Podcast Folge 4, Survival-Mythen

Podcast Folge 4, Survival-Mythen

Kategorie: Podcast | 2 Kommentare


Einige Survival-Mythen werden ständig aufgewärmt wie kalte Semmeln.

Viele Mythen sind idiotisch und ein paar wenige sind sogar lebensgefährlich.

Und in dieser Podcast-Folge wollen wir aufräumen mit dem Quatsch.

Wir sprechen darüber, ob du rohes Fleisch essen solltest oder dir einfach den Blutegel von der Haut reißen darfst. Wir gehen viele Kategorien durch, wie Feuer, Kälte, Nahrung, Trinken, Unterschlupf, wilde Tiere und Navigation.

Höre dir jetzt Folge 4 an und teile uns danach in den Kommentaren mit, was für dich am absurdesten war.

Du möchtest die Survival-Mythen noch nachlesen? Dann lies noch: "26 Survival-Mythen, die dir das Leben kosten können".


Den Podcast findest du auch unter:


Deine Sprecher im Survival Kompass Podcast

Martin Gebhardt

Martin

Ich bin bei Survival und Bushcraft eingestiegen, weil es Spaß macht. Ich mache es immer noch Jahre später, weil ich glaube, dass das Erlernen von Überlebensfähigkeiten eine persönliche Transformation bewirken kann - durch Perspektive, Wertschätzung und Erfüllung. Lies hier mehr über mich

Fabian

Fabian

Hallo, ich bin Fabian. Im Wald aufgewachsen und durch Leidenschaft an den Wald gebunden. Mein Interesse für alle Themen rund um Survival und Prepping möchte ich hier mit euch teilen. Finde mich hier auf Instagram und folge mir.


Musikalisch begleitet uns Arthur Fritz für das Intro und das Outro unseres Podcasts.


Wie gefällt dir die Podcast-Folge?

4.69 von 5 Punkten (13 Bewertungen)


Kommentare (2)

Diese Podcasts wurden am meisten gehört



7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis.
7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.