Sichere dir 2 Birkenrinden-Lernvideos gratis – Perfekt für Gruppen!

Entfalte das volle Potenzial deiner eigenen Fertigkeiten und der Unterrichtskunst: Erstelle Birkenrinden-Objekte nach meinen Gratis-Anleitungen.

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

Tierspuren im Schnee erkennen und deuten: Abdrücke, Spuren und Fährten entschlüsseln (mit Bildern)

Entdecke die Kunst des Fährtenlesens und lerne, Tierspuren im Schnee zu erkennen und zu deuten, von Reh, Hase, Wildschwein bis zu Fuchs und Eichhörnchen.


Aktualisiert am 30.01.2024 1.983 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Tierspuren im Schnee erkennen und deuten: Abdrücke, Spuren und Fährten entschlüsseln (mit Bildern)

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • Du findest hier einen detaillierten Einblick in das Spurenlesen mit praktischen Tipps und empfohlenen Ressourcen für Anfänger bis Fortgeschrittene.
  • Die Analyse von Größe, Form, Anzahl der Zehen und Spurverlauf hilft dabei, das verantwortliche Tier für die Spuren zu identifizieren.
  • Spezifische Anzeichen von Trittsiegeln verschiedener Tiere wie Rehe, Wildschweine, Füchse, Eichhörnchen und andere werden erläutert.
  • Die Technik des Spurenlesens ermöglicht die Deutung von Tierbewegungen im Schnee und die Verbindung zur Natur.
  • Fehlerhafte Informationen zu Tierspuren im Internet können zur Verwirrung führen; echte Praxiserfahrung von Fährtenlesern ist essenziell für korrektes Spurenlesen.
  • Die Kunst des Spurenlesens ist dynamisch und fordernd, wird aber durch Übung vertieft und führt zu einem tieferen Naturverständnis.

Stell dir vor, du wanderst durch einen frisch verschneiten Wald. Alles ist still, doch auf einmal entdeckst du etwas Spannendes im Schnee - Spuren.

Wer ist hier vor dir gelaufen? Ein Reh, ein Fuchs oder gar ein Wildschwein? Aber wie kannst du das unterscheiden?

Eine Spur im Schnee! - Welches Tier war es? Bist du auch so neugierig?
Eine Spur im Schnee! - Welches Tier war es? Bist du auch so neugierig?

Das Problem ist klar: Du blickst auf die Spuren und es ist als würdest du eine fremde Sprache lesen. Verwirrend, nicht wahr?

Ich kenne das Gefühl, du bist begeistert von der Vorstellung, der Natur näherzukommen, doch dieses Rätsel der Wildnis bleibt ungelöst. Da kreisen die Gedanken - welche Geschichten verbergen sich in diesen geheimnisvollen Zeichen?

Die Lösung ist greifbar: Spurenlesen ist die Kunst, die dir die Augen öffnet. Es ist wie ein Schlüssel, der dir hilft, das Buch der Natur Seite für Seite zu entschlüsseln.

Wer ist hier wohl vorbeigekommen?
Wer ist hier wohl vorbeigekommen?

Ich nehme dich heute an die Hand und zeige dir, wie du die Spuren im Schnee lesen kannst - einfach und logisch - mit Bildern aus meiner Kamera und Zeichnungen aus meinem Bleistift.

Bald schon wirst du die Spuren nicht nur erkennen, sondern auch verstehen, was sie dir über das Tier und seine Reise durch den Wald verraten. Los geht’s, deine Abenteuerreise beginnt.

Verbindung zur Natur durch Spurenlesen

Hallo, ich bin Martin, und ich nehme dich heute mit auf eine spannende Reise in die Welt des Fährtenlesens im Schnee.

Für mich ist der Wald mehr als nur ein Ort – es ist mein zweites Zuhause, ein Ort voller Geheimnisse und Abenteuer.

Ich an einem See beim Dokumentieren eines Trittsiegels
Ich an einem See beim Dokumentieren eines Trittsiegels

Als jemand, der seine Fährtenleserausbildung absolviert hat und seit Jahren regelmäßig übt, möchte ich meine Begeisterung und mein Wissen mit dir teilen.

Meine Reise begann mit einem Zweistunden-Kurs im Park, dann ging ich zu einem Tageskurs und es endetet in einer intensiven einjährigen Ausbildung, die mir die Grundlagen des Fährtenlesens beigebracht hat.

Aber das Lernen hört nie auf. Ich bilde mich ständig weiter, übe regelmäßig und tauche tiefer in die Geheimnisse der Natur ein.

Dabei helfen mir verschiedene Bücher, die ich dir wärmstens empfehlen kann:

  1. "Wie lerne ich Spurenlesen?" – ein toller Start für Anfänger.
  2. "Die Säugetiere Mitteleuropas: Beobachten und Bestimmen" – um einen umfassenden Überblick über die heimische Tierwelt zu bekommen.
  3. "Tier-Spuren: Fährten | Fraßspuren | Losungen | Gewölle" – ideal für den Einstieg, günstig und umfassend.
  4. "Tierspuren Europas: Spuren und Zeichen bestimmen und interpretieren" – ein absolutes Muss für alle, die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen wollen. Mit 1100 Fotos und 500 Zeichnungen.
  5. "Het prentenboek" – zwar in Niederländisch, aber umfassend und detailliert. Umfangreiches Handbuch mit Bildern von Säugetieren, Vögeln, Wirbellosen, Reptilien und Amphibien. Verwendbar in Nordwesteuropa. Mehr als 700 Fotos und 350 Zeichnungen.
Mit diesen Büchern arbeite ich
Mit diesen Büchern arbeite ich

Mein Geheimtipp:

👉 Besorge dir die Feldkarten von extrabushcraft.nl. Diese Karten sind robust und einwandfrei ausgearbeitet. Damit macht Fährtenlesen Spaß!

Die Feldkarten von extrabushcraft.nl
Die Feldkarten von extrabushcraft.nl

Aber Bücher und Karten sind nur ein Teil der Geschichte.

Die wahre Magie des Fährtenlesens erlebt man draußen, in der freien Natur.

Wenn ich durch den Wald streife, fühle ich mich lebendig. Jede Spur, die ich entdecke, ist wie ein kleines Rätsel, das es zu lösen gilt.

Und glaube mir, es gibt nichts Erfüllenderes, als die Geschichten zu entziffern, die die Tiere hinterlassen.

Ich beim Dokumentieren einer Spur im Sand
Ich beim Dokumentieren einer Spur im Sand

Ich lade dich jetzt ein, Teil meiner Welt zu werden.

Ob du ein Anfänger bist (hier mein Anfänger-Guide zum Fährtenlesen), der gerade erst seine Liebe zur Natur entdeckt, oder jemand, der seine Fähigkeiten im Fährtenlesen verbessern möchte – ich bin hier, um dir zu helfen.

Lass uns gemeinsam die Geheimnisse der Wildnis erforschen. Der Wald wartet auf uns!

Allgemeine Merkmale – Tierspuren im Schnee erkennen

Wenn ich durch den Winterwald streife, sehe ich sie überall: kleine und große Fußabdrücke, ein Durcheinander aus Linien und Mustern im frischen Weiß.

Jede Spur in der Schneedecke ist wie eine Visitenkarte des Wildtiers, das sie hinterlassen hat.

Hier kam ein Hund vorbei - du siehst den Hinter- und den Vorderfuß (v. l. n. r.)
Hier kam ein Hund vorbei - du siehst den Hinter- und den Vorderfuß (v. l. n. r.)

Hier sind ein paar Dinge, die ich fast immer beachte, um mir das Lesen zu erleichtern:

  • Größe und Form: Winzige Mäusespuren oder die großen Abdrücke eines Rotwildes – die Größe gibt oft den ersten Hinweis.
  • Anzahl der Zehen: Vier Zehen deuten auf einen Hund oder eine Katze hin, fünf Zehen auf einen Marder oder Waschbär, drei oft auf einen Vogel.
  • Spurverlauf: Läuft das Tier im Zickzack, geradeaus oder springt es? Die Gangart verrät viel über die Art.
  • Abstand der Spuren: Kleine Tiere machen kleine Schritte, große entsprechend große.

Ich fühle, wie ich mit jeder identifizierten Spur tiefer in die Welt des Waldes eintauche. Es ist, als würde ich lernen, die Sprache der Tiere zu sprechen.

Spuren erzählen Geschichten – über die Jagd, die Flucht, das tägliche Überleben. Sie zu lesen bedeutet, ein Stück des Waldes zu verstehen.

Ich weiß, es dauert, bis man diesen Blick entwickelt, aber je öfter du übst, desto mehr lernst du, die kleinen Zeichen zu deuten. Bald schon wirst du nicht nur Spuren erkennen, sondern auch die Geschichten dahinter lesen.

Tauche ein in diese Welt, lebe den Moment und spüre die Verbindung, die zwischen dir und dem wilden Herz der Natur entsteht.

Methodisches Spurenlesen Schritt für Schritt

Wenn ich das erste Mal vor einer frischen Spur im Schnee stehe, fange ich an, methodisch zu denken.

Ich nehme mir einen Moment, um den Wald um mich herum aufzunehmen – die Stille, die reine Luft, und dann fokussiere ich mich auf die Fährte vor mir.

Und hier ist meine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ich dabei vorgehe.

Trittsiegel verstehen – Die Handschrift der Wildtiere

Zuerst schaue ich mir die Trittsiegel genau an. Aber was ist ein Trittsiegel?

Trittsiegel sind die Abdrücke, die Tiere mit ihren "Händen" und "Füßen" hinterlassen. Das Wort ist weitverbreitet beim Fährtenlesen.

Hier sind die Schlüsselfragen, die ich mir stelle:

  1. Wie viele Zehen sind vorhanden? Ich zähle die Zehenabdrücke – sie sind der erste sachdienliche Hinweis.

  2. Sind Krallen, Schwimmhäute oder Haare zu sehen? Krallen können auf einen Marder hindeuten, Schwimmhäute auf Biber und Wasservögel und sichtbare Haare auf Tiere wie Füchse oder Hasen.

  3. Welche Form hat das Trittsiegel? Oval, rund, rechteckig – jede Form hat ihre Geschichte.

  4. Ist das Trittsiegel symmetrisch oder nicht symmetrisch? Die Symmetrie erzählt mir viel über die Familie des Tieres.

  5. Wie lang und wie breit ist das Trittsiegel? Die Dimensionen bringen mich weiter zur spezifischen Art.

Nach sorgfältiger Beobachtung und Analyse dieser Merkmale liste ich meist 3 Tiere auf, die infrage kommen könnten. Dieses Vorgehen hilft mir zu einem Ergebnis oder einer Idee zu kommen.

Wenn du einmal anfängst, Spuren zu lesen, öffnet sich eine neue Welt. Du wirst zum Zeugen des unsichtbaren Lebens im Wald.

Und nun lass uns konkret einsteigen mit dem ersten Tier. Du bist sicher schon gespannt und möchtest Spuren abgleichen.

Spuren vom Reh im Schnee – die Zeichen des Waldes

Ich erinnere mich genau an das erste Mal, als ich die zierlichen Abdrücke eines Rehs im Schnee entdeckte.

Sie waren elegant, fast zart, eine wunderschöne Spiegelung des anmutigen Wesens, das sie hinterlassen hatte.

rehwild capreolus capreolus

Optimalerweise sieht das Trittsiegel von einem Reh so aus:

reh trittsiegel 1 1

Im Schnee kann es so aussehen:

trittsiegel rehwild im schnee

Hier ein Kurzvideo zum Trittsiegel vom Reh im Schnee:

Erkennungsmerkmale von Rehspuren (Paarhufer)

Rehspuren haben besondere Eigenschaften auf der Schneedecke, die sie von anderen Tierarten unterscheiden. Lass uns diese Merkmale gemeinsam erkunden:

  • Anzahl der Zehen: Rehe haben zwei Schalen, die scharf und spitz zulaufen (sie sind Paarhufer). Insgesamt besitzen sie aber 4 Zehen. Zehe 2 und 5 sind stark reduziert - die sogenannten Afterklauen (oben auf der Rückseite des Fußes).
  • Krallen: Krallenabdrücke sind bei Rehspuren nicht zu sehen, man sieht die Schalen.
  • Schwimmhäute oder Haare: Weder noch, das Reh ist ein Paarhufer ohne sichtbare Schwimmhäute oder Haare im Trittsiegel.
  • Form des Trittsiegels: Rehspuren sind oft herz- oder nierenförmig und recht schlank, länglich.
  • Symmetrie: Die Spuren sind leicht asymmetrisch, mit einer deutlichen Trennung (einem Steg) zwischen den Zehen.
  • Größe: Rehe sind Zehenspitzergänger.
    • Vorn 3,1-6,3 cm lang und 2,5-5,4 cm breit
    • Hinten 3-6 cm lang und 4,2-5,4 cm breit
rehwild trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Auf dem Bild unten siehst du gut die Schalen und unten die Afterklauen.

echter rehfuss mit erkennbaren schalen und afterklauen

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Ein Anfänger könnte leicht Rehspuren mit denen von Wildschweinfrischlingen verwechseln, aber achte auf die Größe: Rehspuren sind länger und nicht so breit.

Außerdem drücken sich manchmal die Afterklauen ab und die sind genau hinter den Schalen (beim Wildschwein sind sie seitlich von den Außenkanten der Schalen).

vergleich rehwild wildschwein

Wenn du die herzförmigen Rehspuren mit den breiteren und rundlicheren Abdrücken eines Wildschweins vergleichst, wirst du schnell den Unterschied erkennen.

Lerne die zarten Zeichnungen im Schnee zu lesen und spüre die Nähe dieser wunderschönen Geschöpfe. Für einen tieferen Einblick, schau mal in meine Tierspurendatenbank, wo du noch mehr über die Hinterlassenschaften der Rehe erfährst.

Rehspuren im Schnee zu entdecken, ist wie das Finden eines stillen Grußes aus einer anderen Welt.

Ich habe für dich auch noch ein Video, in dem ich dir den Unterschied zwischen Rehwild und Wildschwein zeige.

Nun lass uns zu einem weiteren Tier kommen - dem Wildschwein!

Spuren vom Wildschwein im Schnee erkennen – Zeugnisse des Dickhäuters

Eines Morgens, tief im Forst, stieß ich auf eine Fährte, die wie eine breite Schneise im Schnee aussah.

Die Spuren waren deutlich größer und robuster als alle anderen – Anzeichen für Wildschweine. Es ist beeindruckend, wie diese starken Tiere den Boden prägen.

wildschwein spuren im schnee trittsiegel

Merkmale der Paarhuferabdrücke

Bei Wildschweinen sprechen wir von echten Kraftpaketen, deren Spuren charakteristische Merkmale aufweisen.

  • Anzahl der Zehen: Typisch sind zwei Schalen, die große Abdrücke im Schnee hinterlassen. Insgesamt aber 4 Zehen. 2 Zehen, die sich immer abdrücken und 2 Zehen - die Afterklauen - die hinten oben am Bein sind (meist erkennbar).
  • Krallen: Wildschweine haben keine Krallen.
  • Schwimmhäute oder Haare: Nicht vorhanden, wie bei den meisten Paarhufern.
  • Form des Trittsiegels: Wildschweinspuren sind tendenziell oval bis fast rundlich. Also so breit wie lang.
  • Symmetrie: Leicht asymmetrisch. Im Vergleich zu Rehspuren sind Wildschweinspuren breiter und die Trennung zwischen den Hauptzehen ist weniger ausgeprägt. Oft ist oben nur ein Keil zu erkennen.
  • Größe: Wildschweine sind Zehenspitzergänger mit mittelgroßen Füßen.
    • Vorn 5,1-6,6 cm lang und 4-7,6 cm breit
    • Hinten 4,8-6,2 cm lang und 4,2-6,9 cm breit
wildschwein trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Unterschiede zu anderen Paarhufern

Beim Vergleich mit anderen Paarhufern wie Rehwild, Damwild oder Rotwild fallen die massiveren Trittsiegel der Wildschweine auf.

Ihre Spuren sind nicht nur breiter, sondern auch runder, was ein deutlicher Unterschied zu den schlanken und spitzen Spuren der Rehe ist.

Ein Wildschwein hinterlässt mehr als nur eine Spur – es hinterlässt einen Eindruck von unaufhaltsamer Kraft und Wildheit.

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Achte auf die zwei kleinen Zehen (Afterklauen) hinten und seitlich der Schalen, die oft sichtbar sind, insbesondere bei weichem Untergrund oder tiefem Schnee. Sie sind ein klares Unterscheidungsmerkmal, denn bei Rehen siehst du sie nur selten - bei Wildschweinen fast immer.

wildschwein afterklauen gut sichtbar

Die Faszination, die von den Spuren der Wildschweine ausgeht, ist für mich unbeschreiblich. Sie erzählen von der Kraft und Anpassungsfähigkeit dieser Wildtiere.

Für tiefere Einblicke in die Welt der Wildschweinspuren, besuche meine Tierspurendatenbank zum Wildschwein. Dort findest du alle Infos, um nächstes Mal auf deiner Expedition zum Spurenexperten zu werden.

Spuren vom Fuchs im Schnee identifizieren – die Listigen entdecken

Wandere ich durch den frostigen Morgen, offenbaren sich manchmal die leisen Zeugen der Nacht: Fuchsspuren.

Ihr Anblick ist fesselnd, sie verraten die Geschicklichkeit und den Scharfsinn ihrer Schöpfer.

Fuchs Trittsiegel im Schnee: Hinterfuß und Vorderfuß
Fuchs Trittsiegel im Schnee: Hinterfuß und Vorderfuß

Merkmale einer Fuchsspur

Die Spuren eines Fuchses zu erkennen, das hat für mich etwas Magisches. Sie sind fein und präzise, ein Beweis für die Eleganz, mit der sich der Fuchs bewegt.

  • Anzahl der Zehen: Ein Fuchs hat vier sichtbare Zehen, die in den Abdruck eingeprägt sind. Insgesamt besitzt er aber 5 Zehen (Zehe 1 stark reduziert und weit oben am Bein).
  • Krallen: Anders als bei Katzen sind bei Füchsen die Krallen oft sichtbar.
  • Schwimmhäute oder Haare: Keine Schwimmhäute, aber manchmal sind Haare um das Trittsiegel herum erkennbar.
  • Form des Trittsiegels: Fuchsspuren sind oval, die Hinterkante leicht abgerundet.
  • Symmetrie: Die Spuren sind symmetrisch, da die Zehen fast alle gleich groß sind.
  • Größe: Große stark behaarte Füße. Vorn größer als hinten.
    • Vorn 4,8-7,2 cm lang und 3,6-5,7 cm breit
    • Hinten 4-6,2 cm lang und 3,1-4,6 cm breit
fuchs vorderfuss hinterfuss trittsiegel

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren von Fuchsspuren

Fuchsspuren können leicht mit Hundespuren verwechselt werden, aber schau genau: Fuchsspuren sind schlanker und die Zehenabdrücke enger zusammen. Der Gang ist oft weitaus gerichteter, als bei den ziellos umherschweifenden Hunden.

Spuren eines Fuchses sind wie Unterschriften im Schnee, jede einzigartig und voller Leben.

Hier noch zwei eindeutige Merkmale:

👉 Erstens: Am Vorderfuß drückt sich oft im Mittelfußballen eine Linie, ein Balken oder eine leicht gebogene Linie. Wenn du diese siehst, ist es ein Fuchs.

Im Bild: Unten siehst du eine Linie, den Balken, der typisch für den Fuchs ist
Im Bild: Unten siehst du eine Linie, den Balken, der typisch für den Fuchs ist

Hier noch die Details zu dem Balken:

fuchs balken im vorderfuss handballen

👉 Zweites Merkmal: Versuche dir eine Linie zu denken zwischen den Innenzehen (in der Mitte die zwei) und Außenzehen (links und rechts außen die Zehen). Bei Hunden verläuft diese Linie deutlich in den Außenzehen, wenn du unter den Innenzehen ansetzt - beim Fuchs bleibt sie an den Rändern.

fuchs hund vergleich 1

Charakteristische Gangart des Fuchses - Das Spurenbild des Fuchses kann wie eine Perlenschnur aussehen

Der Fuchs hat eine besondere Gangart, den Trab, bei dem die Hinterfußabdrücke genau in die Vorderfußabdrücke treten.

So sieht es aus, als hätten nur ein Paar Füße den Schnee berührt. Mit etwas Fantasie sieht dies aus, wie eine Perlenschnur: Perlen aufgereiht auf einer Schnur. Die Fährtenleser sagen dazu auch, er schnürt.

fuchs gangart perlenkette schnuert

Spurenlesen ist eine stille Kunst, und das Entdecken von Fuchsspuren ist wie das Blättern in einem spannenden Buch. Ich wünsche dir viele solcher wertvollen Begegnungen, und wenn du mehr erfahren willst, ist hier meine Tierspurendatenbank mit Fuchsspuren, die dir zeigt, wie du die Listenreichen aufspürst.

Spuren vom Eichhörnchen – Akrobatik im Schnee

Es ist früh am Morgen, der Schnee knirscht unter meinen Stiefeln, als plötzlich kleine, regelmäßige Abdrücke meine Aufmerksamkeit erregen.

Ich beuge mich herunter und lächle – Eichhörnchen waren hier, ihre Spuren sind wie Pünktchen und Striche im Schneekleid des Waldes.

eichhoernchen schnee winter trittsiegel

Einzigartige Merkmale und Größe

Die lebhaften Hüpfer dieser baumliebenden Akrobaten hinterlassen markante Spuren. Hier ist, was ich bemerke:

  • Anzahl der Zehen: Vorn siehst du 4 kleine Zehenabdrücke, jedoch sind es 5 Zehen. Zehe 1 ist stark reduziert und nie sichtbar. Hinten siehst du 5 Zehen.
  • Krallen: Meist erkennbare feine und scharfe Abdrücke, denn Eichhörnchen brauchen sie zum Klettern.
  • Schwimmhäute oder Haare: Keine Schwimmhäute oder Haare im Abdruck.
  • Form des Trittsiegels: Wenn sichtbar, sind die Hinterfußspuren länger als die der Vorderfüße.
  • Symmetrie: Wegen der unterschiedlichen Größe der Vorder- und Hinterfüße wirkt das Muster asymmetrisch.
  • Größe: Die Spuren sind klein, Eichhörnchen sind Sohlengänger.
    • Vorn 3-4,8 cm lang und 1,5-3,5 cm breit
    • Hinten 3-6 cm lang und 2,3-4,5 cm breit
eichhoernchen trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Hier habe ich noch ein Video für dich zu Eichhörnchenspuren im Schnee:

Eichhörnchenspuren sind die Punkte und Kommas in der Poesie des Waldes, Zeichen des leichten Lebens in den Ästen.

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Die Sprungspur der Eichhörnchen ist fast einzigartig. Die Vorderfüße landen als Erstes und dann die Hinterfüße darüber, was ein vierteiliges Muster (wie ein V) im Schnee hinterlässt. Verwechsele sie nicht mit der eines Hasen – dessen Spuren sind viel größer und weiter auseinander.

eichhoernchen gangart rittsiegel tierspuren im schnee

Die Tänze der Eichhörnchen im Schnee zu verfolgen, ist ein wahres Vergnügen. Ihre Spuren erzählen von Energie und Frohsinn.

Hast du Lust bekommen, die Spuren dieser flinken Kletterer selbst zu entdecken? Schau doch mal in meine Tierspurendatenbank, dort findest du alle Details, um sie auf deinen Streifzügen zu entdecken.

eichhoernchen trittsiegel 1

Hasen im Detail - Diese Spuren im Schnee wirst du finden

Stell dir vor, du bist draußen im weißen Winterwald. Alles ist still. Du atmest, tiefe, frische Luft ein. Und dann siehst du sie: kleine Abdrücke im Schnee.

Ein Zeichen des Lebens inmitten der Stille. Hasenspuren! Aber wie erkennst du sie genau? Komm, ich zeige dir, wie’s geht.

hasen spuren trittsiegel im schnee

Einzigartige Merkmale und Größe von Hasenspuren im Schnee

Hasenspuren zu erkennen, ist ein faszinierendes Puzzle. Hier sind die Teile:

  • Wie viele Zehen? Hasen haben an den Hinterläufen vier und an den Vorderläufen fünf Zehen. Vorn ist Zehe 1 stark reduziert und oft nicht sichtbar.
  • Krallen, Schwimmhäute, Haare? Die starken Krallen sind oft sichtbar, keine Schwimmhäute, aber manchmal siehst du feine Haare im Schnee.
  • Form des Trittsiegels? Die Abdrücke der Hinterfüße können viel länger sein. Ovale Form vorn und hinten.
  • Symmetrie? Trittsiegel vom Hasen sind vorn stark asymmetrisch und hinten leicht asymmetrisch.
  • Größe? Die Hinterfüße sind beeindruckend: ca. 10 cm lang.
    • Vorn 4-7,5 cm lang und 2,5-7 cm breit
    • Hinten 4,5-9 cm lang und 3,2-9 cm breit
feldhase trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Hier ein Bild des Trittsiegels im Sand - dort erkennst du die Krallen auch gut:

Der rechte Vorderfuß von einem Feldhasen.
Der rechte Vorderfuß von einem Feldhasen.

Der linke Hinterfuß von einem Feldhasen.
Der linke Hinterfuß von einem Feldhasen.

Hier habe ich noch ein Video für dich mit Spuren vom Feldhasen im Schnee:

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Wichtig: Hasenspuren - besonders das Trittsiegel hinten - kannst du leicht mit denen von Füchsen, Hunden und Mardern verwechseln. Aber schau genau hin. An der Gangart - dem Hoppeln - erkennst du eindeutig einen Hasen.

Fährtenleser nennen diese Gangart Parallelsprung. Als Erstes kommen die Vorderfüße auf (nicht nebeneinander, eher nacheinander) und dann folgen die größeren Hinterfüße und überholen die Vorderfüße.

hasenspuren im schnee gangart hoppeln

Jeder Hase hat seine eigene Geschichte und hinterlässt eine eigene Spur; lerne, sie zu lesen, und du wirst Teil seiner Welt." Das fällt mir immer ein, wenn ich diese kleinen Zeichen im Schnee sehe.

Jetzt, wo du das weißt, schnapp dir eine warme Jacke und geh raus – die Spuren warten auf dich. Und wenn du noch mehr Infos brauchst oder einfach nur neugierig bist, entdecke mehr in unserer Tierspurendatenbank für den Hasen. Happy Tracking!

Katzenspuren - Ein ganz besonderer Abdruck

Die Stille des Waldes umgibt dich, deine Augen scannen den Boden. Auf der Jagd nach Zeichen im Schnee.

Da! Ein Abdruck … klein, elegant, eine Katze war hier. Doch was verrät dir dieser stille Zeuge genau über den heimlichen Jäger?

Trittsiegel von der Katze im Schnee
Trittsiegel von der Katze im Schnee
katze trittsiegel im schnee 6

Merkmale einer Katzenspur

Jeder Abdruck im Schnee ist ein Fingerabdruck des Waldes. Katzenspuren sind wie eine Unterschrift: einzigartig, rätselhaft, faszinierend. Mit diesen Hinweisen wirst du zum Meisterdetektiv:

  • Zehen: Vier an jeder Pfote, angeordnet in einem fast perfekten Halbkreis.
  • Krallen: Normalerweise nicht sichtbar – Katzen haben einziehbare Krallen.
  • Schwimmhäute oder Haare: Katzenpfoten haben keine Schwimmhäute. Manchmal hinterlassen sie aber zarte Haarspuren.
  • Trittsiegel-Form: Die Abdrücke sind rund bis oval, mit einem charakteristischen großen Mittelfußballen.
  • Symmetrie: Katzenspuren sind leicht asymmetrisch.
  • Größe: Ein typisches Katzentrittsiegel misst etwa 3 bis 4 cm in Länge und Breite.
hauskatze trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Es gibt oft diese Momente im Wald, da flüstert der Schnee Geheimnisse. Zum Beispiel, dass du eine Katzenspur von der eines kleinen Hundes unterscheiden kannst, indem du auf das Fehlen der Krallenabdrücke achtest. Katzenspuren sind außerdem weicher und runder in ihrer Gesamtform.

katze trittsiegel im schnee 5

Achte auf folgendes eindeutige Merkmal:

👉 Der Mittelfußballen besitzt oben zwei Beulen und unten drei Beulen. Wenn du dieses Zeichen siehst, kannst du dir sicher sein, dass es sich um ein katzenartiges Tier handelt.

katze trittsiegel im schnee handballen drei beulen 4

Für dich habe ich hier noch ein Video zum Trittsiegel der Katze.

Abschließende Herausforderung

Nimm dir Zeit, die Formen zu studieren. Erinnere dich: Katzen bewegen sich meist vorsichtig, ihre Schritte sind kontrolliert, weil sie "Ansitzjäger" sind.

Es ist Zeit, hinauszugehen und deine neu gefundenen Fähigkeiten zu testen. Werde Teil der Stille und entdecke die Zeichen, die die Katzen im Schnee hinterlassen.

Ist dir der Sinn nach noch mehr Wissen? Dann schleiche wie eine Katze durch meine Tierspurendatenbank für Katzen und erweitere dein Verständnis für diese eleganten Geschöpfe. Gutes Spurenlesen!

Marderspuren – Tierspuren im Schnee deuten

Der Marder, ein geheimnisvoller Waldbewohner, selten gesehen, aber durch seine Spuren im Schnee verraten. Du fühlst die Kälte auf deiner Haut, während deine Augen fokussiert den Schnee nach diesen Spuren absuchen. Gefunden! Nun, wie liest du die Botschaft, die sie hinterlassen?

marder trittsiegel schnee 2024 4
marder trittsiegel schnee 2024 5

Spezifische Merkmale vom Marder

Marderspuren sind wie ein verschlüsselter Code der Wildnis, den es zu entziffern gilt. Hier sind deine Schlüssel:

  • Zehen: Fünf an jeder Pfote, mit sichtbaren Krallenspuren. Oft nur vier Zehen sichtbar.
  • Krallen: Oft sichtbar, denn Marder können ihre Krallen nicht einziehen.
  • Schwimmhäute oder Haare: Keine Schwimmhäute, aber manchmal Haare um den Abdruck herum.
  • Trittsiegel-Form: Rundlich bis oval, oft ein fehlender Abdruck der fünften Zehe.
  • Symmetrie: Oft asymmetrisch, verursacht durch die Anordnung der Zehen.
  • Größe: Im Verhältnis zur Körpergröße, große Füße. Die Abdrücke sind
    • Vorn 4–6,4 cm lang und 4,4-6 cm breit
    • Hinten 4,2-6,3 cm lang und 4,2-5,4 cm breit
marder trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Marderspuren erzählen von nächtlichen Expeditionen und kühnen Sprüngen. Eine Verwechslung kann leicht mit Katzenspuren oder denen junger Füchse passieren, doch sind Marderspuren oft durch die fünfte Zehe und die leichte Asymmetrie zu differenzieren.

marder 1 schnee winter trittsiegel

Katzen haben dazu meist noch ihre Krallen eingezogen und die vom Marder sind oft sichtbar. Manchmal verwechselt man im Schnee auch Marderspuren mit Waschbärspuren, es hilft also genau hinzuschauen.

Hier habe ich noch ein Video für dich mit Marderspuren und deren Trittsiegel sowie typischen Gangart.

Ein Marder hinterlässt mehr als nur Spuren im Schnee; er hinterlässt Geschichten von seiner Wildheit und seiner Freiheit.

Abschließender Tipp

Folge der Spur und beachte das Muster: Oft siehst du Doppelspuren, die durch Sprünge entstehen, denn Marder bewegen sich hüpfend fort. Das unterscheidet ihre Laufspuren deutlich von denen einer Katze.

Nimm dir die Freiheit, in die Fußstapfen des Marders zu treten. Mach dich bereit, dich tief in die Kunst des Fährtenlesens einzutauchen und besuche unsere Tierspurendatenbank für Marder, um dein Wissen zu vertiefen. Viel Spaß auf der Spurensuche!

Dachsspuren – Trittsiegel der Tierart deuten

Ein knackender Ast unter deinen Stiefeln, frischer Schnee glitzert im Mondlicht. Du bist auf einer Spur, einer Dachsspur - ein seltenes und aufregendes Zeichen.

Der Dachs, dieser Gastgeber des Waldes, eher nachtaktiv und scheu. Aber hier, unter den Sternen, teilt er sein nächtliches Wandern mit dir.

dachs trittsiegel im schnee

Kennzeichnende Merkmale von Dachsspuren

Dachsspuren zu lesen ist, als würdest du in ein altes Buch der Waldgeheimnisse blicken. Jede Seite ist ein Abdruck, jeder Abdruck ein Wort. Hier die Details:

  • Zehen: Dachse hinterlassen fünf Zehenabdrücke an Vorder- und Hinterfuß. Der Daumen ist manchmal nicht sichtbar im Trittsiegel.
  • Krallen: Ihre Krallen sind lang, kräftig und hinterlassen deutliche Spuren im Schnee. Vorn besitzen die Krallen einen größeren Abstand zu den Zehen als hinten.
  • Schwimmhäute oder Haare: Dachsspuren zeigen selten Haare, und Schwimmhäute haben sie nicht.
  • Trittsiegel-Form: Die Fußabdrücke sind oft breiter als lang (ohne Krallen), fast rechteckig im Umriss.
  • Symmetrie: Die Abdrücke sind asymmetrisch, dank der ungleichmäßigen Anordnung der Zehen.
  • Größe: Breit und robust.
    • Vorn 5,2-11,6 cm lang und 4,4-7,1 cm breit
    • Hinten 4,5-9,1 cm lang und 3,5-5,7 cm breit
dachs trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Dachse haben einen unnachahmlichen Charme, ihre Spuren sind einzigartig - besonders wegen der langen Krallen und der fünf Zehen. Dachsspuren sind fast unverwechselbar in ihrer breiten, fast behäbigen Präsenz.

Der links Vorderfuß eines Dachses. Ein charakteristisches Merkmal des Dachses sind die langen Krallen. Die Vorderfuße haben längere Krallen als die Hinterfüße.
Der links Vorderfuß eines Dachses. Ein charakteristisches Merkmal des Dachses sind die langen Krallen. Die Vorderfuße haben längere Krallen als die Hinterfüße.

Die Wälder sind voller Geschichten, und die Dachse schreiben ihre Kapitel jede Nacht neu. Diese Geschichten erwarten dich, deutlich geschrieben im weichen Schnee.

Abschließender Tipp

Wenn du dem Pfad der Dachsspuren im Schnee folgst, acht darauf, wie die Abdrücke meist übereinander angeordnet sind - ein Zeichen für den watschelnden Gang des Dachses. Beim Fährtenlesen nennt man diesen Gang "Fuß-in-Fuß-Trab".

Der Hinterfuß oben sichtbar (kurze Krallen) und Vorderfuß unten noch sichtbar mit den langen Krallen.
Der Hinterfuß oben sichtbar (kurze Krallen) und Vorderfuß unten noch sichtbar mit den langen Krallen.

Jetzt bist du bereit, deine eigene Geschichte im Schnee zu schreiben. Zieh los, finde die Zeichen des Dachses in der Schneedecke und tauche ein in die Stille des Waldes. Mehr Wissen, mehr Geheimnisse? In meiner Tierspurendatenbank für den Dachs warten Antworten auf dich.

Spuren vom Waschbär im Schnee

Es ist früh am Morgen, die ersten Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die Baumkronen. Du bist unterwegs, auf einem Pfad, der Geschichten erzählt.

Plötzlich siehst du sie - handähnliche Abdrücke im Schnee. Ein Waschbär war hier, der kleine Racker hat seine Spuren hinterlassen.

waschbaer im schnee mit spuren

Handähnliche Abdrücke - wie Kinderhände

Waschbären … sie sind die kleinen Trickster des Waldes. Ihre Spuren sind wie ein Handabdruck, einzigartig und fesselnd. Schau dir diese Details an und werde selbst zum Spurenleser:

  • Zehen: Fünf, gut ausgebreitet und mit einer erkennbaren Handform.
  • Krallen: Ja, du kannst oft die kleinen spitzen Krallenspuren sehen, die die Beweglichkeit ihrer Pfoten verraten.
  • Schwimmhäute oder Haare: Keine Schwimmhäute, und Haare sieht man auch keine.
  • Trittsiegel-Form: Die Waschbärspur ist einzigartig – vorn fast wie eine kleine Kinderhand, rundlich im Umriss mit gespreizten Zehen.
  • Symmetrie: Vorn fast perfekt symmetrisch, als ob der Waschbär wüsste, wie man seine Abdrücke kunstvoll im Schnee platziert. Hinten asymmetrisch.
  • Größe: Nicht sehr groß, aber deutlich erkennbar.
    • Vorn 4-8 cm lang und 4-7 cm breit, eher rundlich
    • Hinten 4,7-9,8 cm lang und 3,5-6,7 cm breit, eher oval
waschbaer trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Du könntest die Spur eines Waschbären leicht mit der eines kleinen Kindes verwechseln – wenn nicht die Krallen wären. Und wo Kinder spielen, da lacht die Welt. Ähnliches könnte man über Waschbären sagen, denn sie bringen eine spielerische Neugier in ihre Erkundungen.

waschbaer trittsiegel zwei vorderfuesse

Jedoch sind Waschbärspuren auch verwechselbar mit Spuren vom Nutria - besonders der Vorderfuß beim Nutria spielt hier eine Rolle. Im Schnee kannst du einen Waschbär leicht mit anderen Wildtieren verwechseln, auch mit dem Fischotter.

Im Abdruck eines Waschbären liegt die Lust am Entdecken, am Spiel, am Leben.

Diese Zeilen gehen mir durch den Kopf, wenn ich diese kleinen kunstvollen Spuren finde.

Abschließender Tipp

Beachte das Spurenmuster: Waschbären bewegen sich oft vielseitig in ihrer Gangart. Sie laufen Fuß-in-Fuß, Passgang, Drei- und Viersprung und bewegen sich manchmal im Parallelsprung – es erzählt von ihrer Suche nach Nahrung und Abenteuer.

Du bist jetzt gewappnet, um hinauszugehen und die Spuren der Waschbären zu entdecken. Nimm dir die Zeit, tiefe Eindrücke zu sammeln und tauche in den Rhythmus des Waldes ein.

Und wenn du mehr erfahren möchtest, dann schlendere durch meine Tierspurendatenbank für den Waschbären. Viel Vergnügen auf deiner Spurensuche.

Hundespuren im Schnee deuten

Stell dir vor: Du wanderst durch einen Winterwald, die Luft ist klar und kalt. Deine Stiefel brechen den Neuschnee. Da, vor dir auf dem Pfad, tanzen Abdrücke im lockeren Weiß. Hundespuren - so vertraut und doch voller Geheimnisse.

Hinterfuß und Vorderfuß vom Hund
Hinterfuß und Vorderfuß vom Hund
haushund trittsiegel 2

Kennzeichnende Merkmale

Hundespuren zu entziffern, ist wie eine Sprache zu verstehen, die nur dem Schnee und dem Wald bekannt ist. Lass mich dir die Zeichen erklären:

  • Zehen: Vier sind sichtbar in der Spur, deren Anordnung lebhaft die Bewegung einfängt. Am Vorderfuß sind jedoch 5 Zehen: Zehe 1 am Vorderfuß ist nicht sichtbar, da weiter oben am Bein.
  • Krallen: Meist sichtbar, denn Hunde können ihre Krallen nicht einziehen wie Katzen.
  • Schwimmhäute oder Haare: Selten sind Haare sichtbar, Schwimmhäute überhaupt nicht.
  • Trittsiegel-Form: Oft oval bis rund, je nach Hundeart und Bodenbeschaffenheit.
  • Symmetrie: Die Trittsiegel von Hunden sind symmetrisch.
  • Größe: Variiert stark, von kleinen Terriern bis zu großen Hunden, ca. 4 bis 10 cm Länge und 2,5 bis 8 cm Breite. Hinzukommt, dass die Vorderfüße oft größer und kräftiger sind als die Hinterfüße.
hund trittsiegel vorderfuss und hinterfuss gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Die Hundespuren im Schnee erzählen von Ausgelassenheit und treuer Freundschaft. Doch Vorsicht, sie lassen sich leicht mit Fuchs-, Katzen oder gar Wolfsspuren verwechseln. Der Unterschied liegt in der feinen Nuance der Spurform und der Krallenabdrücke.

haushund trittsiegel 9

Außerdem haben Hunde viel Energie und müssen diese nicht aufsparen im Winter. Einen herumtollenden Fuchs wirst du im Schnee höchstwahrscheinlich nicht sehen - der muss Energie sparen und wählt seine Ziele und seine Gangart gut aus.

In jeder Hundespur liegt ein Abenteuer, eine Geschichte, die darauf wartet, erzählt zu werden.

Diese Gespräche führen Hunde mit dem Schnee, und sie laden uns ein, zuzuhören.

haushund trittsiegel 8

Abschließender Tipp

Achte auf das Muster: Hunde hinterlassen oft einen sogenannten geschnürten Trab (wie beim Fuchs), wo die Abdrücke nahezu in einer Linie liegen, da die Hinterpfoten in die Abdrücke der Vorderpfoten treten.

haushund trittsiegel 7

Die Welt der Hundespuren steht dir offen. Zieh deine Stiefel an und folge dem Ruf des Waldes.

Und sollten Fragen aufkommen oder du mehr wissen wollen, schau vorbei in meiner Tierspurendatenbank für den Hund. Folge der Spur und finde deine Geschichte!

Spuren von Nebelkrähen und Rabenvögeln deuten

Du stehst still, ein eisiger Atemzug, und schaust hoch zu den Baumkronen. Das Krächzen einer Krähe löst die Stille ab.

Dein Blick fällt zurück auf den Schnee, auf die zarten Abdrücke, die dort eingebettet sind. Spuren einer Nebelkrähe – Boten zwischen Himmel und Erde.

nebelkraehe trittsiegel gangart
trittsiegel nebelkraehe am strand usedom achterwasser

Kennzeichnende Merkmale

Krähenspuren zu finden ist, als würdest du eine alte, ehrwürdige Sprache lesen – jede Feder, ein Buchstabe; jede Kralle, ein Wort.

Hier sind sie, die Schlüssel zur Übersetzung der charakteristischen Trittsiegel der Rabenvögel:

  • Zehen: Vier Zehen sind deutlich zu erkennen, drei nach vorn gerichtet, eine nach hinten.
  • Krallen: Stets präsent, ein starker Abdruck jeder einzelnen Kralle.
  • Schwimmhäute oder Haare: Bei Krähenspuren irrelevant.
  • Trittsiegel-Form: Dohle, Aaskrähe, Nebelkrähe oder Saatkrähe besitzen einen typischen Rabenvogelabdruck.
  • Symmetrie: Eine fast symmetrische Anordnung ist vorhanden.
  • Größe: Klein, doch markant, jede Zehe mit ca. 6,8-9 cm Länge und 3-4 cm Breite.
nebelkraehe trittsiegel gezeichnet martin gebhardt survival kompass de

Besondere Merkmale und Verwechslungsgefahren

Zu verwechseln ist die Spur der Nebelkrähe mit anderen Vögeln der Rabenartigen, wie mit Elster, Eichelhäher oder Kolkrabe (viel länger und breiter).

Alle Rabenvögel besitzen ein tolles Merkmal, welches sie von anderen Vögeln unterscheidet:

👉 Die innere Zehe liegt mehr an der Mittelzehe an als die Außenzehen.

Hier im Bild siehst du, was ich meine. In Englisch sagen die Fährtenlesen auch "hugging toe" (umarmender Zeh).

nebelkraehe anliegender innenzeh trittsiegel
nebelkraehe trittsiegel

Jede Spur erzählt von der Reise des Lebens, und die Krähen schreiben ihre Geschichten in den Himmel.

Sie malen auch mit ihren Füßen auf dem Schnee – kleine Meisterwerke der Natur.

Abschließender Tipp

Sieh auf die Gangart und den umarmenden Zeh: dann kannst du schon mal sicher sein, dass es sich um einen Rabenvogel handelt.

Nun geh raus, finde die Spuren der Nebelkrähe und fühle die Poesie des Winters. Und wenn du dein Wissen vertiefen möchtest, dann fliege in unsere Tierspurendatenbank für die Nebelkrähe. Beobachte, lerne und verstehe die Geschichten, die sie hinterlassen.

Techniken und Tipps für Anfänger

Das Lesen von Spuren ist wie das Lösen eines Rätsels. Jede Spur erzählt eine Geschichte, und es ist dein Job, sie zu entschlüsseln. Hier sind einige Tipps, mit denen du beginnen kannst:

  1. Starte mit dem Grundlegenden: Erlernen die Formen der gängigsten Tierspuren. Jede Spur von jedem Tier ist einzigartig, wie ein Fingerabdruck.
  2. Nutze Hilfsmittel: Ein Spurenführer oder eine App zur Bestimmung kann anfangs sehr hilfreich sein.
  3. Beobachte die Gangart: Tiere bewegen sich unterschiedlich fort – einige hüpfen, andere watscheln oder schleichen. Die Bewegung verrät viel über das Tier.
  4. Beachte Abstand und Richtung: Die Länge zwischen den Spuren und ihre Richtung geben dir Hinweise auf die Größe und die Geschwindigkeit des Tieres.
  5. Betrachte den Kontext: Umgebung und Vegetation können dir zusätzliche Informationen darüber geben, welches Tier du vor dir hast.
martin gebhardt beim faehrtenlesen 3

Anwendung von Spurenwissen in der Praxis

Nun heißt es üben! Jedes Mal, wenn du draußen bist, nimm dir die Zeit, den Boden zu studieren. Mit jeder Spur, die du liest, wirst du besser, präziser und verbundener mit der Welt um dich herum.

Besonders interessant wird es im Winter. Der Schnee wird zur Leinwand, auf die die Tiere ihre Spuren malen.

Schneeschuhe können hierbei nützlich sein, denn sie erlauben es dir, weiter in den Wald hinein zu gehen, ohne tiefe Spuren zu hinterlassen.

Die Geheimnisse der Natur liegen offen da – wir müssen nur lernen, sie zu lesen.

Und das wird dir gelingen, Schritt für Schritt, Spur für Spur.

Die Kunst des Spurenlesens öffnet dir eine neue Welt, eine Welt voller Geschichten und Wunder. Sie bereichert jede Wanderung, jedes Abenteuer und verbindet dich tiefer mit der Natur.

Beispiele und Übungen für Outdoor-Enthusiasten

Du atmest tief ein. Die kühle, klare Luft füllt deine Lungen. Vor dir liegt der Wald, bedeckt von einem weißen Schneemantel. Perfekt für ein paar Übungen im Spurenlesen, nicht wahr? So verbindest du dich nicht nur mit der Natur, sondern schulst auch deine Sinne.

Ein Trittsiegel von einem Kranich im Sand.
Ein Trittsiegel von einem Kranich im Sand.

Spurenlesen als Verbindung zur Natur

Seit Urzeiten lesen Menschen Spuren. Es ist ein tiefer, fast vergessener Instinkt. Und mit ein bisschen Übung erwacht er wieder zum Leben.

Hier meine Empfehlungen:

  1. Erstelle ein Spurentagebuch: Dokumentiere jede Spur, die du findest. Skizziere, mache Notizen zur Größe und Form, und wo und wann du sie gefunden hast. Wie war das Wetter? Woher kam der Wind? Wo sind die Himmelsrichtungen?
  2. Geh regelmäßig auf Spurensuche: Routine macht den Meister. Nutze jede Gelegenheit, draußen zu sein. Jede Jahreszeit hat ihre Zeichen.
  3. Übe mit Freunden: Zwei Augen sehen mehr als ein Auge. Geht gemeinsam raus, teilt Beobachtungen und lernt voneinander. Vielleicht findest du jemanden in der Gefährtensuche.
  4. Setze dir Herausforderungen: Während eines Spaziergangs, setze dir das Ziel, eine bestimmte Anzahl verschiedener Spuren zu finden.
  5. Nutze Technologie sinnvoll: Apps und Online-Ressourcen ergänzen deine Outdoor-Erfahrungen. Aber das echte Lernen geschieht draußen, nicht auf dem Bildschirm.
Aufzeichnungen aus meinem Spurentagebuch
Aufzeichnungen aus meinem Spurentagebuch

Der Wald als Lehrerin

Nimm dir vor, heute eine neue Spur zu finden und zu identifizieren. Vielleicht die eines Eichhörnchens oder die frischen Abdrücke eines Rehs. Frage dich: "Was machen diese Tiere hier? Wohin gehen sie? Was erzählen ihre Spuren über ihr Leben?"

Jeder Schritt in der Natur führt uns zu einem tieferen Verständnis unserer selbst.

Und genau so fühlt es sich an, wenn du, Seite an Seite mit den Tieren des Waldes, deine eigenen Spuren im Schnee hinterlässt.

Ein perfekter Platz zum Spurenlesen!
Ein perfekter Platz zum Spurenlesen!

Spurenlesen ist nicht nur eine Fähigkeit, es ist eine Lebensphilosophie. Es ist das sorgfältige Beobachten und das stille Lernen von den Geschichten, die uns die Erde erzählt.

Bereit für dein nächstes Abenteuer? Dann schnür die Stiefel und geh raus. Der Wald wartet schon auf dich.

Gut Hinschauen! - es gibt viele Fehlinformationen im Netz

Leider gibt es im Internet massenhaft Websites, die miserabel gezeichnete Trittsiegel abbilden. Die Größenverhältnisse stimmen nicht, Zehen sind vollkommen falsch abgebildet, Abstände passen gänzlich nicht. Es ist traurig, dass solches spannende Wissen falsch verbreitet wird.

Mit dabei sind ansonsten seriöse Websites, wie peta.de, stiftung-kinder-forschen.de, geo.de, naturschutz.ch, nabu.de, br.de oder waldwissen.net.

Screenshot einer Website zu Tierspuren im Schnee - Achtung: Fehlinformationen!
Screenshot einer Website zu Tierspuren im Schnee - Achtung: Fehlinformationen!

Es scheint so, als wenn die Redakteure und Autoren dort selbst nie Fotos gemacht haben, anscheinend nie draußen im Feld waren oder gezeichnete Bilder aus Fotodatenbanken nutzen (bei dem die Bildersteller selbst wohl nie Fährtenlesen waren).

Auch Websites, wie zukunftleben.de von Edeka sind hoch oben bei Google im Suchindex, welche aus meiner Sicht überhaupt keine Kompetenz vereinen im Bereich Tierspuren deuten.

Screenshot einer Website zu Tierspuren im Schnee - Achtung: Fehlinformationen!
Screenshot einer Website zu Tierspuren im Schnee - Achtung: Fehlinformationen!

Ich empfehle dir, deine Informationen zu Tierspuren unbedingt von Fährtenlesern zu holen, die wirklich Praxiserfahrung besitzen.

👉 Nutze die Website hier oder suche dir eine Wildnisschule mit einem Fährtenlesekurs.

Denn falls du doch von Unwissenden lernst, wirst du am Fährtenlesen keinen Spaß haben. Der Grund: Mangelhafte Informationen enden in Frust, ausbleibendem Erfolg und ich halte es sogar ein wenig gefährlich.

Was Fehlinformationen auslösen? Anstatt ein zartes Reh ist dann ein 400 kg Keiler durch deinen Garten gerannt.

Hinweis: Ich würde niemals sagen, dass ich ein Experte bin im Spurenlesen und ich möchte auch nicht so genannt werden. Dafür gibt es einfach zu viel zu entdecken und auch wir Fährtenleser liegen mal falsch. Ich schätze meine Erfahrung gut ein, mit einer absolvierten Fährtenleser-Ausbildung und mehreren Jahren im Feld.

Die Essenz des Fährtenlesens

Du hast gelernt, dass jedes Trittsiegel, jede Kralle, jeder noch so kleine Abdruck im Schnee eine Bedeutung trägt.

Du weißt jetzt, dass die Spuren mehr sind als nur Markierungen. Sie sind das Echo des Waldes – Geschichten, die darauf warten, gehört zu werden.

Fassen wir zusammen, was du gelernt hast:

  • Jede Spur hat ihre Form, ihre Größe und ihre Besonderheiten. Du hast die Unterschiede kennengelernt.
  • Du hast gesehen, dass es auf die Details ankommt: Krallen, Zehen, Haare – sie alle verraten dir, wer hier entlanggekommen ist.
  • Du weißt, dass die Gangart eines Tiers fast so viel sagt wie die Spur selbst. Ob Trab, Galopp oder Hüpfen – jede Gangart hat ihr Muster.
  • Du hast verstanden, dass die Umgebung ein Teil der Geschichte ist. Der Wald, das Feld, der Fluss – sie alle beeinflussen die Spuren, die du findest.
Wildschweinborsten am Baum
Wildschweinborsten am Baum

Sei ein Teil der Welt da draußen

Es ist nun an dir, dein Wissen zu vertiefen, deine Fähigkeiten zu schärfen und deine Verbindung zur Natur zu stärken. Geh hinaus, bei Sonnenschein oder im Schneegestöber, am frühen Morgen oder bei Dämmerung.

Jedes Abenteuer beginnt mit dem ersten Schritt.

Und dein nächster Schritt führt dich tiefer in die Welt des Unbekannten, des Wilden, des Wahren.

Trittsiegel vom Rehwild
Trittsiegel vom Rehwild

Fragen und Antworten zu Tierspuren im Schnee

Wie sehen Dachsspuren im Schnee aus?

Dachsspuren im Schnee sind robust und breit. Sie zeigen fünf Zehenabdrücke an Vorder- und Hinterfuß. Die Krallen sind lang und kräftig, wobei vorn die Krallen weiter von den Zehen entfernt sind als hinten. Die Trittsiegel sind breiter als lang, fast rechteckig und asymmetrisch. Die Größe ist breit und robust: Vorn 5,3-11,5 cm lang und 4,4-7 cm breit, hinten 4,5-9 cm lang und 3,5-5,7 cm breit.

Wie sieht eine Fuchsspur im Schnee aus?

Fuchsspuren sind fein und präzise. Sie zeigen vier Zehenballen und oft sichtbare Krallen. Manchmal sind zarte Haare von den Abdrücken sichtbar. Die Spuren sind oval und symmetrisch, mit großen, stark behaarten Füßen: Vorn 4,8-7,3 cm lang und 3,5-5,7 cm breit, hinten 4-6,3 cm lang und 3-4,7 cm breit.

Wie sieht eine Marderspur im Schnee aus?

Marderspuren zeigen fünf Zehen an jeder Pfote mit sichtbaren Krallenspuren, oft sind nur vier Zehen sichtbar. Die Trittsiegel sind rundlich bis oval und oft asymmetrisch: Vorn 4–6,5 cm lang und 4,5-6 cm breit, hinten 4,2-6,4 cm lang und 4,2-5,5 cm breit.

Wie sehen Eichhörnchen Spuren im Schnee aus?

Eichhörnchenspuren zeigen vorn 4 kleine Zehenabdrücke (insgesamt 5 Zehen) und hinten 5 Zehen. Die Krallen sind meist sichtbar. Die Hinterfußspuren sind länger als die der Vorderfüße, was ein asymmetrisches Muster erzeugt. Die Spuren sind klein: Vorn 3-4,8 cm lang und 1,5-3,5 cm breit, hinten 3-6 cm lang und 2,3-4,5 cm breit.

Wie sehen Waschbärspuren im Schnee aus?

Waschbärspuren ähneln handähnlichen Abdrücken mit fünf gut ausgebreiteten Zehen und sichtbaren spitzen Krallenspuren. Der Waschbär hat keine Schwimmhäute oder Haare an den Füßen. Vorn fast wie eine kleine Kinderhand, hinten asymmetrisch: Vorn 4,1-8 cm lang und 4-7 cm breit, eher rundlich, hinten 4,8-10 cm lang und 3,6-6,8 cm breit, eher oval.

Hier kam der Waschbär entlang
Hier kam der Waschbär entlang

Meine Einladung an dich: Nimm die Fährte auf!

Also, zieh deine Stiefel an, pack deine Neugier ein und lass uns gehen. Die Spuren warten schon dort draußen auf dich - frisch im Schnee, geheimnisvoll im Matsch, verborgen unter fallenden Blättern. Sie warten darauf, gelesen zu werden, verstanden und bewundert.

Daher habe ich dir die Trittsiegel noch mal in ein PDF-Dokument gepackt. Drucke sie dir einfach aus!

Lade dir hier die gängisten Trittsiegel als PDF zum Ausdrucken herunter

Tierspuren Trittsiegel von Vorder und Hinterfuss downloadbild

Du bist ein Entdecker, ein Geschichtenerzähler, ein Bewahrer alter Fähigkeiten. Teile dein Wissen, teile deine Abenteuer und werde Teil einer Gemeinschaft, die diese alte Kunst schätzt und lebt.

Hier noch zwei Empfehlungen:

👉 Ein Ratgeber, wie man mit dem Fährtenlesen anfängt: Von Hinweisen zu guten Plätzen bis Buchempfehlungen. Schaue dir den Ratgeber mit vielen Bildern hier an: Fährtenlesen lernen für Anfänger (mit vielen Bilder-Beispielen)

👉 Das Tierspuren-Quiz. Wie viele richtigen Antworten schaffst du? Kennst du die Trittsiegel unserer einheimischen Tiere?

Mach dich bereit, tauche ein und werde eins mit der Natur. Es erwartet dich ein Abenteuer, das so alt ist wie die Zeit selbst. Geh raus und lese die Zeichen, die der Wald für dich hinterlassen hat.

Dein Martin vgwort

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

Ratgeber teilen
Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

War dieser Ratgeber hilfreich?

21 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

JaNein

5.00 von 5 Punkten (21 Bewertungen)

Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie Wildnispädagogik


Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN