Wie du die Himmelsrichtungen mit dem Schatten bestimmst (Schattenstock-Methode)

Kategorie: Survival

erstellt am 20.08.2019 | aktualisiert am 25.08.2019 | noch kein Kommentar

Wie du die Himmelsrichtungen mit dem Schatten bestimmst (Schattenstock-Methode)

Navigieren gehört zu den Grundlagen im Survival.

Wenn du in einer brenzligen Situation bist, musst du wissen in welche Richtung du gehen musst.

Damit du auf der sicheren Seite bist, lernst du heute wie du anhand der Sonne und ihrem Schatten die Himmelsrichtungen bestimmst.

Ich nenne die Bestimmungsmethode die “Schattenstock-Methode”.

Materialien zum Aufbau der “Schattenstock-Methode”

Du brauchst keine Technik. Nur ein paar Äste und die Sonne.

  • Such dir einen geraden Stock, der ungefähr 60 cm lang ist.
  • Weiterhin brauchst du noch ein paar kleine Stöcke (oder Steine).

Schnitze alle Stöcke an, so dass du sieleicht in den Boden stecken kannst.

Am wichtigsten ist, dass die Sonne sichtbar und der Himmel nicht bedeckt ist.

Ohne Sonne gibt es keinen Schatten. Und ohne Schatten funktioniert die Methode nicht.

Aufbau der “Schattenstock-Methode”

Grundvoraussetzung ist, dass du weißt, dass die Sonne im Osten aufgeht und im Westen untergeht.

Das ist eine unverrückbare Tatsache, mit der du arbeitest. Anhand der Grafik siehst du genau was ich meine:

Im Osten geht die Sonne auf, um Westen geht sie unter - immer und jeden Tag
Im Osten geht die Sonne auf, um Westen geht sie unter - immer und jeden Tag

Nun machst du dir diese Tatsache zunutze, indem du der Sonne folgst.

Dann kannst du Westen und Osten bestimmen. Und sobald du nur eine Himmelsrichtung kennst, kannst du alle anderen bestimmen.

Los geht's, Schritt für Schritt:

  1. Suche dir einen Platz, der ebenerdig ist und bei dem die Sonne nicht verdeckt ist
  2. Stecke deinen 50 cm Stock (der Schattenstock) im 90°-Winkel in den Boden
  3. Markiere mit einem kleinen Stock das Ende des Schattens vom Schattenstock
  4. Warte 15 Minuten und markiere wieder das Ende des Schattens vom Schattenstock
  5. Warte wieder 15 Minuten und noch mal 15 Minuten und markiere jedes mal das Ende des Schattens
  6. Ziehe dann eine Linie über alle Markierungen

Du bist fertig! Grandios. Lass uns nun die Himmelsrichtungen bestimmen.

Bestimmung der Himmelsrichtungen

Nun bestimmst du die Himmelsrichtungen.

Die gezogene Linie über die Markierungen stellt die West-Ost-Linie dar.

Der Schatten bewegt sich entgegen der Sonne, daher zeigt diese Linie die Ost-West-Linie.

Dadurch weißt du nun, dass im 90°-Winkel zur West-Ost-Achse Norden ist.

Die Grafik hier verdeutlicht die Methode:

Himmelsrichtungen bestimmen anhand des Schattens
Himmelsrichtungen bestimmen anhand des Schattens

Hinweise zur “Schattenstock-Methode”

Die Methode kann ungenau sein. Teilweise gibt es Abweichungen von 20° bis 30°.

Um möglichst genau zu messen, muss die Sonne weit oben stehen.

Außerdem solltest du dir mindestens eine Stunde Zeit lassen zum messen. Je länger du dir Zeit lässt, desto genauer wird die Messung.

Außerdem solltest du beachten: Auf der südlichen Halbkugel musst du Norden und Süden vertauschen.

Klar ist auch, dass du die “Schattenstock”-Methode bei schlechtem Wetter nicht nutzen kannst.

Wie genauer messen?

Wie oben geschrieben ist die Messung genauer, wenn du dir dabei mehr Zeit lässt.

Optimal ist, wenn du vor dem Sonnenuntergang eine Markierung am Ende des Schattens setzt und dann wieder am Morgen eine Markierung setzt. Oder anders herum: nach dem Sonnenaufgang und vor dem Sonnenuntergang jeweils eine Markierung setzen.

Diese Methode ist sehr genau und es wird fast keine Abweichungen geben.

Die Grafik zeigt dir wie es geht.

Himmelsrichtungen bestimmen anhand des Schattens, genauere Messung, aber mehr Zeit benötigt
Himmelsrichtungen bestimmen anhand des Schattens, genauere Messung, aber mehr Zeit benötigt

Und nun erzähl mir in den Kommentaren, wie du die Methode findest?

Hast du die “Schattenstock-Methode” sogar schon mal ausprobiert?


Quellenangaben

https://de.m.wikihow.com/Die-Himmelsrichtungen-bestimmen

https://de.scoutwiki.org/Orientieren_ohne_Kompass


Am meisten gelesen in der Kategorie “Survival”


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Abonniere gleich meine Artikel und ich schicke dir eine E-Mail mit den neuesten Inhalten zu Survival und Bushcraft. Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung, mit der du dein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten knüpfst.

Zeige, dass du zur Survival- und Bushcraft-Gemeinde gehörst!

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin, und hier lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zu Survival und Bushcraft. Damit bist für deinen nächsten Ausflug erstklassig vorbereitet. Weiterhin stelle ich eine kostenlose Gefährtensuche bereit. Mit der suchst und findest du für deinen Ausflug Gleichgesinnte.



Abonniere die Artikel und lerne großartige Techniken und Tipps zu Survival und Bushcraft.

Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung und knüpfe damit ein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.