Outdoor-Rezept

Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper

1 Std. 30 Min. mittel
von Martin Gebhardt Aktualisiert am 24.07.2023 1.606 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper

Du bist hier: StartseiteRezept-ÜbersichtWildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper

Arbeitszeit ca. 60 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 1 Std. 30 Min.

Heute präsentiere ich dir ein rustikales und herzhaftes Gericht: Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper. Dieses Rezept ist eine Hommage an die Einfachheit und den Geschmack der Natur. Frische Kartoffeln, knackige Zwiebeln und würziger Speck vereinen sich zu einem unwiderstehlichen Mahl. Gewürzt mit Kräutern und Gewürzen aus der Wildnis, wird dieses Gericht zu einem echten Outdoor-Erlebnis. Einfach in der Zubereitung, aber groß im Geschmack. Ideal für dein nächstes Abenteuer in der Wildnis.


Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper

Bitte bewerte das Outdoor-Rezept "Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper"

5.00 (2 Bewertungen)

Rezept teilen

Zutaten für 2 Portionen

500 gKartoffeln
2 StückZwiebeln
100 gSpeck
1/2 ELSalz
1/2 TLPfeffer
2 ELWildkräuter

Zubereitung

Das Outdoor-Rezept "Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper" bereitest du nach folgender Anleitung Schritt für Schritt zu.

1Zuerst schälst du die Kartoffeln und schneidest sie in Scheiben.
2Dann schälst du die Zwiebeln und schneidest sie in Ringe.
3Nun schneidest du den Speck in kleine Würfel.
4Erhitze eine Pfanne und lasse den Speck darin aus.
5Füge die Kartoffeln und Zwiebeln hinzu und mische alles gut durch.
6Würze das Ganze mit Salz, Pfeffer und Wildkräutern.
7Brate alles bei mittlerer Hitze, bis die Kartoffeln goldbraun und knusprig sind.
8Serviere die Wildnis-Bratkartoffeln mit Speckknusper und genieße dein Outdoor-Gericht.

Zubereitungshinweise und Tipps

Die Wahl der Kartoffelsorte kann einen großen Unterschied machen. Für Bratkartoffeln eignen sich festkochende Kartoffeln am besten, da sie ihre Form behalten und nicht zerfallen.

Beim Braten ist Geduld gefragt. Gib den Kartoffeln genug Zeit, um eine schöne, goldbraune Kruste zu entwickeln. Rühre sie nicht zu oft um, sonst werden sie matschig.

Für das gewisse Etwas sorgen Wildkräuter. Du kannst sie frisch pflücken oder getrocknet verwenden. Gute Wahl sind zum Beispiel Bärlauch, Petersilie, Thymian oder Rosmarin.

Der Speck gibt den Bratkartoffeln eine herzhafte Note. Wenn du es vegetarisch magst, kannst du den Speck einfach weglassen oder durch geräucherten Tofu ersetzen.

Und zu guter Letzt: Genieße dein Essen in vollen Zügen! Es gibt nichts Besseres als ein selbstgekochtes Mahl in der freien Natur.

Abwandlungen vom Rezept

1. Wildnis-Bratkartoffeln mit Pilz-Topping: Füge gebratene Waldpilze hinzu, um eine herbstliche Note zu erzeugen.

2. Wildnis-Bratkartoffeln mit Käsekruste: Bestreue die Bratkartoffeln kurz vor Ende der Garzeit mit geriebenem Käse und lasse ihn schmelzen.

3. Wildnis-Bratkartoffeln mit Ei: Schlage zum Schluss ein oder zwei Eier über die Bratkartoffeln und lasse sie stocken. So erhältst du ein sättigendes Frühstück oder Abendessen.


Schlagworte zum Rezept

HauptgerichteSnackenergiereiche Mahlzeit MittagessenAbendessen Fleischgerichte Schwierigkeitsgrad "mittel" Wildkräuter möglich Lange Haltbarkeit Gewicht mittel

Kommentare, Fragen und Tipps (0)

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN