Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

Wie du ein Feuer mit einer Batterie entzündest [Bilder-Anleitung]

Du bist in der Wildnis und brauchst ein Feuer. Du hast nur eine Batterie und eine Alufolie. Du lernst nun in 6 Schritten, wie du damit Feuer machst.

von Martin Gebhardt | Survival | 1 Kommentar | Lesezeit 1 Min

Aktualisiert am 29.05.2023 39.161 mal angesehen 96% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Wie du ein Feuer mit einer Batterie entzündest [Bilder-Anleitung]

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • Schritt 1: Du benötigst eine Batterie, Alufolie und Watte oder ähnlichen Zunder.
  • Schritt 2: Schneide die Alufolie so zurecht, dass eine Verengung entsteht. Durch diese Verengung wird der Strom gezwungen, sich zu verdichten, was Hitze erzeugt.
  • Schritt 3: Drösele die Watte auf, um sie luftiger zu machen und so besser Feuer fangen zu können.
  • Schritt 4: Wickel die Watte um die Verengung der Alufolie, da es an dieser Stelle sehr heiß wird.
  • Schritt 5: Halte beide Enden des Alu-Streifens an die Batterie. Es entsteht ein kleiner Kurzschluss und an der Verengung wird es sehr heiß. Die Watte beginnt zu glühen.
  • Schritt 6: Wenn die Watte gut glüht, puste etwas Luft hinein. Dadurch entzündet sie sich und du hast ein Feuer.

Du bist in der Wildnis und brauchst ein Feuer.

Doch du hast kein Streichholz oder Feuerzeug zur Hand.

Aber eine Batterie und eine Alufolie hast du.

Großartig. Denn damit machst du ein Feuer.

Du lernst nun in 6 Schritten, wie einfach es funktioniert.

Schritt 1: die Materialien

Kommen wir gleich zur Sache.

Du brauchst Folgendes:

  • Batterie (Handyakku geht auch)
  • Alufolie (z.B. aus einer Zigarettenschachtel oder vom Kaugummi)
  • Watte oder ähnlichen Zunder

Lesetipp: Viele Zunderarten habe ich in meinem Artikel "Zunder sammeln und selbst herstellen" vorgestellt.

Batterie, Watte, Kaugummipapier
Batterie, Watte, Kaugummipapier

Schritt 2: Alufolie zurechtschneiden

Der Strom fließt durch die Alufolie, weil Aluminium Strom leitet.

Die Alufolie muss nun so eingeschnitten werden, dass eine Verengung entsteht.

In der Verengung wird der Strom gezwungen sich zu verdichten. Dadurch entsteht Hitze.

Verengung herausschneiden aus Alufolie
Verengung herausschneiden aus Alufolie

Schritt 3: Watte aufdröseln

Damit die Watte gut Feuer fängt, machst du diese etwas luftiger.

Watte aufbröseln
Watte aufbröseln

Schritt 4: Watte um Alufolie legen

An der Verengung der Alufolie wird es sehr heiß. So fängt die Watte am besten Feuer.

Wickle nun die Watte um die Verengung.

Watte um Alufolie
Watte um Alufolie

Schritt 5: An die Batterie halten

Nun hältst du beide Enden des Alu-Streifens an die Batterie. Es entsteht ein kleiner Kurzschluss und an der Verengung wird es sehr heiß.

Es kann auch passieren, dass es an den Fingern warm wird. Die Watte fängt nun an zu glühen.

Watte fängt an zu glühen
Watte fängt an zu glühen

Schritt 6: Die Watte brennt

Wenn die Watte gut glüht, dann puste etwas Luft herein. Dadurch entzündet sie sich.

Es hat funktioniert, die Watte brennt.

Watte brennt
Watte brennt

Bonus: Video vom Experiment

In diesem Video siehst du wie der Alu-Streifen anfängt zu brennen. Genau an der Verengung wird es sehr heiß. Das Kaugummipapier fängt an zu brennen.

Lerne noch mehr über Anzündmethoden und Feuermachen, in dem du dir mein Buch "Die Feuer-Fibel" anschaust.


Wie gefällt dir das Experiment?

Wirst du es nachmachen?

Dein Martin vgwort

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

Ratgeber teilen
Martin Gebhardt

Autor des Ratgebers


Martin Gebhardt

Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

War dieser Ratgeber hilfreich?

25 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

JaNein

4.85 von 5 Punkten (26 Bewertungen)

Kommentare (1)

Am meisten gelesen in der Kategorie Survival


Outdoor-Produkte, die ich getestet habe

Um dir bei der Auswahl der besten Outdoor-Produkte zu helfen, habe ich habe ich gemeinsam mit meinem Team viele Produkte getestet. Finde hier persönliche Erfahrungen und Empfehlungen von mir und anderen Autoren, die auf jahrelanger Praxis basieren.

👉 Alle Reviews findest du hier

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN