auf keinen Fall dein Camper oder dein Zelt abstellen. Wenn du es jedoch mal nicht rechtzeitig auf einen Campingplatz schaffst, verhalte dich ruhig und nimm deinen Müll immer mit. In den meisten Fällen wird da allerdings noch einmal ein Auge zugedrückt und der Schlafplatz toleriert.

Wie gefährlich ist Campen in Slowenien?

Die größte Gefahr stellt tatsächlich die hohe Kriminalität in Slowenien dar. Weniger gefährlich sind dahin gehend die verschiedenen Tiere.

Wie in Deutschland leben auch in Slowenien Wölfe. Diese stellen für uns allerdings keine große Gefahr dar, da sie nur in geringen Mengen vorkommen. Anders sieht das bei Bären aus.

In Slowenien leben viele Braunbären. Diese nähern sich uns Menschen allerdings auch kaum. Dennoch gab es schon vereinzelt Übergriffe durch die riesigen Fellnasen. Verhalte dich bei Wanderungen also immer ruhig und unauffällig.

Achte in Slowenien auf Braunbären, Wölfe, Schlangen, Skorpione und Taranteln
Achte in Slowenien auf Braunbären, Wölfe, Schlangen, Skorpione und Taranteln

Die gefährlichsten Tiere stellen jedoch die Schlangen dar. Von ungefähr acht vorherrschenden Schlangenarten sind etwa vier davon giftig. Auch Taranteln und Skorpione sind in weiten Teilen des Landes zu finden.

Bei einem Stich oder Biss solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen. Halte bei deinen Wanderungen also weiterhin stets die Augen offen.

Deshalb solltest du unbedingt nach Slowenien reisen

Neben der unglaublichen Tierwelt hat das Land noch viele weitere Besonderheiten für Abenteuerlustige zu bieten.

Günstige Preise

Neben den Campingplätzen, die du ab 10 € die Nacht buchen kannst, kosten die Lebensmittel dort deutlich weniger. Besonders bei einem Restaurantbesuch wirst du merken, was ich meine. In Slowenien bekommst du für wenig Geld, qualitativ hochwertige und faire Lebensmittel.

Der absolute Campingtipp stellt allerdings eine Camping-Card dar, wie z. B. die ACSI-Card. Mit einer solchen Karte sparst du dir auf Campingplätzen noch mehr Geld – und das nicht nur in Slowenien.

Das Klima in Slowenien

Speziell im Winter ist Slowenien ein beliebtes Reiseziel. Im Süden des Landes herrscht ein mediterranes Klima und sorgt damit für milde Temperaturen. Verbringe also ruhig den Winter in diesem tollen Land.

Die fantastische Natur

In Slowenien erstrecken sich eher Gebirge und grüne Flächen über das ganze Land. Dennoch gibt es auch eine Küstenregion, die die Meeresmenschen unter uns anzieht.

Gerade die Täler stellen atemberaubende Momente dar. Umgeben von riesigen Bergmassiven und türkis blauen Flüssen wird dein Outdoor-Herz nur so dahin schmelzen.

Viele Wasserfälle runden das romantische Bild ab und werden dich ins Staunen versetzen. Über verschiedene Wanderwege gelangst du hautnah an die gewaltigen Wassermassen.

Der Wasserfall Boka in Slowenien
Der Wasserfall Boka in Slowenien

Die Aktivitäten

In Slowenien gibt es eine riesige Auswahl an Outdoor-Aktivitäten. Von Wandern oder Sight-Seeing in der Hauptstadt Ljubljana, kannst du in Slowenien klettern oder aber auch Kajakfahren und Raften.

Gerade die Wassersportarten sind bei vielen Sportlern bekannt. Im glasklaren und türkis blauen Wasser macht das Paddeln doppelt so viel Spaß! Das Soča-Tal bietet den Kajak-Hotspot schlechthin.

Diese tolle Landschaft wartet in Slowenien auf dich
Diese tolle Landschaft wartet in Slowenien auf dich

Und, was denkst du? Könnte Slowenien dein nächstes Reiseziel werden?


Fragen und Antworten (Q&A) zum Thema

Was muss ich bei der Einreise nach Slowenien beachten?

Neben gewissen englischsprachigen Fähigkeiten solltest du deinen Ausweis nicht zuhause vergessen. Bestimmte Impfungen sind allerdings nicht notwendig.

Darf ich in Slowenien wildcampen?

Wildcampen ist in ganz Slowenien nicht gestattet und absolut verboten in Naturschutzgebieten. Wenn du dabei erwischt wirst, musst du mit Bußgeldern rechnen.

Gibt es Gefahren in Slowenien?

Neben giftigen Tieren, wie Schlangen und Skorpionen musst du vor allem auf Kriminelle achten. Behalte deine Wertsachen stets im Auge oder lasse sie zu Hause.

Warum sollte ich zum Campen nach Slowenien?

Neben der atemberaubenden Natur bietet Slowenien viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. Wandern, Wassersport, Sight-Seeing, Klettern, Kajafahren und Raften sind nur ein paar Beispiele. Mit einem leckeren Restaurantbesuch kann ein erfolgreicher Tag den Ausklang finden.

Wie gefällt dir der Ratgeber?

5.00 von 5 Punkten (3 Bewertungen)



Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie “Camping”



7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis.
7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.

Survival-Skills lernen

mit hochwertigen und leicht zu verstehenden E-Books


Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Leben in der Wildnis. Mit dem Survival-Basic-Kurs bist du auf dein nächstes Abenteuer erstklassig vorbereitet. Das sind 7 Lektionen die dir Power für die Wildnis geben.



7 Lektionen, 7 Tage
für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. Hol dir meine 7 Basic-Lektionen ins Postfach.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Du wirst Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Danach erhältst du regelmäßig Blogupdates und jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.