Abonniere die Artikel von Survival Kompass

Hol' dir GRATIS 7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. 7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt. Abmeldung jederzeit möglich. Meine Datenschutzerklärung.

6 einfache Möglichkeiten, deinen Campingplatz komfortabler zu machen

Hier sind 6 einfache Möglichkeiten, wie du deinen Campingplatz noch komfortabler gestaltest. Verzichte auf so wenig Privilegien wie möglich mit diesen Tipps.

von Martin Gebhardt | Camping | noch kein Kommentar
6 einfache Möglichkeiten, deinen Campingplatz komfortabler zu machen

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.


Es ist nicht einfach, im Freien zu essen und zu schlafen, aber du musst nicht auf Komfort verzichten.

Es gibt ein paar Dinge, die du ausprobieren kannst, damit sich dein Campingplatz wie dein richtiges Zuhause anfühlt.

Vor allem, wenn du nur ein paar Tage – oder sogar ein paar Wochen bleibst.

Hier sind 6 einfache Möglichkeiten, wie du deinen Campingplatz noch komfortabler gestalten kannst:

Wähle den richtigen Platz zum Aufstellen deines Zeltes aus

Wenn du dein Lager aufschlägst, hat der Ort, an dem du dein Zelt aufstellst, großen Einfluss auf deinen Komfort.

Wähle eine trockene, ebene Fläche, die mindestens 30 Meter von Gewässern entfernt ist.

So vermeidest du Moskitos und andere Tiere, die zum Trinken herumwandern.

Schlage dein Lager unter einem Baum auf – die Blätter halten Wind, unerwartete Regenfälle und sogar den Rauch und den Lärm der Camper in der Nähe ab.

Gib deinem Zelt eine persönliche Note

Es wird für eine Weile dein Zuhause sein, also zögere nicht, es zu deinem eigenen zu machen und ihm eine persönliche Note zu geben.

Wenn du dein Zelt in der Nähe eines Baumes oder unter einem Baum aufstellst, solltest du eine batteriebetriebene Lichterkette in den Zweigen anbringen.

Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt auch für die dringend benötigte Beleuchtung deines Platzes.

Du kannst auch einen leichten Teppich oder eine Bodenmatte von zu Hause mitbringen, damit du es im Zelt barfuß bequem hast.

Du möchtest dir das Packen für deinen nächsten Campingausflug erleichtern? Dann lade dir die kostenlose, druckbare Checkliste für deine Campingausrüstung herunter!

Nimm nicht nur einen Schlafsack mit

Ein aufblasbares Campingbett ist für die meisten Menschen viel bequemer als ein Schlafsack, hauptsächlich für Camping-Neulinge.

Bringe deine dicke Lieblingsdecke, ein flauschiges Kissen und ein paar zusätzliche Laken mit, damit du in der freien Natur viel gemütlicher schlafen kannst.

Lies auch: Wie schläft man im Zelt am besten? [Schlafmöglichkeiten und Tipps]

Suche nach entspannenden Aktivitäten

Die Möglichkeiten in der freien Natur sind endlos – du kannst wandern, angeln, auf Entdeckungstour gehen und vieles mehr.

Das alles macht Spaß, ist aber anstrengend.

Bei einem Campingausflug musst du diese Aktivitäten nicht alle auf einmal machen.

Es ist wichtig, dass du dir Zeit nimmst, um dich zu entspannen und die Natur auf andere Weise zu genießen.

Nimm dir Zeit, um ein warmes Getränk zu genießen und ein gutes Buch zu lesen, oder um mit anderen Campern am Lagerfeuer zu singen und Geschichten zu erzählen.

Wenn du dich in einer völlig anderen Umgebung wie der freien Natur sicher und wohlfühlst, fängst du an, Spaß zu haben.

In der Natur zu sein, bedeutet nicht, dass man es nicht gemütlich haben kann.

Probiere diese einfachen Möglichkeiten aus, um deinen Campingplatz gemütlicher zu machen.

Lies auch: 15 Waldspiele, mit denen deine Kinder garantiert Spaß im Wald haben

Herzhafte Mahlzeiten planen

Beim Zelten geht es darum, schnelle und einfache Mahlzeiten zuzubereiten, die nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen.

Aber wenn du etwas Zeit hast, warum nicht etwas "Luxuriöseres" zum Abendessen einplanen?

Es muss ja nicht jede Mahlzeit sein, aber ein sättigendes, herzhaftes Abendessen würde den Aufenthalt im Freien gleich viel gemütlicher machen!

Schau dir dazu meine Rezeptsammlung an.

Eine Hängematte aufstellen

Viele neue Camper finden es immer noch nicht angenehm, in einem Zelt auf dem Boden zu schlafen.

Du kannst versuchen, eine Hängematte aufzustellen und sie auch nur für ein Mittagsschläfchen zu nutzen.

Auf diese Weise kannst du den Campingplatz optimal ausnutzen und die freie Natur noch mehr genießen.

Lies auch: Mit der Hängematte schlafen: wichtige Grundlagen für Anfänger und erforderliche Ausrüstung

Dein Martin

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu meinen Kaufratgebern.

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Leben in der Wildnis. Mit dem Survival-Basic-Kurs bist du auf dein nächstes Abenteuer erstklassig vorbereitet. Das sind 7 Lektionen, die dir Power für die Wildnis geben.

Wie gefällt dir der Ratgeber?

5.00 von 5 Punkten (1 Bewertungen)

Lade dir den Ratgeber als druckbares PDF-Dokument (auch ohne Bilder) herunter. Perfekt für deine Unterlagen.

Jetzt Herunterladen
Abonniere die Artikel von Survival Kompass

Hol' dir GRATIS 7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. 7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt. Abmeldung jederzeit möglich. Meine Datenschutzerklärung.


Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie “Camping”

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

Hol' dir GRATIS 7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. 7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt. Abmeldung jederzeit möglich. Meine Datenschutzerklärung.