Ab sofort buchbar: Wildimpuls Jahresprogramm – Start 9.10.2023 - Nur jetzt mit Frühbucherrabatt 15 %

Outdoor-Rezept

Lagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken

20 Min. leicht
von Martin Gebhardt Aktualisiert am 26.07.2023 560 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Lagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken

Du bist hier: StartseiteRezept-ÜbersichtLagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.

Lagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken sind der perfekte Abschluss eines jeden Outdoor-Abenteuers. Mit nur wenigen Zutaten zauberst du ein köstliches Dessert direkt am Lagerfeuer. Der süße Duft von Zimt und Zucker, kombiniert mit dem knusprigen Teig, wird dich und deine Freunde begeistern. Einfach in der Zubereitung, unvergesslich im Geschmack. Ein echtes Highlight für alle Naschkatzen unter den Naturfreunden. Vorbereitungszeit und Gesamtzeit betragen jeweils nur 30 Minuten. Also, worauf wartest du noch? Mach dich bereit für dein nächstes süßes Lagerfeuer-Abenteuer!


Lagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken

Bitte bewerte das Outdoor-Rezept "Lagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken"

5.00 (2 Bewertungen)

Rezept teilen

Zutaten für 4 Portionen

1 Dosegekühlter Blätterteig oder Brötchenteig
1 ELMilch
1 ELungesalzene Butter, geschmolzen
2 ELRapsöl
2 ELZucker
1/4 TLZimt
1/2 TassePuderzucker

Zubereitung

Das Outdoor-Rezept "Lagerfeuer-Liebling: Geröstete Zimtschnecken" bereitest du nach folgender Anleitung Schritt für Schritt zu.

1Heize deinen Grill auf mittlere Hitze vor und öle die Grillroste leicht mit Rapsöl ein.
2In einer kleinen Schüssel mischst du Zucker und Zimt zusammen.
3Rolle den Blätterteig oder Brötchenteig aus und schneide es in 8 Streifen.
4Bestreiche jede Rolle mit geschmolzener Butter und bestreue es mit der Zimt-Zucker-Mischung.
5Die Rollen werden nun zu einer Schnecken geformt und auf den Grill gelegt.
6Grille die Zimtschnecken für 15 Minuten oder bis sie goldbraun und durchgebacken sind.
7In der Zwischenzeit mischst du Puderzucker und Milch zusammen, um einen Zuckerguss herzustellen.
8Sobald die Zimtschnecken fertig sind, nimm sie vom Grill und beträufle sie mit dem Zuckerguss. Jetzt sind sie bereit zum Servieren!

Zubereitungshinweise und Tipps

Der Schlüssel zu perfekten gerösteten Zimtschnecken liegt in der richtigen Grilltemperatur. Du willst sie nicht zu heiß grillen, sonst verbrennen sie außen, bevor sie innen durch sind. Mittlere Hitze ist ideal.

Achte darauf, dass du die Zimtschnecken gleichmäßig mit der Butter bestreichst und die Zimt-Zucker-Mischung darauf verteilst. So erhältst du das perfekte Verhältnis von süß und würzig in jedem Bissen.

Die Zimtschnecken sind fertig, wenn sie goldbraun und aufgebläht sind. Du kannst sie auch vorsichtig mit einem Messer anstechen, um zu sehen, ob der Teig durchgebacken ist.

Der Zuckerguss ist optional, aber er verleiht den Zimtschnecken eine zusätzliche Süße und macht sie noch unwiderstehlicher. Du kannst den Zuckerguss auch weglassen, wenn du es weniger süß magst.

Denk daran, die Zimtschnecken vor dem Servieren etwas abkühlen zu lassen. Sie sind heiß und der Zuckerguss kann ziemlich klebrig sein. Aber glaub mir, das Warten lohnt sich!

Abwandlungen vom Rezept

1. Für eine herzhafte Variante kannst du den Zucker und Zimt durch geriebenen Käse und Kräuter ersetzen. So erhältst du köstliche Käsebrötchen, die perfekt zu einer Tasse heißen Kakao passen.

2. Wenn du Schokoladenliebhaber bist, füge ein paar Schokoladenstückchen hinzu, bevor du die Schnecken aufrollst. Die Schokolade schmilzt beim Grillen und verleiht den Zimtschnecken eine zusätzliche süße Note.

3. Für eine fruchtige Note kannst du dünne Apfelscheiben auf den Teig legen, bevor du ihn aufrollst. Die Äpfel karamellisieren beim Grillen und geben den Zimtschnecken einen leckeren, fruchtigen Geschmack.

4. Du kannst auch Nüsse oder Rosinen hinzufügen, um den Zimtschnecken mehr Textur und Geschmack zu verleihen. Walnüsse oder Pekannüsse passen besonders gut zu Zimt.

5. Für eine vegane Variante ersetze die Butter durch Kokosöl und die Milch im Zuckerguss durch pflanzliche Milch. Du kannst auch Ahornsirup anstelle von Zucker verwenden.


Schlagworte zum Rezept

BackwarenSnackenergiereiche Mahlzeit FrühstückAbendessen Vegetarische Gerichte Schwierigkeitsgrad "leicht" Wasser nötig Lange Haltbarkeit Gewicht gering Schnelle Mahlzeit

Kommentare, Fragen und Tipps (0)

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN