Outdoor-Rezept

Bohnen-Spinat-Curry

35 Min. leicht
von Martin Gebhardt Aktualisiert am 24.07.2023 2.812 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Bohnen-Spinat-Curry

Du bist hier: StartseiteRezept-ÜbersichtBohnen-Spinat-Curry

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.

Ein köstliches Bohnen-Spinat-Curry, perfekt für Outdoor-Abenteuer. Die Kombination von cremigen Kichererbsen, frischem Spinat und aromatischer Currypaste ergibt ein herzhaftes und gesundes Gericht. Das Curry ist einfach zuzubereiten und eignet sich hervorragend für 1 bis 2 Personen. Genieße es bei deinem nächsten Campingausflug oder während einer Wanderung in der Wildnis.


Bohnen-Spinat-Curry

Bitte bewerte das Outdoor-Rezept "Bohnen-Spinat-Curry"

5.00 (2 Bewertungen)

Rezept teilen

Zutaten für eine Portion

1 DoseBohnen
1 DoseKichererbsen
150 gSpinat
1 kleineZwiebel
2 ZehenKnoblauch
2 ELCurrypaste
100 mlWasser

Zubereitung

Das Outdoor-Rezept "Bohnen-Spinat-Curry" bereitest du nach folgender Anleitung Schritt für Schritt zu.

1Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Spinat waschen und grob hacken.
2Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und etwas Öl hinzufügen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, bis sie weich und duftend sind.
3Currypaste hinzufügen und kurz anbraten, um das Aroma freizusetzen.
4Bohnen und Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Zu den Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben und gut vermischen.
5Den Spinat hinzufügen und unter Rühren zusammenfallen lassen.
6Etwa 100 ml Wasser hinzufügen, um das Curry zu verdünnen. Bei Bedarf mehr Wasser hinzufügen.
7Das Curry bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis es heiß ist und die Aromen gut vermischt sind, ca. 10-15 Minuten.

Mit dieser Ausrüstung koche ich

Zubereitungshinweise und Tipps

Du kannst das Curry nach Belieben mit Gewürzen wie Kurkuma, Kreuzkümmel oder Paprika anpassen.

Serviere das Curry allein oder mit Reis, Naan-Brot oder Fladenbrot.

Abwandlungen vom Rezept

1. Hühnchen-Curry: Füge in Schritt 4 gewürfeltes Hühnchen hinzu und brate es mit den Zwiebeln und Knoblauch an.

2. Kokosmilch-Curry: Ersetze das Wasser in Schritt 6 durch Kokosmilch für ein cremigeres Curry.

3. Gemüse-Curry: Füge in Schritt 4 eine Vielzahl von frischem Gemüse wie Paprika, Zucchini und Karotten hinzu.


Schlagworte zum Rezept

HauptgerichteNebengerichteEintöpfeenergiereiche Mahlzeit MittagessenAbendessen Vegetarische GerichteVegane Gerichte Schwierigkeitsgrad "leicht" Wasser nötig Wildkräuter möglich Gewicht mittel

Kommentare, Fragen und Tipps (0)

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN