10 verblüffende Survival-Verwendungen für Haushaltszucker

Zucker gibts in jedem Haushalt. Und gerade in Notsituationen muss man erfinderisch sein. Ich zeige dir nun Tricks, was du mit Zucker alles machen kannst.

10 verblüffende Survival-Verwendungen für Haushaltszucker

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.


Zucker gibts in jedem Haushalt. Und gerade in Notsituationen muss man erfinderisch sein.

Er ist preiswert, weithin verfügbar und leicht zu lagern.

Und es ist nicht zu leugnen, dass Zucker einen sehr süßen Geschmack hat, der allein schon ein Moral-Booster in einem Katastrophenszenario sein kann.

Aber es gibt darüber hinaus noch viele weitere Überlebensanwendungen für Zucker und ich zeige dir nun in dem Artikel, was du mit Zucker alles machen kannst.

Energie aufladen

Zucker bedeutet Power für deinen Körper
Zucker bedeutet Power für deinen Körper

Zucker sind Kohlenhydrate und voller Power. In Überlebenssituationen, in denen du einen Energieschub brauchst, solltest du auf Kohlenhydrate zurückgreifen.

Zucker ist vollgepackt mit Fruktose und Glukose, die dein Körper aufnimmt und dir schnell die Energie gibt, die du brauchst, um deine nächste Aufgabe zu erledigen.

Insekten fangen

Mit Zucker hältst du dir Insekten fern, fängst sie aber auch damit
Mit Zucker hältst du dir Insekten fern, fängst sie aber auch damit

Insekten, wie Wespen oder Bienen, werden stark von Zucker angezogen. Das machst du dir zunutze, um dir zum Beispiel Wespen vom Hals zu halten. Besonders nützlich ist das, wenn du oder einer aus deiner Gruppe stark allergisch auf Wespenstiche reagiert.

Außerdem kannst du auch mit Zucker diverse Insekten anlocken, um diese später in einer Notsituation zu verspeisen.

Lesetipp: Survival Basics: Insekten essen (Zubereitung, Fangen, Zucht)

Feuerstarter

Das ist eine wenig bekannte Überlebensanwendung von Zucker. Aber ja, er kann verwendet werden, um ein Feuer zu entfachen.

Achtung: Ich übernehme keine Haftung für Sach- oder Personenschäden bei Nachahmung des Versuchs.

So wird's gemacht:

  • Mische Zucker mit Wasser und Kaliumpermanganat.
  • Bringe die Mischung dann in Kontakt mit einem Funken oder einer Flamme, die von einem Feueranzünder erzeugt wird.

In kürzester Zeit wirst du ein loderndes Feuer besitzen.

Dies ist ein schneller und einfacher Weg, um ein Feuer in feuchten Umgebungen zu entfachen, in denen jeglicher Zunder zu feucht oder aufgeweicht ist.

Lesetipp: Feuer machen ohne Feuerzeug oder Streichhölzer (18 Möglichkeiten)

Hände waschen

Zucker als Handwaschmittel? Klingt komisch, aber funktioniert.

Wenn du die gleiche Mengen an Zucker und Flüssigseife mischst, werden deine Hände nicht nur sauber, sondern auch völlig frei von schlechten Gerüchen.

Lebensmittel konservieren

Viele Lebensmittel kannst du mit Zucker konservieren
Viele Lebensmittel kannst du mit Zucker konservieren

Im Falle eines Stromausfalls wirst du höchstwahrscheinlich keinen Gefrierschrank besitzen, um deine Lebensmittel zu konservieren.

Anstatt all diese Lebensmittel zu essen oder wegzuwerfen, solltest du dich kreativeren Methoden zuwenden, um sie zu konservieren.

Eine dieser Methoden ist die Verwendung von Zucker. Zucker tötet Bakterien ab, indem er ihnen den Sauerstoff entzieht und das Lebensmittel von Bakterien abschirmt.

Das ist der Grund, warum viele Überlebenskünstler ihre Lebensmittel, sowohl Früchte (z. B. Pflaumen), Fleisch als auch Gemüse, in Gläsern mit Zucker aufbewahren. Damit stellst du sicher, dass sie lange haltbar sind.

Unterzuckerung behandeln

Eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) kann auch dich treffen. Besonders dann, wenn du dich stark körperlich anstrengst und zu wenig isst. Dann sinkt dein Blutzuckerspiegel und es kommt zu Benommenheit, Schwindel und übermäßigem Zittern.

Das kann eine echte Bedrohung in einer Überlebenssituation sein, in der die Nahrung begrenzt ist, du aber auch eine große Anzahl von körperlichen Aufgaben erledigen musst.

Der Verzehr kleiner Mengen Zucker in regelmäßigen Abständen während der Arbeit kann eine Unterzuckerung ausgleichen.

Lebenszeit von Pflanzen erhöhen

Mit Zucker erhöhst du die Lebenszeit von Pflanzen
Mit Zucker erhöhst du die Lebenszeit von Pflanzen

Stell dir vor, du besitzt einen eigenen Garten, in dem du Früchte, Kräuter und Gemüse anbaust. Diese Selbstversorgergärten sind genial, denn in einer SHTF-Situation, bringst du deine Familie auch durch schwierige Zeiten.

Nun kann es aber passieren, dass dein ganzen Gemüse gleichzeitig reif ist und du aber gar nicht so viel essen kannst.

Um die Lebensdauer bestimmter Feldfrüchte oder Pflanzen in deinem Garten zu verlängern, mische dein Wasser zum Gießen so an: einen Esslöffel Zucker mit je einem Liter Wasser.

Dieses Lösung wird die Lebensdauer deiner Pflanzen erhöhen, indem es das Wachstum und die Ausbreitung von schädlichen Bakterien verringert.

Kakerlaken bekämpfen

Oh ja, mit Zucker fängst du Kakerlaken
Oh ja, mit Zucker fängst du Kakerlaken

Kakerlaken sind nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Ein starker Befall von ihnen kann Krankheiten verbreiten und deinem Gebäude oder Haus Schaden zufügen.

In einem Katastrophenszenario ist ein Kakerlakenbefall das Letzte, worüber du dir Sorgen machen willst.

Das Mischen von Zucker mit Backpulver ist der perfekte DIY-Kakerlakenkiller, weil sie vom Zucker angezogen werden und dann getötet werden, wenn sie das Backpulver einatmen.

Mundwunden heilen

Die überwältigende Mehrheit der Mundwunden, entweder auf der Zunge oder dem Zahnfleisch, sind nicht lebensbedrohlich.

Aber es ist nicht zu leugnen, dass sie extrem lästig sind und dich im Alltag immer wieder ablenken.

Lege einfach etwas Zucker direkt auf die Wunde und der Schmerz wird vorübergehend verschwinden.

Behandlung einer offenen Wunde

Mit Zucker wurden früher Wunden behandelt
Mit Zucker wurden früher Wunden behandelt

Achtung, bitte nur im äußersten Notfall anwenden. Klinisch infizierte Wunden müssen primär mit Antiseptika behandelt werden. Zucker zur Wundbehandlung ist kein geeignetes Hausmittel. Lies hier mehr dazu.

Dies ist ein alter Überlebenstrick, der von unseren Vorfahren schon seit Jahrtausenden genutzt wird.

Zucker kann nicht nur verwendet werden, um offene Wunden zu reinigen, sondern er kann auch die Heilung der Wunde beschleunigen. Der Zucker verhindert außerdem, dass eine Infektion einsetzt.

Wie ich bereits erwähnt habe, liegt der Grund dafür darin, dass Zucker auf natürliche Weise Bakterien abtötet. Er entzieht ihnen den Sauerstoff, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion verringert ist und die Heilungsrate erhöht wird.

Und so haben unsere Vorfahren eine Wunde mit Zucker behandelt:

  • Reinige die Wunde zunächst mit Wasser und trockne sie dann mit einem Tuch oder einem Verbandstuch.
  • Nehme dann eine Prise Zucker und streue sie vorsichtig direkt auf die Wunde.
  • Ein Teil des Zuckers wird sich auflösen, aber das ist normal. Du solltest jedoch so viel Zucker hinzufügen, dass ein kleiner Haufen sichtbar ist.
  • Lege dich dann ruhig hin und lasse die Wunde mit Ausnahme des Zuckers auf ihr frei.
  • Der Zucker wird die Wunde vor Bakterien in der Luft abschirmen und gleichzeitig vorhandene Bakterien, mit denen er in Berührung kommt, abtöten.

Nachdem du mindestens eine Stunde lang auf diese Weise still gelegen hast, spülst du die Wunde mit Wasser aus und trocknest sie wieder ab.

Danach verschließt du die Wunde mit einem Verband oder einer Mullbinde und belässt sie so für vierundzwanzig Stunden. Nach Ablauf der vierundzwanzig Stunden öffnest du den Verband erneut und beurteilst sie.

Wenn sie immer noch schlecht aussieht, wiederholst du den oben beschriebenen Vorgang, bis sich ein Schorf über der Wunde gebildet hat.


Was hältst du von den Anwendungs-Möglichkeiten mit Haushaltszucker? Schreibe es in die Kommentare.


Wie gefällt dir der Ratgeber?

4.56 von 5 Punkten (9 Bewertungen)



7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis.
7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.


Kommentare (2)

Am meisten gelesen in der Kategorie “Prepping”


Survival-Skills lernen

mit hochwertigen und leicht zu verstehenden E-Books


Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Leben in der Wildnis. Mit dem Survival-Basic-Kurs bist du auf dein nächstes Abenteuer erstklassig vorbereitet. Das sind 7 Lektionen die dir Power für die Wildnis geben.



7 Lektionen, 7 Tage
für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. Hol dir meine 7 Basic-Lektionen ins Postfach.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Du wirst Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Danach erhältst du regelmäßig Blogupdates und jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.