Kochen ohne Feuer [Chemie macht's möglich]

Kategorie: Bushcraft | noch kein Kommentar


Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.

Kochen ohne Feuer [Chemie macht's möglich]

Nehmen wir an, du hast unter keinen Umständen die Möglichkeit, ein Feuer zu entzünden (z. B. bei hoher Waldbrandstufe).

Selbst dann gibt es noch gute Möglichkeiten, wie du dein Essen warm bekommst und kochen kannst.

Und wie das funktioniert, wirst du nun in dem Artikel lernen.

Die Chemie macht es möglich

Wenn dir kein Gaskocher und auch kein Strom zur Verfügung steht, musst du andere Wege finden, um kochen zu können.

Natürlich entzündest du dann einfach ein Feuer, sei es nun ganz klassisch mit einem Feuerstahl oder auf die spannende Art mit einer Batterie.

Doch auch das Feuer kann dir ausgehen oder es ist nicht möglich ein Feuer zu entzünden.

Mit dem BaroCook-System kochst du ohne Strom, Gas oder Feuer.

Das Set besteht aus einem Kunststoffbehälter mit Deckel, in den eine Edelstahlschale gesetzt wird. Unter die Edelstahlschale kommt ein Wärmekissen. Damit werden wir uns heute näher beschäftigen.

Mit dem ersten Set kannst du sofort loslegen und kochen
Mit dem ersten Set kannst du sofort loslegen und kochen

Zudem ist im Lieferumfang auch noch eine Neoprenhülle enthalten. Diese verwendest du, um das Ganze noch länger warm zu halten. So kühlt das Set beispielsweise bei Minusgraden nicht so schnell aus.

Anwendung und chemische Reaktion

Die Anwendung ist ganz einfach:

  1. Zunächst musst du das Wärmekissen aus der Verpackung nehmen
  2. Dann legst du es auf den Boden des Kunststoffbehälters
  3. Danach übergießt du es mit Wasser

Achtung, du darfst das Wärmekissen nicht aufreißen.

Nun kommt es zu einer chemischen Reaktion.

Aber warum das? Was ist da geheimnisvolles drin?

Antwort: Das Kissen ist mit Calciumoxid (gebrannter Kalk) gefüllt.

Und kommt das Calciumoxid mit Wasser in Berührung, wird es in Calciumhydroxid umgewandelt.

Bei diesem chemischen Vorgang entsteht auch Hitze. Genauer gesagt, Temperaturen im Bereich von 95 °C bis zu 100 ° C.

Wie wird nun dein Essen warm?

  1. Setze danach die Edelstahlschale ein
  2. Fülle dann in die Edelstahlschale dein Essen
  3. Verschließe die Box und gib sie in die Neoprenhülle

Gut verpackt hast du auch die Möglichkeit, sie während des Kochvorgangs in deinem Rucksack zu lagern. Dann heißt es nur noch abwarten.

Das Abfallprodukt, welches dann übrigbleibt, nämlich das Calciumhydroxid, ist biologisch abbaubar. Somit hast du keine Probleme, wenn du es einfach in der Natur entsorgen musst. Alternativ dazu entsorgst du es nach Ende deiner Reise einfach über den Hausmüll.

Dauer des Kochvorgangs

Angaben zufolge lässt sich mit einer Box des Herstellers BaroCook folgendes zubereiten:

  • Wasser für Tee, Kaffee oder eine Suppe in unter 10 Minuten
  • diverse Fertiggerichte dauern um die 15 Minuten
  • Nudeln, Reis und Gemüse an die 20 Minuten
  • tiefgefrorene Produkte brauchen rund 25 Minuten, bis sie durchgekocht sind

Vorteile der Anwendung eines Wärmekissens

Die Vorteile eines solchen Wärmekissens liegen klar auf der Hand.

  • Erstens entsteht keine Brandgefahr durch ein offenes Feuer. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn du in extrem trockenen Gebieten unterwegs bist oder in Regionen, in denen das Entzünden eines offenen Feuers schlichtweg verboten ist.
  • Zweitens hast du so die Möglichkeit, dein Essen noch während der Reise zu kochen. Dann bist du in der Lage, schneller weiter zu reisen, wenn du nur auf der Durchreise bist und dein Ziel noch nicht erreicht hast.

Bereite dazu einfach dein Essen vor und stecke die Box, natürlich gut verpackt und entsprechend gesichert, in deinen Rucksack. Pass aber auf, denn es entstehen hohe Temperaturen.

Auch auf deiner Tour im besonders eisigen Winter ist eine solche Kochmethode von Vorteil. Während dein Essen kocht, nimmst du die heiße bis warme Box auch einfach in die Hand, um dich aufzuwärmen.

Im Winter wärmst du dich an dem warmen Behälter auf
Im Winter wärmst du dich an dem warmen Behälter auf

Abmessungen: Durch das kleine Packmaß von 25,8 x 24,8 x 13,3 Zentimeter (je nach Modell) passt die Box in jeden Rucksack. Daher ist sie auch ideal für einen kleinen Notfallrucksack geeignet. Auch bietet es sich an, sie einfach in (etwas größere) Hosentaschen einzustecken.

Der Edelstahl ist hochgradig hitzeleitend und im Inneren hygienisch und lebensmittelecht. Auch die Reinigung des Produkts fällt leicht.

Solltest du die Box tatsächlich in den Rucksack packen, musst du dir keine Sorgen machen. Die Klappverschlüsse und der luftdichte Silikonring sorgen dafür, dass die Box luftdicht und auslaufsicher verpackt und verstaut wird.

Das System mit einem Wärmekissen wird schon seit Längerem von Soldaten und Survivalisten genutzt und findet guten Anklang. Die Handhabung ist im Vergleich zu einem offenen Feuer relativ sicher.

Nachteile

Allerdings bist du mit der Box nicht in der Lage, dich und dein Kind, dich und deine Begleitung oder gar dich und deine ganze Familie zu versorgen.

Das Volumen der kleinsten Edelstahlschale misst 320 Milliliter. Damit kochst du Teewasser für höchstens zwei Personen, aber das Mittagessen reicht nur für eine Person aus.

Daher ist die kleine Box von BaroCook auch eher für Solo-Touren geeignet. Es gibt aber auch andere Modelle mit einem Fassungsvermögen von 850 ml, 900 ml und 1.200 ml. Hier gibt es teilweise auch Unterschiede in der Form, nicht nur in der Größe.

BaroCook bietet sogar einen Thermo-Druckkochtopf für das System mit Wärmekissen an. Durch das breite Angebot findest du also sicher genau das, was du benötigst.

Preisgestaltung bei BaroCook

Die Preise für die Einsteiger-Sets beginnen bei ca. 15 Euro, während der Thermo-Druckkochtopf etwa 91 Euro kostet.

Izzy Barocook flammenloses Kochsystem 320ml Box Container

Izzy Barocook flammenloses Kochsystem 320ml Box Container
  • Die 1 x 20 g Packs heizen bis zu ca. 40 Minuten und erreichen bis zu 95°C
  • Edelstahlschale mit Deckel, Inhalt der Schale 320 ml
  • Heizdauer pro Pack ca. 40 min. Somit können 1 Mahlzeit erhitzen
  • Barocook ist perfekt um Reis, Nudeln oder Fertiggerichte zu erhitzen

ab EUR 14,99

Artikel anschauen

Barocook Kochbehälter rechteckig durchsichtig, schwarz/transparenter deckel, 850 ml

Barocook Kochbehälter rechteckig durchsichtig, schwarz/transparenter deckel, 850 ml
  • Kochen ohne Feuer und Flamme, Gas oder Strom: Dank des Doppelkammersystems und Hitzepacks kommt der patentierte Survival-Kochherd von BaroCook ohne Brennstoff aus und ist außerdem tragbar, günstig und umweltfreundlich.
  • Um auch unterwegs im Auto oder Zug, beim Campen, Picknick, Outdoor-Aktivitäten oder aber im Büro nicht auf eine warme, frisch zubereitete Mahlzeit verzichten zu müssen, wurden das BaroCook-System kreiert.
  • Das Doppelkammersystem besteht aus einem herausnehmbaren rechteckigen Innenbehälter aus Edelstahl, einem Außenbehälter aus Kunststoff, einem luftdichten Silikonring sowie einem Verschlussdeckel mit seitlichen Laschen.

ab EUR 49,00

Artikel anschauen

10 Stück Ersatz-Wärmekissen kosten ca. 12 Euro. Alle Produkte findest du auch nochmal auf der offiziellen Seite vom Hersteller.

Zusammenfassung

Leider ist Barocook etwas teuer, um ein Essen zu kochen oder warm zu halten.

Dafür hast du aber ein sicheres Werkzeug an der Hand, mit dem du morgens nicht einmal deinen Schlafsack verlassen musst, um dein Frühstück zu erwärmen.

Sollten dir die Preise zu hoch sein, dir die Idee aber zusagen, bekommst du bald eine Anleitung. In dieser zeige ich dir, wie du dir die Wärmekissen selbst herstellst.

Bis dahin freue ich mich auf dein Feedback. Lass also gern einen Kommentar hier.


Hast du bereits von den Wärmekissen gehört?

Vielleicht sogar selbst schon getestet? Berichte gerne von deinen Erfahrungen.


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen


Am meisten gelesen in der Kategorie “Bushcraft”

Abonniere gleich meine Artikel und ich schicke dir eine E-Mail mit den neuesten Inhalten zu Survival und Bushcraft. Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung, mit der du dein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten knüpfst.

Zeige, dass du zur Survival- und Bushcraft-Gemeinde gehörst!

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin, und hier lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zu Survival und Bushcraft. Damit bist für deinen nächsten Ausflug erstklassig vorbereitet. Weiterhin stelle ich eine kostenlose Gefährtensuche bereit. Mit der suchst und findest du für deinen Ausflug Gleichgesinnte.


Abonniere die Artikel und lerne großartige Techniken und Tipps zu Survival und Bushcraft.

Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung und knüpfe damit ein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.