Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

50 Outdoor-Aktivitäten für Kinder im Winter – So wird der Winter zum Erlebnis

Von Schneeballschlacht über Iglubau bis hin zur Naturerkundung: Entdecke Outdoor-Aktivitäten für Kinder im Winter. Finde eine umfangreiche Liste mit Ideen.

von Martin Gebhardt | Camping | noch kein Kommentar | Lesezeit 9 Min

Aktualisiert am 26.03.2024 7.558 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
50 Outdoor-Aktivitäten für Kinder im Winter – So wird der Winter zum Erlebnis

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • 50 Outdoor-Aktivitäten für Kinder im Winter, um sie aktiv und unterhaltsam zu halten
  • Aktivitäten reichen von Schneeballschlachten bis zu winterlichen Schatzsuchen
  • Bewegung an der frischen Luft ist gut für Körper und Seele
  • Winterliche Aktivitäten stärken das Immunsystem und motorische Fähigkeiten
  • Spielen im Freien hat positive Auswirkungen auf die Psyche und fördert das Wohlbefinden
  • Wichtig: Sicherheitshinweise beachten und warme Kleidung tragen

Du fragst dich, wie du deine Kinder auch im Winter draußen aktiv halten und ihnen gleichzeitig eine Menge Spaß bereiten kannst?

Gerade in der kalten Jahreszeit neigen viele Kinder dazu, sich lieber drinnen zu verkriechen und stundenlang vor dem Bildschirm zu sitzen.

Das ist nicht nur ungesund, sondern auch langweilig und frustrierend.

Du möchtest deinen Kindern jedoch zeigen, wie viel Spaß sie auch im Winter draußen haben können und ihnen unvergessliche Erlebnisse ermöglichen.

Dann habe ich hier genau das Richtige für dich!

In diesem Blogbeitrag stelle ich dir 50 Outdoor-Aktivitäten vor, die deine Kinder begeistern werden und den Winter zum Erlebnis machen.

Von Schneeballschlachten über Naturerkundung bis zu winterlichen Schatzsuchen - hier findest du garantiert die passende Aktivität für jedes Alter und jeden Geschmack.

Lass uns gemeinsam den Winter aktiv und abenteuerlich gestalten!

Warum ist es wichtig, dass Kinder auch im Winter draußen spielen und aktiv sind?

Als ich klein war, gab es nichts Schöneres für mich, als draußen im Schnee zu spielen. In Thüringen hatten wir früher immens viel Schnee und ich wartete schon sehnsüchtig darauf.

Ich erinnere mich noch genau an die Freude, die ich empfand, als ich einen perfekten Schneeball formen konnte und ihn dann auf meine Eltern warf. Oder als wir gemeinsam einen Schneemann bauten und uns danach zu Hause mit einem Fußbad aufwärmten.

Diese Erlebnisse haben mich geprägt und mir gezeigt, wie wichtig es ist, auch im Winter draußen aktiv zu sein.

Und diese Erfahrungen möchte ich auch anderen Kindern weitergeben, damit sie die Schönheit des Winters entdecken und erfahren können, wie viel Freude und Spaß man draußen haben kann.

winterlandschaft thueringen

Lasst uns mal ganz ehrlich sein: Wer sitzt denn gerne den ganzen Winter über nur drinnen herum? Keiner, richtig!

Und das ist auch gut so, denn Bewegung an der frischen Luft tut nicht nur unserem Körper, sondern auch unserer Seele gut.

Also Schluss mit dem Gejammer über Kälte und Schnee und raus mit euch in die Natur. Tobt euch im Schnee aus, baut Schneemänner oder geht Schlittenfahren.

Das hält euch nicht nur warm, sondern stärkt auch euer Immunsystem und eure motorischen Fähigkeiten.

Im Winter kann es zwar etwas schwieriger sein, die Kleinen zu motivieren, aber es gibt viele Aktivitäten, die Spaß machen und auch noch gesund sind.

Ferner hat das Spielen im Freien auch positive Auswirkungen auf die Psyche. Die Sonnenstrahlen im Winter helfen dabei, Vitamin D zu produzieren und fördern somit das Wohlbefinden.

Wenn die Sonne dann noch durch die Wolken bricht, fühlt man sich gleich doppelt so glücklich und zufrieden.

winterlandschaft mit sonne

Winter-Outdoor-Aktivitäten für Kinder

Der Winter ist eine großartige Jahreszeit, um mit den Kindern draußen zu sein und gemeinsam Spaß zu haben.

Obwohl es draußen kalt ist und es früher dunkel wird, gibt es viele Outdoor-Aktivitäten, die auch im Winter möglich sind.

Hier kommt nun die große Liste, welche ich in verschiedene Kategorien eingeteilt habe.

Schneevergnügen

  1. Schneeballschlacht: Eine klassische Aktivität im Winter, bei der Kinder eine Schneeballschlacht organisieren und gegeneinander antreten können. Es gibt zahlreiche Varianten, wie beispielsweise ein Spiel, bei dem zwei Mannschaften gegeneinander antreten und versuchen, die Flagge des anderen Teams zu erobern.
  2. Schneemann bauen: Eine weitere klassische Winteraktivität, bei der Kinder mit Schnee spielen und einen Schneemann bauen. Hier können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und den Schneemann nach Lust und Laune dekorieren.
  3. Schlittenfahren: Schlittenfahren ist ein weiterer Klassiker im Winter. Kinder können ihre Schlitten auf einem nahegelegenen Hügel oder einer Rodelbahn ausprobieren und um die Wette fahren.
  4. Schlittenrennen veranstalten: Ein Rennen mit dem Schlitten zu veranstalten, ist eine großartige Möglichkeit für Kinder, ihre Schlittenfahrkünste zu testen und zu verbessern. Sie können ein eigenes Rennen organisieren und die Strecke vorbereiten.
  5. Skifahren: Für Kinder, die schon etwas erfahrener sind und eine größere Herausforderung suchen, bietet sich Skifahren an. Es gibt viele Skigebiete, die auch für Kinder geeignet sind und entsprechende Kurse anbieten.
  6. Schneeschuhwandern (auch bei Nacht): Schneeschuhwandern ist eine großartige Möglichkeit, die Natur im Winter zu erkunden. Besonders spannend wird es, wenn die Kinder bei Nacht eine Schneeschuhwanderung machen, um die sternenklare Nacht und die winterliche Stille zu genießen.
  7. Iglu bauen: Kinder können im Winter lernen, wie man ein Iglu baut, um sich in der Natur zu schützen und zu wärmen. Dabei lernen sie nicht nur handwerkliche Fähigkeiten, sondern auch etwas über den Schnee und das Wetter.
  8. Schneeforts bauen: Schneeforts sind ein großartiges Ziel für eine Schneeballschlacht und bieten Kindern die Möglichkeit, ihre Kreativität zu entfalten. Sie können ihr eigenes Schneefort bauen und es mit Schnee und anderen natürlichen Materialien dekorieren.
  9. Schneehöhlen graben: Eine Schneehöhle zu graben, kann für Kinder ein aufregendes Abenteuer sein. Sie können ihre eigene Schneehöhle graben und sich darin verstecken oder in ihr spielen.
  10. Eisskulpturen schnitzen: Kinder können im Winter lernen, wie man Eisskulpturen schnitzt und somit ihr künstlerisches Talent fördern. Sie können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre eigene Skulptur aus Eis gestalten.
  11. Schneeschlösser bauen: Kinder können Schneehöhlen und Schneeforts nicht nur bauen, sondern auch Schneeschlösser und andere fantasievolle Schneegebilde erschaffen. Mit Eimern oder Schaufeln können sie den Schnee formen und gestalten, um ihre eigenen Schneeschlösser zu bauen.
  12. Schneegeländespiele wie Capture the Flag oder Flag Football spielen: Diese Spiele sind perfekt für den Winter und erfordern nur eine offene Schneefläche und ein paar Flaggen oder Marker. Kinder können in Teams gegeneinander antreten, um die Flaggen des anderen Teams zu erobern, während sie durch den Schnee rennen und sich verstecken.
  13. Eisskulpturen-Workshops besuchen: Viele Städte und Gemeinden bieten Eisskulpturen-Workshops an, bei denen Kinder lernen können, wie man aus Eisblöcken beeindruckende Skulpturen schnitzt. Diese Workshops sind eine großartige Möglichkeit, die kreative Seite der Kinder zu fördern und ihnen neue Fähigkeiten beizubringen.
  14. Eisskulpturenfestival besuchen und bewundern: Wenn es ein Eisskulpturenfestival in Ihrer Nähe gibt, sollten Sie es auf jeden Fall besuchen. Diese Festivals bieten eine erstaunliche Gelegenheit, die erstaunlichen Fähigkeiten von Eiskünstlern zu bewundern und sich von den faszinierenden Skulpturen inspirieren zu lassen.
  15. Schneeball-Weitwurf-Wettbewerbe durchführen: Kinder können sich in Teams aufteilen und um die weiteste Schneeballwurfweite wetteifern. Das ist nicht nur eine unterhaltsame Aktivität, sondern auch eine vielversprechende Möglichkeit, ihre Kraft und Koordination zu verbessern.
  16. Hundeschlittenfahrten unternehmen: Hundeschlittenfahrten sind eine aufregende und einzigartige Möglichkeit, den Winter zu erleben. Kinder können die Natur aus einer neuen Perspektive entdecken, während sie durch den Schnee gezogen werden.
  17. Winterliches Bogenschießen lernen und ausüben: Bogenschießen ist eine spannende Sportart, die im Winter noch faszinierender wird. Kinder können lernen, wie man mit einem Bogen und Pfeil umgeht und ihre Schießfähigkeiten in einer winterlichen Umgebung verbessern.
kinder rodeln

Eisige Abenteuer

  1. Eislaufen auf einem zugefrorenen See oder Teich: Eislaufen ist eine beliebte Winteraktivität für Kinder und Erwachsene. Wenn die Bedingungen sicher sind, können Kinder auf zugefrorenen Seen oder Teichen ihre Schlittschuhe anziehen und sich auf dem glatten Eis bewegen. Es ist wichtig, vorherige Recherche durchzuführen und sicherzustellen, dass das Eis dick genug ist, um das Gewicht der Kinder zu tragen.
  2. Eishockey spielen: Eishockey ist ein Teamsport, der besonders im Winter auf Natureis gespielt wird. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Koordination und Ausdauer von Kindern zu fördern, während sie gleichzeitig Spaß mit Freunden haben. Es gibt viele öffentliche Eisbahnen, auf denen Kinder Eishockey spielen können.
  3. Eisfischen: Eisfischen ist eine faszinierende Winteraktivität für Kinder, bei der sie lernen, wie man auf einem zugefrorenen See oder Teich fischt. Kinder können lernen, wie man Löcher in das Eis bohrt, Köder verwendet und Fische fängt.
  4. Schlittschuhwandern: Schlittschuhwandern ist eine Aktivität, bei der Kinder auf den Eisflächen wandern oder spazieren gehen, ohne Schlittschuhe zu tragen. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Schönheit der winterlichen Landschaft zu genießen und gleichzeitig körperliche Aktivität zu betreiben.
  5. Eisklettern: Eisklettern ist eine aufregende Winteraktivität, bei der Kinder lernen, auf gefrorenen Wasserfällen und Felsen zu klettern. Es ist eine anspruchsvolle Aktivität, die Technik, Ausdauer und Konzentration erfordert und eine Herausforderung für Kinder darstellt.
  6. Winter-Geo-Caching durchführen: Geocaching ist eine Art moderner Schnitzeljagd, bei der Kinder mithilfe von GPS-Koordinaten Schätze und Verstecke in der Natur suchen. Im Winter kann diese Aktivität zu einer Herausforderung werden, wenn die Suche im Schnee stattfindet und die Verstecke durch die weiße Landschaft schwerer zu finden sind.
outdoor ideen fuer kinder im winter

Lies auch

Die 5 besten Schnitzmesser für Kinder - und warum ich keine Opinel-Messer empfehle + Schnitzratgeber für Eltern – Erfahre vom Wildnispädagogen und Wildnis-Mentor, welche Messer am besten für Kinder zum Schnitzen geeignet sind. Sind Opinel Kindermesser wirklich gut?

Naturerkundung im Winter

  1. Winterwanderungen: Gemeinsam mit den Kindern können winterliche Wanderungen unternommen werden, um die Schönheit der Natur im Winter zu erleben und neue Entdeckungen zu machen. Dabei können verschiedene Routen und Schwierigkeitsgrade gewählt werden, je nach Alter und Fähigkeiten der Kinder.
  2. Vögel füttern und beobachten: Im Winter haben es Vögel schwer, Nahrung zu finden. Eine Möglichkeit, um sie zu unterstützen und gleichzeitig die Natur zu beobachten, ist das Füttern von Vögeln. Dabei können die Kinder lernen, verschiedene Vogelarten zu erkennen und ihr Verhalten zu beobachten.
  3. Winterliche Tierspuren in der Natur erkunden und bestimmen: Im Winter sind Tierspuren im Schnee (Hier mein großer Tierspuren-im-Schnee-Guide) gut sichtbar. Gemeinsam mit den Kindern können diese Spuren erkundet und bestimmt werden, um mehr über die Tiere und ihre Lebensweise zu erfahren. Hier mein Ratgeber dazu.
  4. Winterliche Naturfotografie: Im Winter bietet die Natur viele Motive für die Fotografie. Gemeinsam mit den Kindern können winterliche Landschaften und Details wie Eiszapfen oder Schneekristalle fotografisch festgehalten werden.
  5. Winterliche Sternenbeobachtung: Im Winter bietet sich bei klarem Himmel die Möglichkeit, den Sternenhimmel zu beobachten. Dabei können die Kinder mehr über die Sternbilder und ihre Bedeutung erfahren.
  6. Einen Wald-Spaziergang unternehmen und Baumgeschichten erzählen: Gemeinsam mit den Kindern kann ein Spaziergang im Wald unternommen werden, bei dem verschiedene Baumarten entdeckt und ihre Geschichten erzählt werden.
  7. Winterliche Wildkräuter sammeln und bestimmen: Auch im Winter gibt es einige Wildkräuter, die geerntet und bestimmt werden können. Dabei können die Kinder lernen, wie man Wildkräuter verwendet und welche Heilwirkung sie haben.
  8. Outdoor-Kochworkshops im Winter veranstalten: Im Winter können auch draußen kulinarische Erlebnisse geschaffen werden. Gemeinsam mit den Kindern können Outdoor-Kochworkshops veranstaltet werden, bei denen winterliche Gerichte zubereitet werden.
  9. Winterliche Lagerfeuerabende veranstalten: Auch im Winter können Lagerfeuerabende veranstaltet werden, um gemeinsam am Feuer zu sitzen und Geschichten zu erzählen. Dabei können auch Marshmallows oder Stockbrot (Finde hier mein perfektes Stockbrot-Rezept mit und ohne Hefe) gegrillt werden.
  10. Winterliches Zeltlager im Wald aufbauen und übernachten: Wer noch mehr Abenteuerlust verspürt, kann gemeinsam mit den Kindern ein winterliches Zeltlager im Wald aufbauen und dort übernachten. Dabei sollten aber unbedingt alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.
  11. Winterliches Outdoor-Storytelling veranstalten: Gemeinsam mit den Kindern können winterliche Geschichten erfunden und erzählt werden. Dabei kann auch eine kleine Aufführung inszeniert werden.
  12. Einen Winterwald-Natur- und Sinnesparcours aufbauen: Ein Natur- und Sinnesparcours im Winterwald kann die Sinne schärfen und die Naturverbundenheit fördern. Dabei können verschiedene Stationen wie Schneeballschießen oder Schneemannbauen eingerichtet werden.
  13. Einen Winterwald-Waldgeist erschaffen und Geschichten erfinden: Die Kinder können gemeinsam einen Winterwald-Waldgeist erschaffen, indem sie Materialien aus der Natur sammeln, wie Zweige, Blätter, Moos und Tannenzapfen. Aus diesen können sie dann eine Figur gestalten und ihr eine Geschichte geben. Vielleicht ist der Waldgeist ein Beschützer des Waldes oder ein mystisches Wesen, das den Kindern auf ihren Winterabenteuern zur Seite steht.
  14. Winterliche Outdoor-Skulpturen schnitzen aus Naturmaterialien: Die Kinder können kreativ werden und aus Naturmaterialien wie Ästen, Zweigen und Rindenstücken winterliche Skulpturen gestalten. Vielleicht möchten sie einen Schneemann oder ein Rentier schnitzen oder eine abstrakte Skulptur, die ihre Fantasie beflügelt.
unterschlupf im schnee

Kreatives Spielen im Freien

  1. Malen und Basteln mit Naturmaterialien wie Eis, Schnee, Zweigen und Tannenzapfen: Die Natur bietet im Winter eine Fülle an Materialien zum Malen und Basteln. Mit Eis kann man beispielsweise tolle Farbverläufe erzeugen, Schnee kann als Hintergrund für Gemälde dienen und aus Tannenzapfen und Zweigen lassen sich kleine Figuren und Tiere basteln.
  2. Schatzsuche im Schnee: Eine Schatzsuche im Schnee ist eine spannende und abenteuerliche Aktivität für Kinder. Man kann im Vorfeld kleine Schätze verstecken und die Kinder mit Hinweisen auf die Suche schicken. Dabei können sie ihre Orientierungsfähigkeiten im Schnee verbessern und lernen, Rätsel zu lösen.
  3. Verstecken spielen im Schnee: Verstecken spielen im Schnee ist ein Klassiker unter den Winteraktivitäten für Kinder. Die weiße Pracht bietet zahlreiche Versteckmöglichkeiten und erschwert es den Suchenden, ihre Freunde zu finden. Dabei können sie ihre Kreativität und ihre Fähigkeiten im Umgang mit der Natur verbessern.
  4. Outdoor-Theater oder -Musik machen: Kinder können im Winter auch ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie ein kleines Theaterstück oder Musikstück einstudieren und draußen aufführen. Dabei können sie ihre Fantasie und ihre Kreativität ausleben und lernen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen.
  5. Schneefiguren modellieren: Schneefiguren modellieren gehört zu den Klassikern unter den Winteraktivitäten für Kinder. Mit etwas Geschick und Fantasie können aus Schnee kleine Kunstwerke entstehen. Dabei lernen die Kinder, ihre Feinmotorik und ihre Kreativität zu verbessern.
  6. Schneebilder erstellen: Schneebilder erstellen ist eine tolle Aktivität für Kinder, bei der sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Mit Schnee und Farbe können sie beispielsweise ein Winterlandschaftsbild gestalten oder eigene Fantasiebilder erschaffen.
  7. Winterliche Gedichte oder Geschichten schreiben: Winterliche Gedichte oder Geschichten schreiben ist eine schöne Möglichkeit, um die kreativen Fähigkeiten der Kinder zu fördern. Dabei können sie ihre Fantasie und ihr sprachliches Ausdrucksvermögen verbessern.
  8. Einen Schnee-Memory-Parcours aufbauen: Einen Schnee-Memory-Parcours aufbauen ist eine tolle Idee, um die körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Kinder zu verbessern. Dabei können sie sich verschiedene Schnee-Memory-Spiele einfallen lassen und sie draußen aufbauen.
kinder schneeengel

Bastelideen für den Winter

  1. Eiskerzen: Wasser in eine Form füllen (z.B. Becher oder Schüssel), eine Kerze in die Mitte stellen und über Nacht einfrieren lassen. Am nächsten Tag hat man eine schöne Eiskerze.
  2. Schneekugeln basteln: Kleine Figuren oder Objekte in ein Einmachglas legen, mit Wasser und Glitzer füllen und gut verschließen. Schon hat man eine selbst gemachte Schneekugel.
  3. Winterliche Fensterbilder: Mit Window-Color Farben winterliche Motive auf ein Fenster malen oder mit Schneeflocken-Vorlagen arbeiten.
  4. Winterliche Mobiles: Aus Zweigen und Schnüren ein Mobile basteln und mit winterlichen Motiven (z.B. Schneeflocken, Tieren) dekorieren.
  5. Eisfiguren malen: Eisfiguren malen ist eine schöne Bastelidee für den Winter. Dafür können die Kinder einfache Eisformen aus Papier oder Pappe ausschneiden und sie mit Farbe bemalen. Die fertigen Eisfiguren können dann im Kinderzimmer oder draußen aufgestellt werden.
spurenlesen im schnee

Sicherheitshinweise für den Winter

Was gibt es Schöneres, als im Schnee zu toben, Schneemänner zu bauen und Schlitten zu fahren?

Doch bevor die Kids ab ins Freie stürmen, sollten ein paar wichtige Punkte für ihre Sicherheit beachtet werden.

Ich habe hier ein paar Tipps für das richtige Verhalten bei Kälte und Schnee, damit der Spaß im Freien nicht getrübt wird.

  • Zieht die Kleinen warme Kleidung an! Das mag banal klingen, aber wenn es draußen kalt ist, sind Jacken, Mützen und Handschuhe unverzichtbar. Wer keine Lust auf Frostbeulen hat, sollte außerdem darauf achten, dass auch die Füße warm eingepackt sind.
  • Vorsicht beim Toben im Schnee! Beim Spielen im Schnee solltest du deine Kinder immer im Auge behalten werden. Tief verschneite Felder oder Straßen sollten vermieden werden, um das Risiko von Stürzen oder Unfällen zu minimieren.
  • Spaß ja, aber mit Bedacht. Wenn es draußen kalt ist, ist es besonders wichtig, dass die Kinder sich nicht überanstrengen. Wer zu viel tobt, kann schnell auskühlen und Krankheiten riskieren. Eine Pause zwischendurch ist deshalb immer eine gute Idee.

Und zu guter Letzt: Vertraue auf das guten alte Bauchgefühl. Wenn du das Gefühl hast, dass es draußen zu kalt oder zu gefährlich für die Kinder ist, dann nimm sie lieber mit rein und wärme sie auf.

Denn nur so können sie sich auch langfristig an den Spaß im Schnee erinnern – und nicht an der Erkältung danach.

Zusammenfassung

Ich weiß, es kann eine Herausforderung sein, bei niedrigen Temperaturen und schlechtem Wetter motiviert zu bleiben und nach draußen zu gehen, aber es lohnt sich wirklich.

Mit etwas Planung und Kreativität können wir als Eltern und Pädagogen dafür sorgen, dass Kinder auch in der kalten Jahreszeit genügend Zeit im Freien verbringen und sich aktiv betätigen.

Deswegen lade ich dich herzlich ein, gemeinsam mit den Kindern den Winter aktiv zu erleben.

Lass uns den Schnee und das Eis nutzen, um gemeinsam kreativ zu werden und spielerisch zu lernen.

Wir können uns nicht nur gesund und fit halten, sondern auch die Schönheit und die Wunder der Natur im Winter entdecken.

Also, komm schon, lass uns gemeinsam hinausgehen und den Winter in vollen Zügen genießen!

Dieser Ratgeber gehört zur Reihe "Outdoor mit Kindern" und hier findest du noch mehr:

Dein Martin vgwort

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

Ratgeber teilen
Martin Gebhardt

Autor des Ratgebers


Martin Gebhardt

Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

War dieser Ratgeber hilfreich?

19 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

JaNein

5.00 von 5 Punkten (19 Bewertungen)

Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie Camping


Outdoor-Produkte, die ich getestet habe

Um dir bei der Auswahl der besten Outdoor-Produkte zu helfen, habe ich habe ich gemeinsam mit meinem Team viele Produkte getestet. Finde hier persönliche Erfahrungen und Empfehlungen von mir und anderen Autoren, die auf jahrelanger Praxis basieren.

👉 Alle Reviews findest du hier

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN