Urin trinken um zu überleben - ist das sicher?

Kategorie: Survival | noch kein Kommentar


Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.

Urin trinken um zu überleben - ist das sicher?

Urin trinken um zu überleben. Eine komische Vorstellung.

Ekel macht sich bei dem Gedanken breit.

Aber sicher hast du schon mal davon gehört.

Bear Grylls hat das Thema dann ins TV gebracht.

Klar, Wasser ist wichtig und eins deiner wesentlichen Grundbedürfnisse.

Es gibt viele Mythen um das “Trinken von Urin”. Darüber kläre ich jetzt auf.

Was ist Urin?

Starten wir damit was Urin ist.

Bei einem gesunden Menschen besteht der Urin zu etwa 95 % aus Wasser.

Das ist großartig, oder? Wir brauchen Wasser zum Überleben.

Die restlichen 5 % des Urins sind problematisch. Die Nieren (auch “menschliche Kläranlagen” genannt) filtern Unreinheiten aus dem Blut und scheiden diese über den Urin aus.

Urin ist quasi das Abwasser des menschlichen Körpers.

Es gibt über 3000 Elemente im Urin, die abhängig von deiner Nahrungsaufnahme, den eingenommenen Medikamenten, Umweltverschmutzungen und Abfallmetaboliten variieren.

Was ist Urin? Wasser und Schadstoffe aus dem Körper.
Was ist Urin? Wasser und Schadstoffe aus dem Körper.

Aber ist Urin nicht sauber?

Es gibt den Mythos, dass Urin “sauber” sei. Also dass Urin nicht viel Bakterien enthält.

Das stimmt ganz und gar nicht. Urin enthält in der Blase schon eine Vielzahl verschiedener Bakterien.

Und da die untere Harnröhre nicht keimfrei ist, enthält Urin beim Austritt bis zu 10.000 Keime pro Milliliter.

Dazu kommen noch die mehr als 3000 Verbindungen im Urin.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind:

  • Harnstoff
  • Chlorid
  • Natrium
  • Kalium
  • Kreatinin

Je dehydrierter eine Person ist, desto weniger Wasser befindet sich im Urin.

Daher ist die Konzentration von Abfallprodukten im Urin von dehydrierten Personen höher.

Aber was ist mit Bear Grylls, der seinen Urin getrunken hat?

Aber was ist mit Bear Grylls der seinen Urin getrunken hat?
Aber was ist mit Bear Grylls der seinen Urin getrunken hat?

Ich mag diese Reality-TV-Stars wie Bear Grylls oder Ed Stafford nicht, die schlechte Ratschläge zum Überleben geben.

Außerdem zeigen sie fast nur Extremsituationen und gehen viel zu hohe Risiken ein.

Ja, es gibt einige Fälle, in denen Menschen ihren Urin getrunken haben. Und vielleicht hat ihnen das auch ihr Leben gerettet.

Aber das waren alles extreme Überlebenssituationen.

In den meisten Fällen steht dir eine Wasserressource zur Verfügung (auch wenn du diese nicht siehst oder erkennst).

Schau dir zum Beispiel diese Möglichkeiten an, Wasser zu finden, zu sammeln und zu filtern. Ich habe darüber einen ausführlichen Artikel geschrieben der dir helfen wird.

Was passiert, wenn du Urin trinkst?

Deine Nieren filtern die Abfallstoffe aus deinem Körper.

Wenn du also deinem Körper wieder “Abfall” zuführst, muss er diesen wieder und wieder filtern.

Das ist eine große Belastung für deine Nieren und es kann zu Symptomen kommen wie beim Nierenversagen.

Aufgrund aller Schadstoffe und des Natriums im Urin wirst du sogar noch schneller dehydrieren, als wenn du keinen Urin trinkst.

Was passiert, wenn du deinen Urin trinkst?
Was passiert, wenn du deinen Urin trinkst?

Wie lange du mit Urin überlebst

Fakt ist, dass du im Laufe einer Dehydration immer mehr Abfallprodukte mit dem Urin ausscheidest.

Wenn du zum ersten Mal dein Urin trinkst, wird noch mehr Wasser drin sein.

Doch von Mal zu Mal wird das Wasser im Urin weniger. Dein Urin wird immer dunkler, da er immer mehr Abfallprodukte enthält.

Deine Lage ist fatal: du musst zwischen Dehydration und Nierenversagen wählen.

Es gibt viele widersprüchliche Ratschläge, wie lange du mit Urin überlebst.

Grundsätzlich gilt:

  • wenn du Urin trinkst, überlebst du ein bis zwei Tage länger
  • du kannst deinen Urin ein bis drei Mal trinken, bevor er zu wenig Wasser enthält

Kannst du Urin reinigen?

Ja, das geht. Den Urin kannst du auf zwei verschiedene Methoden reinigen.

Erste Methode: Du kochst den Urin ab und fängst den Dampf auf. Dieser wird zu Wasser. Im Gefäß bleiben alle Schadstoffe zurück. Das Gute bei der Methode ist, dass viele Bakterien und Viren abetötet werden. Der Nachteil ist, dass du für diese Methode mehrere Gefäße und einen Schlauch brauchst. Dies wirst du wahrscheinlich in einer Überlebenssituation nicht dabei haben.

Zweite Methode: Mit einer Solardistille. Es muss dafür sehr sonnig und warm sein, damit eine Solardistille funktioniert. Du wirst dadurch nicht viel Wasser gewinnen. Aber in einer Überlebenssituation zählt jeder Tropfen! Schau dir den Wikipedia-Artikel zur Solardistille dazu genauer an.

Kannst du Urin filtern?

Im Handel gibt es viele Wasserfilter, die Bakterien, Parasiten und sogar einige Viren herausfiltern.

Jedoch hat Urin nur wenig Bakterien und Viren in sich.

Das Problem sind die Schadstoffe.

Denn die meisten Schadstoffen sind zu klein, damit ein Wasserfilter sie zurückhält.

Andere Methoden zur Wasseraufbereitung, wie Reinigungstabletten und UV-Lampen sind ebenfalls nicht wirksam, um diese winzigen Schadstoffe zu entfernen.

Der beste Filter für Urin ist immer noch Aktivkohle. Obwohl diese nicht perfekt ist. Denn Aktivkohle entfernt keine anorganische Chemikalien wie Natrium. Und zu viel Natrium im Körper bringt dich selbst in eine Überlebenssituation.

Wenn du einen Filter hast, dann filtere deinen Urin unbedingt. Aber denke daran, dass auch danach das Trinken von Urin nicht ungefährlich ist.

Zusammenfassung

Urin kann nur ein Gesunder in Maßen trinken.

Und das auch nur, wenn sein körperlicher Wasserhaushalt ausgewogen ist.

Trinkst du als Verdurstender Urin, so führst du deinem Körper die ausgeschiedenen Schadstoffe erneut zu.

Dadurch verstopfen deine Nieren und du wirst noch durstiger.


Hast du jemals Urin getrunken, um zu überleben?

Erzähle uns deine Geschichte!




Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen


Am meisten gelesen in der Kategorie “Survival”

Abonniere gleich meine Artikel und ich schicke dir eine E-Mail mit den neuesten Inhalten zu Survival und Bushcraft. Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung, mit der du dein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten knüpfst.

Zeige, dass du zur Survival- und Bushcraft-Gemeinde gehörst!

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin, und hier lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zu Survival und Bushcraft. Damit bist für deinen nächsten Ausflug erstklassig vorbereitet. Weiterhin stelle ich eine kostenlose Gefährtensuche bereit. Mit der suchst und findest du für deinen Ausflug Gleichgesinnte.



Abonniere die Artikel und lerne großartige Techniken und Tipps zu Survival und Bushcraft.

Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung und knüpfe damit ein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.