Wie du eine Wildniskerze mit Kindern baust

Eine Wildniskerze ist eine schöne kleine Idee für dein Waldprogramm mit Kindern. Du brauchst nur leere Schneckenhäuser, Bienenwachs und einen Docht.

von Martin Gebhardt | Wildnispädagogik | noch kein Kommentar
Wie du eine Wildniskerze mit Kindern baust

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.


Heute möchte ich dir Thomas vorstellen. Er hat eine ganz feine Idee für dein Waldprogramm mitgebracht.


Hallo, mein Name ist Thomas Stalter und ich bin Wildnis-, Natur- und Umweltpädagoge. Du findest meine Arbeit sowie Kurse auf www.thomasstalter.de.

Die Wildniskerze ist eine schöne kleine Idee für dein Waldprogramm.

Material für die Wildniskerze

Wir brauchen für eine Kerze:

  • Ein Schneckenhaus (die Größe von Weinbergschnecken)
  • Bienenwachs
  • Einen Docht ca. 2,5 bis 3 cm lang

Den Bienenwachs bekommt man bei einem Imker oder beim Imkerbedarf. Bienenwachskerzen gehen natürlich auch. Ich habe mir einen Bienenwachsklotz besorgt.

Die leeren Schneckenhäuser findest du im Wald oder für größere Gruppen im Gastronomiebedarf.

Selbstgebaute Widniskerzen
Selbstgebaute Widniskerzen

Die Wildniskerze zusammenbauen

So gehst du vor:

  • Mit einem Messer schabst du kleine Stücke von dem Bienenwachsklotz ab oder du legst dir deine Plättchen zurecht.
  • Fülle dann das Schneckenhaus bis an den Rand.
  • Mit einem kleinen Stock oder einem Nagel in die Mitte der Wachsfüllung ein Loch stechen, so tief wie möglich, aber nicht das Schneckenhaus durchstoßen.
  • Nun mit dem Stöckchen oder Nagel den Docht in das Loch drücken, so tief wie möglich.
  • Mit den Fingern das Loch um den Docht zudrücken.

Das war es schon. Deine Wildniskerze ist fertig.

Die Kerzen lassen sich fantastisch in jedes Waldprogramm einbauen. Kinder lieben die Kerzen, daher füge ich dieses kleine Projekt in jedes Waldprogramm mit Kindern ein.

Auch buntes Wachs und Schneckenhäuser aus dem Meer bieten sich an
Auch buntes Wachs und Schneckenhäuser aus dem Meer bieten sich an

Es gibt noch einen Originalbau, wenn kein Bienenwachs und Docht vorhanden ist.

Dafür wird anstatt Bienenwachs Kiefernharz genutzt. Für den Docht nutzt du Moos und baust dir daraus einen Moosdocht.

Nehme trockenes Moos und drehe daraus einen Docht. Und wichtig: Knete Baumharz mit in den Docht sonst funktioniert er nicht.


Wie gefällt dir der Ratgeber?

5.00 von 5 Punkten (6 Bewertungen)



7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis.
7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.


Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie “Wildnispädagogik”


Survival-Skills lernen

mit hochwertigen und leicht zu verstehenden E-Books


Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Leben in der Wildnis. Mit dem Survival-Basic-Kurs bist du auf dein nächstes Abenteuer erstklassig vorbereitet. Das sind 7 Lektionen die dir Power für die Wildnis geben.



7 Lektionen, 7 Tage
für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. Hol dir meine 7 Basic-Lektionen ins Postfach.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Du wirst Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Danach erhältst du regelmäßig Blogupdates und jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.