Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

Zecken: Wie du dich schützt und sie entfernst

Als Bushcrafter wirst du mit Zecken zu tun haben. Wie du dich vor Zecken schützt und verhältst, wenn du bereits gestochen wurdest, erfährst du in diesem Artikel

von Martin Gebhardt | Bushcraft | 3 Kommentare | Lesezeit 7 Min

Aktualisiert am 23.04.2024 19.451 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Zecken: Wie du dich schützt und sie entfernst

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • Zecken übertragen vorwiegend zwei Krankheiten: Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Borreliose.
  • FSME kann schwer bis tödlich verlaufen, aber es gibt einen Impfstoff dagegen.
  • Borreliose wird von einem Bakterium übertragen und kann mit Antibiotika behandelt werden.
  • Vorbeugende Maßnahmen gegen Zecken sind eine FSME-Impfung, das Meiden von Zeckenhabitaten, das Tragen der richtigen Kleidung und die Verwendung von Zeckensprays.
  • Wenn du von einer Zecke gestochen wirst, musst du sie behutsam entfernen. Verwende eine Zeckenzange und ziehe die Zecke langsam und vorsichtig aus der Haut. Vermeide ruckartige Bewegungen und quetsche die Zecke nicht.
  • Nach einem Zeckenstich solltest du die Einstichstelle bis zu vier Wochen lang täglich kontrollieren. Bei ungewöhnlichen Hautrötungen oder grippeähnlichen Symptomen solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Hausmittel wie Schwarzkümmelöl oder Kokosöl sind nicht wissenschaftlich belegt und sollten nicht als alleiniger Schutz gegen Zecken verwendet werden.
  • Zecken sind nicht nur im Frühling und Sommer aktiv, sondern auch bei milderem Wetter. Sie erstarren bei niedrigen Temperaturen und werden ab etwa 8 Grad Außentemperatur wieder aktiv.

Gerade in Mitteleuropa finden sich häufig Zecken in Wald und Flur.

Als Bushcrafter und Waldfreund wirst du um dieses Thema nicht herum kommen.

Einen Zeckenstich darfst du niemals auf die leichte Schulter nehmen.

Wie du dich vor Zecken schützt und verhältst, wenn du bereits gestochen wurdest, erfährst du in diesem Artikel.

Welche Krankheiten werden von Zecken übertragen?

Ich kann mich noch gut an den Frühling 2019 erinnern.

Es war ein April und die erste Wärme kam auf.

Aber auch die Zecken wurden wach.

Meine Zählung ergab Folgendes:

7 Zecken am Körper nach einer Nacht.

50 insgesamt von mir abgesammelt innerhalb 24 Stunden.

Es war brutal.

So etwas hatte ich noch nie erlebt.

Und Fakt ist: Zecken in Europa übertragen vorwiegend zwei Krankheiten.

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (kurz FSME) wird von Viren ausgelöst und kann schwer bis tödlich verlaufen.

Im mitteleuropäischen Kerngebiet ist im Schnitt jede zweihundertste Zecke mit FSME-Viren infiziert. Die Viren übertragen sich durch einen Zeckenstich, können aber nicht von Mensch zu Mensch weitergegeben werden.

1–2 % der erkrankten Menschen sterben an FSME. Die restlichen tragen oft schwere Schäden oder Lähmungen davon. Zum Glück gibt es gegen FSME einen Impfstoff. Eine Impfung ist vorrangig Menschen anzuraten, die sich im Kerngebiet viel in der freien Natur aufhalten.

Die andere Erkrankung ist die Borreliose, gegen die es keinen Impfstoff gibt. Allerdings wird Borreliose von einem Bakterium übertragen, kann also gut mit Antibiotika behandelt werden. Achtung: Nicht nur Zecken übertragen Borreliose. In seltenen Fällen bekommst du sie auch vom Stich einer Stechmücke.

Gemeiner Holzbock

Welche vorbeugenden Maßnahmen schützen mich?

Wenn du dich viel im Wald aufhältst, solltest du auf jeden Fall eine FSME-Impfung vornehmen lassen. So hast du bereits das größte Risiko beseitigt. Achte darauf, dass die Impfung ca. alle fünf Jahre aufgefrischt werden muss.

Versuche in der Natur Lieblingsplätze der Zecken zu meiden. Sie halten sich besonders gerne in der warmen Laubstreu des Waldbodens auf. Auch hohe, ungemähte Wiesen sind typisches Zeckengebiet.

Achte auf die richtige Kleidung. Lange Ärmel und lange Hosenbeine bedecken deine Haut. Ziehe am besten auch noch deine Socken über die Hosenbeine. Auch Gummistiefel haben sich gegen Zecken bewährt. Trage möglichst helle Kleidung. Darauf lassen sich die kleinen Zecken sofort erkennen.

Du findest im Handel eine Reihe an Zeckensprays. Zecken mögen deren Geruch nicht, deswegen solltest du dich vor deinem Abenteuer damit einsprühen.

Du musst das Spray aber regelmäßig erneuern – schaue dazu auf die Anleitung zum Sprach. Der Vorteil: Auch Stechmücken lassen sich von diesen Sprays fernhalten.

Dies empfehle ich zum Sprühen auf Kleidungsstücke. Es ist kein Spray für die Haut, bitte nicht einatmen.

Fakt ist: Es wirkt wirklich.

Krabbelt eine Zecke an deinem Hosenbein hoch, stirbt sie in den nächsten 30 Sekunden. Und das habe ich ausführlich ausprobiert und war erstaunt, dass ich endlich ein Sprach gefunden habe, das auch funktioniert!

Ich habe das NOBITE-Spray ausführlich getestet und hier findest du mein langes Review dazu. Der Nachteil: Es ist die harte Chemiekeule.

NOBITE Kleidung, Insektenschutz zur Imprägnierung von Textilien (200 ml)

Amazon
Angebot

-8 %
4,6 (2424)

Daten aktualisiert vor 18 Stunden

NOBITE Kleidung, Insektenschutz zur Imprägnierung von Textilien (200 ml)

  • Hochwirksames Repellent für die Tropen
  • Imprägnierte Kleidung schützt bis zu 1 Monat vor Zecken, Mücken und Sandfliegen
  • Schütz langanhaltend vor Lyme-Borreliose
  • Geeignet für Kinder ab dem vollendeten 2. Lebensjahr und Schwangere ab dem 4. Monat
  • Imprägnierung von 9 Kleidungsstücken für Erwachsene

19,43 €
UVP: 21,10 €

Artikel anschauen

Anti Brumm habe ich oft im Einsatz. Du riechst zwar wie nach einer Zitrone danach, aber bei mir wirkt es hauptsächlich gegen Mücken.

Ein Experiment zeigte bei mir, dass die Zecke nicht auf meine Kleidung wollte, nachdem ich mich mit Anti Brumm eingesprüht hatte. Aber ob das immer so klappt, kann ich schwer sagen.

Bei den Mücken war es anders: Sie flogen mich zwar an, aber keine wollte sich setzen und konnte demnach auch nicht stechen. Fazit: Auch ein geniales Spray.

Anti Brumm® Naturel, Mückenspray mit Eucalyptus citriodora Öl, Pumpspray, 150 ml, Insektenrepellent auf pflanzlicher Basis für sicheren Schutz gegen Mücken und Zecken
4,4 (304)

Daten aktualisiert vor 18 Stunden

Anti Brumm® Naturel, Mückenspray mit Eucalyptus citriodora Öl, Pumpspray, 150 ml, Insektenrepellent auf pflanzlicher Basis für sicheren Schutz gegen Mücken und Zecken

  • Hautverträgliches Mücken- und Zeckenschutzmittel auf pflanzlicher Basis
  • Schützt bis zu 5 Stunden vor Mücken und Zecken
  • Pflanzenbasiertes Insektenrepellent mit dem natürlichen Wirkstoff Eucalyptus citriodora Öl (30%)
  • Geeignet für die ganze Familie, für Kinder ab 1 Jahr geeignet (bei sparsamer Verwendung). Vom Schweizerischen Tropeninstitut erfolgreich getestet
  • BAuA Nummer: N-85267. Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

20,46 €

Artikel anschauen

Und dieses hier zum Einreiben, auch für Kinder gut geeignet:

Doctan Lotion für Kinder ab 6 Monaten – bis zu 12h zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken, Stechfliegen, 100ml
4,5 (360)

Daten aktualisiert vor 18 Stunden

Doctan Lotion für Kinder ab 6 Monaten – bis zu 12h zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken, Stechfliegen, 100ml

  • Brand: Doctan
  • Doctan Lotion für Kinder ab 6 Monaten – bis zu 12h zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken, Stechfliegen, 100ml
  • Product Type: INSECT_REPELLENT
  • Size: 100 ml (1er Pack)

12,29 €

Artikel anschauen

Hausmittelchen wie Schwarzkümmelöl oder Kokosöl werden vor allem online als Mittel gegen Zecken diskutiert.

Darauf solltest du dich aber nicht verlassen, denn die Wirksamkeit ist nicht wissenschaftlich belegt. Bei mir haben diese Mittel noch nie geholfen.

Nach deinem Aufenthalt in der Natur musst du unbedingt deinen ganzen Körper nach Zecken absuchen.

Seid ihr zu zweit, helft ihr euch am besten gegenseitig damit. Zecken bevorzugen dünne und warme Hautstellen.

Such also besonders gut in den Kniekehlen, im Intimbereich, sowie an Bauch und Brust.

Lies auch

Kann ich mich mit Matsch und Schlamm vor Mücken und Parasiten schützen? – In diesem Ratgeber erfährst du, ob Schlamm und Matsch dich vor Mücken und Parasiten schützen kann. Du wirst außerdem weitere Schutzmaßnahmen kennenlernen.

Wie entferne ich eine Zecke richtig?

Verlass dich bei deiner regelmäßigen Kontrolle nur auf deine Augen und weniger auf dein Gefühl.

Häufig spürst du einen Zeckenstich nämlich gar nicht. Wirst du trotz aller Vorsichtsmaßnahmen von einer Zecke gestochen, musst du sie behutsam entfernen.

Hier eine Grafik der beliebten Stellen von Zecken.

Diese Stellen nach Zecken überprüfen
Diese Stellen nach Zecken überprüfen

Zeckenzange

Um keine Zeit zu verlieren, trage am besten immer eine Zeckenzange bei dir (bekommst du hier).

So kannst du sie direkt in der Natur entfernen und gibst Borreliose keine Chance. Diese überträgt sich nämlich erst ca. 12 Stunden nach dem Einstich.

Du musst die Zecke möglichst nah an der Haut mit der Pinzette greifen. Dann ziehst du die Zecke langsam und vorsichtig aus der Haut.

Mach auf keinen Fall ruckartige Bewegungen. Auch ein Drehen ist nicht notwendig. Die Mundwerkzeuge der Zecken haben kein Gewinde.

Dieses kontrollierte Vorgehen ist wichtig, um die Zecke nicht zu quetschen. In diesem Fall würde sie nämlich gefährliche Körperflüssigkeiten unter deine Haut abgeben. Das willst du natürlich unbedingt vermeiden.

Zecken entfernen
Zecken entfernen

Sollte dir die Entfernung nicht sofort gelingen, verliere nicht sofort die Geduld. Häufig benötigt es mehrere Versuche, bis eine Zecke entfernt ist. Wenn du die Stelle schlecht erreichst, bitte eine Begleitperson um Hilfe.

Alkohol, Benzin und Co

Im Netz kursieren eine Reihe an Methoden zur Zeckenentfernung, wie Alkohol, Benzin oder Nagellackentferner.

Diese sind für die Entfernung vollkommen unwirksam.

Im Gegenteil erhöhen sie sogar das Übertragungsrisiko. Also: Finger weg von solchen Experimenten!

Alkohol oder auch Jod kommt erst zum Einsatz, wenn die Zecke bereits entfernt ist. Diese Substanzen helfen, die Haut zu beruhigen und zu desinfizieren.

Viele Menschen sind von mehr als einer Zecke betroffen. Gib also nach einer Entfernung nicht die Vorsichtsmaßnahmen und die Suche nach weiteren Zecken auf.

Manchmal bleibt der Stechrüssel der Zecke in der Haut stecken. Dieser wird später abgestoßen.

Es macht also nichts, wenn der Stechrüssel bei der Entfernung abbricht. Wichtig ist nur, DASS die Zecke entfernt wird.

Ok, aber wie mache ich das auf meinen Ausflügen nun? Wie ist die genaue Vorgehensweise?

Wie du die Zecken fernhalten kannst …

Meine Familie und ich toben immer durch von Zecken befallene Gebiete wie hohes Unkraut, verwachsene Wälder und dichtes Gestrüpp.

Genau genommen befinden wir uns immer in Zeckengebieten, sobald wir nach draußen gehen. Aber wir ergreifen eine Reihe von Maßnahmen, um Zecken zu verhindern.

Erstens:

Ich behandle unsere Schuhe und Hosen mit dem NOBITE Spray (https://amzn.to/3AXdTqO).

Ich mag Chemikalien fast genauso wenig wie Zecken, aber zumindest wird dieses Zeug nicht direkt auf meine Haut gesprüht.

Stattdessen sprühe ich es auf meine Kleidung. Laut Anleitung schützt es imprägnierte Kleidung bis zu einem Monat vor Zecken, Mücken und Sandfliegen. Wenn du keine Chemikalien verwenden möchtest, hatte ich auch Erfolg mit Zedernöl und Teebaumöl.

Optional nutze ich noch NOBITE für die Haut (https://amzn.to/3JA2dPp).

Zweitens:

Wir tragen alle lange Hosen und stecken diese in unsere Socken. Diese Strategie sorgt dafür, dass Zecken auf unserer Kleidung bleiben und nicht heimlich unsere Beine hinaufkrabbeln, um ihre bevorzugten Körperstellen zu erreichen.

Es ist auch eine gute Idee, dein Hemd in deine Hose zu stecken. (Stecke auch dein langes Haar zu einem Pferdeschwanz zusammen.)

Drittens:

Ich überprüfe ständig meine Kinder, um zu sehen, ob ich etwas sehe. Aber manche Zecken, besonders in der Nymphenphase, sind fast unmöglich zu erkennen.

Wenn wir nach Hause kommen …

Erstens:

Wir ziehen uns alle bis auf die Unterwäsche aus und machen eine gründliche Zeckenkontrolle als Familie. Wir schauen einander abwechselnd an.

Zweitens:

Die gesamte Kleidung kommt in den Trockner und wird mindestens 60 Minuten lang auf der heißesten Einstellung getrocknet. Dadurch werden alle Zecken getötet, die sich in den Falten der Kleidung verstecken.

Drittens:

Wir springen unter die Dusche. Wenn ich allein bin, benutze ich einen Handspiegel, um Stellen zu überprüfen, die ich selbst nicht sehen kann. Eine Dusche kann versteckte Zecken wegspülen, die sich noch nicht festgesetzt haben, und es ist auch die perfekte Gelegenheit für eine gründliche Zeckenkontrolle.

Was tun, wenn eine Zecke an der Haut fest sitzt ...

Erstens:

Vergiss die Hausmittel. Benutze einfach eine spitze Pinzette und greife die Zecke so nah wie möglich an der Haut und ziehe sie geradeheraus.

Ich mag das 3er Zeckenentferner-Set aus rostfreiem Edelstahl und habe damit schon unzählige Zecken erfolgreich entfernt. Wasche den Bereich mit wenig Seife und Wasser und reinige ihn mit Alkohol.

Zweitens:

Bewahre die Zecke in einem wiederverschließbaren Beutel auf. So kann die Zecke bei Bedarf getestet werden oder wenn ungewöhnliche Symptome auftreten (Schmerzen, Fieber, Kopfschmerzen usw.).

Drittens:

Manchmal schicke ich eine eingebettete Zecke zur Untersuchung, um sicherzugehen. Das Testzentrum, das ich verwende, ist dieses hier: https://www.meindirektlabor.de/labortests/borreliose/ oder dieses https://www.mlhb.de/labor/schwerpunkte/zeckenlabor

Bedenke jedoch, dass, auch wenn deine Zecke positiv auf eine Krankheit getestet wird, das nicht bedeutet, dass du sie bekommst. Andererseits können einige durch Zecken übertragene Krankheiten Wochen benötigen, um sich zu entwickeln.

Wenn du einen Hausarzt hast, ist es eine gute Idee, ihn anzurufen. Basierend auf deiner persönlichen Vorgeschichte und Beziehung können sie einen Handlungsverlauf vorschlagen. Ohnehin ist es ratsam, es auf ihrem Radar zu haben, falls Symptome jeglicher Art auftreten, damit sie schnell reagieren können.

Bei der Durchführung einer Zeckenkontrolle …

Fakt ist: Zecken mögen feuchte und weiche Falten am liebsten.

Sie verstecken sich auch gerne direkt hinter dem Bund der Unterwäsche. Nachfolgend sind die Stellen aufgeführt, die du besonders gut untersuchen solltest, entweder vor oder während deiner Dusche:

  • Unter den Armen
  • In und um die Ohren herum
  • Im Bauchnabel
  • Hinter den Knien
  • In und um die Haare (besonders am Haaransatz)
  • Zwischen den Beinen
  • Um die Taille herum

Es ist leicht, nachlässig zu werden und keine Vorsichtsmaßnahmen zu treffen oder gründliche Kontrollen durchzuführen, wenn du nach Hause kommst.

Ich weiß, es ist mühsam, und ich weiß, Zecken sind nicht angenehm – aber versuche, dir deine Liebe zur Natur nicht von ihnen verderben zu lassen, besonders zu dieser Jahreszeit. Wenn du diese einfachen Richtlinien befolgst, wirst du sie in den meisten Fällen besiegen.

Bei welchen Symptomen muss ich zum Arzt?

Kontrolliere eine Einstichstelle unbedingt bis zu vier Wochen lang täglich. Solltest du ungewöhnliche Hautrötungen feststellen, musst du sofort zum Arzt.

Zeckenbiss
Zeckenbiss

Gerade Borreliose macht sich in den ersten Tagen bis Wochen durch eine Rötung um die Hautstelle bemerkbar. Diese wird größer und verblasst in der Mitte. Ein roter Ring entsteht. In dieser frühen Phase lässt sich die Borreliose ausgezeichnet mit Antibiotika behandeln.

Sowohl bei FSME als auch bei Borreliose kann es in den ersten Tagen zu grippeähnlichen Symptomen kommen.

Dazu zählen Fieber, Kopfschmerzen oder Abgeschlagenheit. Auch hier gilt: Sollte dir etwas Ungewöhnliches auffallen, lass dich sofort vom Arzt untersuchen.

Fazit

Du siehst also: Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen lässt sich die Zeckengefahr gut eindämmen.

Prophylaxe vor deinem Ausflug in die Natur ist genauso wichtig wie penible Kontrollen danach.

Damit steht deinem Abenteuer in der mitteleuropäischen Natur nichts mehr im Wege und du brauchst dich nicht davor zu fürchten, von Zecken mit einer Krankheit infiziert zu werden.


Wie sind deine Erfahrungen mit Zecken?

Gibt es viele bei dir in Wald und Wiesen?

Wurdest du schon mal von einer Zecke gestochen?

Dein Martin vgwort

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

Ratgeber teilen

Fragen und Antworten (Q&A) zum Thema

Sind Zecken nur im Frühling und Sommer aktiv?

Generell sind Zecken zu jeder Jahreszeit aktiv, denn nicht die Jahreszeit ist ausschlaggebend, sondern die Temperatur. Sinkt die Temperatur, so erstarren Zecken. Experimente haben ergeben, dass Zecken ab 8 Grad Außentemperatur wieder aktiv werden. Milde Winter und feuchte Sommer fördern den Zeckennachwuchs.

Lassen sich Zecken von Bäumen fallen?

Generell halten sich Zecken in hohen Gräsern oder Sträuchern auf. Sie sitzen meist ganz oben und warten mit ausgestreckten Beinen auf einen Wirt. Auf Bäume klettern jedoch Zecken nicht.

Helfen Klebstoff, Öl oder Nagellackentferner gegen Zecken?

Grundsätzlich sollte eine Zecke immer mit einer Zeckenzange oder -Karte entfernt werden. Klebstoff, Öl oder Nagellackentferner töten zwar die Zecke ab, jedoch besteht dann die Gefahr, dass die Zecke sich im Todeskampf übergibt und schädliche Erreger in die Blutlaufbahn abgibt.

Muss man Zecken rausdrehen?

Da sich die Zecke mit ihren Beißwerkzeugen hineinbeißt, muss die Zecke herausgezogen werden. Manchmal kann ein Drehen etwas beim Herausziehen helfen, jedoch besteht dann die Gefahr, dass der Kopf abreißt. Du solltest tief unten mit der Pinzette ansetzen und versuchen die Zecke samt Kopf herauszuziehen.

Bin ich durch die Zeckenimpfung gegen alle Krankheiten durch Zecken geschützt?

Eine Impfung hilft nur gegen die Viren die gefährlichen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSM). Gegen die bakteriellen Borrelien, die Borreliose verursachen, gibt es jedoch keinen Impfschutz.

Ist die Wanderröte ein eindeutiges Erkennungsmerkmal für eine Borreliose-Infektion?

Generell tritt die Wanderröte nur in circa 70 bis 90 Prozent aller Fälle auf. Bei der Wanderröte bildet sich rund um die Einstichstelle ein ringförmiger roter Kreis. Beim Verdacht einer Wanderröte sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bin ich nach einer Borreliose immun gegen eine erneute Ansteckung?

Bei der Borreliose gibt es keine Immunität nach einer Ansteckung. Daher bleibt das Risiko einer Infektion immer gleich hoch.

Sind Zecken Insekten?

Da Zecken zu den Spinnentieren gehören, sind sie keine Insekten. Gut erkennt man dies daran, dass Zecken im Erwachsenenstadium acht Beine besitzen. Im Larvenstadium besitzen Zecken jedoch nur sechs Beine.

Martin Gebhardt

Autor des Ratgebers


Martin Gebhardt

Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

War dieser Ratgeber hilfreich?

27 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

JaNein

5.00 von 5 Punkten (27 Bewertungen)

Kommentare (3)

Am meisten gelesen in der Kategorie Bushcraft


Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN