Das richtige Messer finden [Grundlagen-Guide]

Kategorie: Ausrüstung | noch kein Kommentar


Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.

Das richtige Messer finden [Grundlagen-Guide]

Kennst du das Gefühl, dass du ein Messer kaufen möchtest, aber keinen Überblick hast, weil es so viel Auswahl gibt?

Mir ging es so.

Ich war verwirrt und überfordert.

Welches Messer ist nun das RICHTIGE für mich?

Es gibt tausend verschiedene Messer. Es gibt zig Stahlarten. Es gibt Gesetze.

Die Lösung: Grundlagen schaffen. Danach wird die Wahl leichter fallen.

Die Grundlagen wirst du nun in dem Artikel lernen.

Messer-Empfehlungen im Netz

Hast du auch bei Google eingegeben "bestes survival messer" oder "bushcraft messer top 10"?

Ich landete auf unzähligen Websites. Ich sah tolle Messer. Und ich sah unzählige Messer, die garantiert nicht das richtige für meine Bedürfnisse waren.

Die Messerauswahl ist so individuell wie jeder Mensch.

Was soll ich mit einem Survial-Messer, das eine 18 cm lange Klinge hat? Ich will Messer immer im Rucksack tragen. Das gibt Probleme mit dem Gesetz.

Eine andere Website empfiehlt mir ein Bushcraft-Klappmesser, weil es so handlich ist. Doch ich brauche ein Messer zum Holz spalten. Die Empfehlung trifft auch hier nicht meinen Anspruch.

Du merkst: die Messerauswahl ist eine sehr persönliche Sache je nach deinen Bedürfnissen.

Ich gebe dir nun einen Überblick, der die tausend Möglichkeiten auf ein paar reduzieren wird.

Das richtige Messer finden
Das richtige Messer finden

Der Stahl

Ich halte mich kurz, damit du schnell zu deinen Antworten kommst.

Es reicht wenn du weißt, dass es drei verschiedene Stahlklassen gibt.

  • Kohlenstoffstahl / Carbonstahl
  • rostfreier Stahl
  • Werkzeugstahl

Ich zeige dir dazu nun die drei wichtigsten Fakten.

Die Skala reicht von 1 bis 10. 1 = sehr gut, 10 = sehr schlecht.

  Kohlenstoffstahl /
Carbonstahl
rostfreier Stahl Werkzeugstahl
Erfolg beim Schleifen 1 6 3
Robustheit 1 6 3
Resistenz gegen Rost 8 1 4
GESAMT Ø 3,3 4,3 3,3

Was schließen wir daraus?

Wenn du ein richtig robustes Messer suchst, das du gut schleifen kannst, dann nimm eins aus Kohlenstoffstahl. Der Nachteil ist, dass es schnell rostet.

Das bedeutet, dass Feuchtigkeit immer sofort vom Messer entfernt werden muss.

Suchst du ein rostfreies Messer und etwas im Mittelfeld, greife zu rostfreiem Stahl. Damit bist du gut bedient.

Der Griff

Die Fakten sind schnell erklärt.

Du suchst etwas rutschfestes und langlebiges: nimm Kunststoff als Material beim Griff.

Wenn du es schicker haben willst, nimm Holz. Das ist nicht so rutschfest und langlebig wie Kunststoff, aber auch in Ordnung.

Hier musst du dich nur zwischen den beiden Arten entscheiden.

Messergriffe
Messergriffe

Die Länge

Die Länge eines Messers ist sicher für viele besonders wichtig. Ich gehe auf die Messer ein, die unter und über 12 cm Klingenlänge sind.

12 cm als Richtwert deshalb, weil ab 12 cm Klingenlänge das Tragen und Nutzen in öffentlichen Bereichen illegal ist.

Klingenlänge bis 12 cm

Ist die Messerklinge über 12 cm lang, wird das Thema schwierig. Daher hier schon vorab mein Tipp: nimm ein feststehendes Messer unter 12 cm Klinge. Damit bist du auf der sicheren Seite.

Das Gesetzt sagt nämlich aus:

"Es ist verboten, Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen".

Hier kurz ein Hinweis: ein Klappmesser mit 4,7 cm Klingenlänge, das sich mit einer Hand öffnen läßt und bei dem die Klinge blockiert, ist VERBOTEN draußen bei sich zu tragen (du darfst es besitzen). Andererseits sind Messer erlaubt zu besitzen und zu führen, wenn diese mit einer Hand zu öffnen gehen, aber nicht feststellbar sind.

Lies dazu auch meinen Artikel “Was sind Einhandmesser und warum sind sie verboten?”.

Es gibt tolle Messer, deren Klingen unter 12 cm lang sind. Damit kannst du auch Batoning (Holz spalten) machen. Zwar nicht die großen Klötze, aber für dein Feuer nutzbar.

Meine Kombination sieht so aus: ich habe eine Axt fürs grobe Holz. Um das kleine Holz zu spalten, kommt das 12 cm Messer zum Zuge.

Da bist du mit einer 20 cm Klinge auch nicht besser bedient. Das ist klobig, schwer und viel zu dick fürs Batoning.

Klingenlänge in öffentlichen Räumen
Klingenlänge in öffentlichen Räumen

Klingenlänge über 12 cm

Sicher, solche Messer kannst du dir auch zulegen. Und die sind auch unheimlich nützlich wenn die Welt untergeht.

Aber noch geht sie nicht unter. Daher überlege dir vorher, ob du es wirklich brauchst und die Risiken eingehst.

Ganz ehrlich: ich möchte keinem mit einer 20 cm Klinge begegnen. Das wirkt bedrohlich.

Kennst du noch die Jugendlichen, die unbedingt einen dicken BMW fahren mussten? Solche gibt es auch in der Survival-Branche. Manche müssen sich mit einem großen Messer schmücken

Auf mich wirkt das wie der kindliche Wunsch nach Aufmerksamkeit. Falls du dazu gehörst und dich angesprochen fühlst: das Interesse an dir wird nicht durch ein großes Messer erzeugt. Menschen finden dich interessant weil du etwas zu bieten hast - dein Wissen, deine Fähigkeiten, Erlebnisse oder Tipps.

Falls du aus anderen Gründen ein großes Messer brauchst, würde ich mich freuen wenn du mir deine Beweggründe erklärst. Vielleicht treffen wir uns ja mal. Oder du schreibst sie mir hier in die Kommentare.

Wenn es um eine Kaufentscheidung geht: eine Klingenlänge über 12 cm ist illegal in deutschen Wäldern und Wiesen zu tragen und zu nutzen. Wiege die Vor- und Nachteile gut ab.

Du bist dir nicht sicher, welches Messer legal oder illegal ist? Dann lies meinen exklusiven Ratgeber “Messer-Recht in Deutschland”.

Die Dicke

Es gibt dünne und dicke Messer. Dicke Messer sind mindestens 4 bis 5 mm breit am Messerrücken.

Diese dicken Messer sind robuster. Du kannst damit hacken oder Holz spalten. Auch beim Hebeln, zum Beispiel Rinde vom Baum hebeln, bleibt alles gerade und dran wie es sein muss.

Dünne Messer sind dafür leichter, brechen aber schneller. Dafür sind diese zum Schnitzen gut geeignet oder um Fleisch und Fisch zu filetieren.

Dicke und dünne Messer
Dicke und dünne Messer

Die Bauart

Es gibt Klappmesser und feststehende Messer.

Robuster und stabiler sind die feststehenden Messer (Full Tang). Und diese empfehle ich auch durchgängig.

Klappmesser sind etwas sicherer, weil die Klinge gut “eingepackt” ist.

Am Ende sind es aber persönliche Vorlieben, die hier zählen.

Klappmesser
Klappmesser

Zusammenfassung

Bestimmt gibt es zu allen Punkten auch eine Ausnahme.

Klappmesser können auch sehr stabil sein.

Mit einer 18 cm Klinge kannst du vielleicht auch sehr dünne Hölzer spalten.

Manche schwören auf Werkzeugstahl und werden sich über verschiedene Härtegrade belesen.

Das möchte ich gar nicht in Frage stellen, denn wie oben schon beschrieben:

Die Messerauswahl ist so individuell wie jeder Mensch.

Ich denke, dass ich einen Überblick der Basics schaffen konnte.

Du kannst nun deine Wahl besser einschränken. Zum Beispiel so: “Messer rostfrei, unter 12 cm Klinge, Kunststoffgriff, feststehend”.

Hier ein paar Beispiele und Empfehlungen. Alle Messer sind von Qualitätsmarken und du machst beim Kauf grundsätzlich nicht viel falsch.

Messer rostfrei, unter 12 cm Klinge, Holzgriff, feststehend:

Puma IP Gürtelmesser, Olivenholz-Griffschalen Messer, Mehrfarbig, One Size

Puma IP Gürtelmesser, Olivenholz-Griffschalen Messer, Mehrfarbig, One Size
  • Grifflänge: 11.7cm
  • every day carry
  • Gesamtlänge: 21.9cm
  • Gewicht: 220g

ab EUR 55,31

Artikel anschauen

Messer rostfrei, unter 12 cm Klinge, Kunststoffgriff, feststehend:

Morakniv Multi Mount Gürtelmesser Garberg, Mehrfarbig, One Size

Morakniv Multi Mount Gürtelmesser Garberg, Mehrfarbig, One Size
  • Grifflänge: 12.0cm
  • every day carry
  • Gesamtlänge: 22.8cm
  • Gewicht: 244g

ab EUR 69,48

Artikel anschauen

Es gibt noch viele weitere tolle Messer, besonders von Qualitätsfirmen, wie Fallkniven (höherpreisig), Morakniv (mittelpreisig), Bergvist (Klappmesser, günstig) oder Puma (mittelpreisig).


Das ist doch ein Anfang oder?

Was denkst du dazu? Schreib es mir in die Kommentare.


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen


Am meisten gelesen in der Kategorie “Ausrüstung”

Abonniere gleich meine Artikel und ich schicke dir eine E-Mail mit den neuesten Inhalten zu Survival und Bushcraft. Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung, mit der du dein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten knüpfst.

Zeige, dass du zur Survival- und Bushcraft-Gemeinde gehörst!

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin, und hier lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zu Survival und Bushcraft. Damit bist für deinen nächsten Ausflug erstklassig vorbereitet. Weiterhin stelle ich eine kostenlose Gefährtensuche bereit. Mit der suchst und findest du für deinen Ausflug Gleichgesinnte.


Abonniere die Artikel und lerne großartige Techniken und Tipps zu Survival und Bushcraft.

Erhalte außerdem eine gratis PDF-Anleitung und knüpfe damit ein eigenes Paracord-Armband in nur 15 Minuten.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.