28 Überlebensfähigkeiten, die moderne Menschen vergessen haben (und die du wieder lernen kannst)


Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf seine “Über mich”-Seite und abonniere seinen Newsletter.

Das Essen wird nach Hause geliefert, bestellt wird nur Online, die sozialen Kontakte ersetzen die Freunde.

Die Liste ist lang – viele Menschen werden immer abhängiger von anderen Menschen und der Technik.

Und es gibt Überlebensfähigkeiten aus unserer Vergangenheit, die heute größtenteils in Vergessenheit geraten sind.

Wenn du in einer Welt überleben möchtest, in der es keine Option ist, sich auf Technologie zu verlassen, ist es sicher wert, die nachfolgenden Fähigkeiten zu lernen.

1. Navigieren ohne GPS

GPS lässt uns unheimlich einfach navigieren. Aber jetzt, da fast jeder ein leistungsstarkes GPS in der Tasche hat, wissen nicht viele Menschen, wie sie ohne GPS navigieren.

Hier lernen: So navigierst du mit Karte und Kompass.

2. Handwäsche von Kleidung

Heute besitzt fast jeder eine Waschmaschine und einen Trockner. Und wer keine Waschmaschine besitzt, besucht einfach den Waschsalon. Das Waschen von Kleidung ohne elektrische Geräte ist jedoch eine vergessene Fähigkeit.

Hier lernen: Wäsche mit der Hand waschen.

3. Ein Feuer machen

Ein Feuer zu machen ist nicht so einfach, wie es in Filmen aussieht. Selbst mit den richtigen Werkzeugen und idealen Bedingungen kann das Entfachen eines Feuers manchmal eine Herausforderung sein – und eine Fähigkeit, die sich heute nur wenige Menschen angeeignet haben.

So entfachst du ein Feuer ohne Streichhölzer und hier zeige ich dir, wie du mit Streichhölzern ein perfektes Feuer entzündest.

4. Werkzeuge effizient und sicher nutzen

Früher konnten alle Menschen mit dem Messer, der Säge und der Axt umgehen. Das war besonders wichtig, um Dinge aus Holz zu fertigen, Ressourcen zu erhalten oder das Haus zu reparieren.

Du solltest unter anderem diese Dinge können:

  • Feuermaterial herstellen
  • Einen Baum fällen
  • Kerben herstellen
  • diverse Dinge Schnitzen, wie Löffel
  • Jagen und Fleischverarbeitung

Um diese wunderbaren Dinge zu lernen, lies meinen Ratgeber zu den Messerfertigkeiten.

5. Panik vermeiden

Wir leben ein sehr angenehmes Leben im Vergleich zu dem Leben unserer Vorfahren. Das bedeutet, dass die meisten Menschen heute viel eher in Panik geraten, wenn sich die Dinge zum Schlechten wenden.

Hier sind einige Tipps, wie du während einer Katastrophe ruhig und vernünftig bleibst.

6. Jagen, um an Fleisch und Fell zu gelangen

Beutetiere haben ihr ganzes Leben damit verbracht, Raubtieren auszuweichen, und sie sind darin sehr talentiert – was die Jagd zu einer echten Herausforderung macht.

In einer Zeit, in der frisches Fleisch immer nur eine Reise zum Supermarkt entfernt ist, ist die Jagd zu einer vergessenen Fähigkeit geworden.

Hier sind die Grundlagen der Jagd.

7. Angeln, um Nahrung aufzutreiben

Angeln ist vielleicht etwas einfacher zu erlernen als die Jagd, erfordert aber immer noch gründliches Lernen und Übung. Ohne die richtige Ausrüstung und Strategie kann es sehr schwierig sein, Fische zu fangen.

Hier erfährst du, wie du mit dem Angeln beginnst.

8. Wasser reinigen

Ständiger Zugang zu sauberem, reinem Trinkwasser ist ein äußerst moderner Komfort. In der Vergangenheit war es jedoch überlebenswichtig zu wissen, wie man Wasser reinigt.

Hier sind einige der vielen Möglichkeiten, Wasser zu finden und zu reinigen.

9. Knoten binden

Jeder weiß, wie man einen Knoten mit einer Schnur macht. Aber heutzutage sind nur wenige Menschen in der Lage, eine Vielzahl von komplizierteren Knoten zu knüpfen.

Hier sind sechs der nützlichsten Knoten.

10. Tiere aufziehen

Außerhalb der Bauern ziehen heutzutage nur noch wenige Menschen ihre eigenen Tiere auf. Die Tierhaltung bleibt jedoch eine sehr nützliche Fähigkeit, die es zu kennen gilt.

Bevor du mit der Aufzucht von Tieren beginnst, schau dir die Liste der beliebtesten Tiere an, die du aufziehen solltest.

  1. Hühner
  2. Enten
  3. Hasen
  4. Fische
  5. Bienen
  6. Ziegen
  7. Schafe
  8. Kühe
  9. Schweine

11. Nähen, um Kleidung zu reparieren

Das Nähen war früher eine Fertigkeit, die fast allen Frauen und sogar vielen Männern in jungen Jahren beigebracht wurde. Heutzutage kennen jedoch nur wenige Menschen die einfachsten Nähmethoden.

Hier eine kurze Einführung ins Nähen am Beispiel einer Axt-Lederscheide.

12. Selbst und gesund Kochen

Heute gehst du einfach in den Supermarkt und kaufst dir dein fertiges Essen. Wahnsinn, oder? So einfach war es noch nie in der Geschichte der Menschheit.

Aber das bedeutet auch, dass die meisten Menschen die Fähigkeiten vergessen haben ein leckeres, gesundes Essen von Grund auf zu kochen.

Leider wird das Kochen immer mehr zu einer verlorenen Kunst.

Schau dir meine Outdoor-Rezepte an – die sind mega einfach nachzukochen.

13. Das Wetter vorhersagen

Um herauszufinden, wie das Wetter wird, kannst du heute ganz einfach den Fernseher einschalten oder eine App auf deinem Telefon aufrufen. In der Vergangenheit war es jedoch überlebenswichtig, das Wetter ohne diese modernen Annehmlichkeiten vorherzusagen.

Hier sind einige alte Methoden, um das Wetter vorherzusagen.

14. Essbare Pflanzen erkennen

Die meisten Pflanzen werden von modernen Menschen als Unkraut bezeichnet, dabei besitzen sie eine immense Heilwirkung und können dazu noch gegessen werden.

Sicher kennst du den Löwenzahn, welcher essbar ist. Aber es gibt noch so viel mehr essbare Kräuter, Nüsse, Bäume, Wurzeln und Beeren vor deiner Tür, die du kostenlos ernten darfst und zudem noch schmackhaft sind.

Lies meinen Ratgeber, um das alte Wissen der Pflanzenkunde zu lernen.

15. Ein Tier schlachten

Du weißt vielleicht wie du Tiere aufziehst. Aber weißt du auch, wie du sie schlachtest? Immerhin musst du die Federn und das Fell entfernen und dann das Tier ausnehmen.

Lernen kannst du das bei Jägern oder Bauern in deiner Nähe. Sprich die Leute einfach an und schau dir an, wie es funktioniert.

Anderenfalls schaust du dir diese fantastische Videoreihe über das Ausnehmen eines Wildschweins an.

16. Suche nach einem Campingplatz

Nicht jeder Platz im Wald ist für einen dein Camp geeignet. Und die Wahl des richtigen Platzes zum Aufstellen deines Lagers ist eine Kunst für sich.

Lies hier: Wie du die ideale Lage für dein Camp findest.

17. Einen Wildnis-Unterschlupf bauen

Zu wissen, wie du einen effektiven Unterschlupf baust, ist der Schlüssel zum Überleben in der Wildnis.

Früher gab es kein tragbares leichtest Zelt, welches in 10 Minuten aufgebaut war. Da war es eine bedeutsame Fähigkeit, zu wissen, wie man einen Unterstand baut.

Hier erfährst du alles über einen Unterschlupf, der dich warm hält.

18. Sich unterhalten, spielen und Spaß haben

Fernseher, Smartphone, Radio – heute werden wir jeden Tag bombardiert mit Unterhaltungs- und Ablenkungsquellen.

Viele Menschen kommen mit der Stille überhaupt nicht mehr zurecht und fühlen sich unwohl.

In einer Welt ohne Elektronik ist es sehr nützlich zu wissen, wie du dich selbst unterhältst.

Hier sind einige Waldspiele für Kinder, die aber genauso lustig für Erwachsene sind.

19. Reparaturen durchführen

Weißt du, wie du dein Radio reparierst? Oder dein Auto? Oder eine Lampe?

Wir modernen Menschen sind äußerst auf mechanische Dinge angewiesen, wissen aber selbst nicht mehr, wie sie repariert werden.

Nicht nur, dass jedes neue Gerät und jede neue Maschine eine unerträgliche Umweltbelastung darstellt, es macht uns Menschen auch unmündig.

Früher wusste fast jeder, wie man seine eigenen Autos, Motorräder und andere mechanische Produkte repariert.

So kannst du lernen, Autos zu reparieren:

  • Kaufe eine alte Schrottkarre und probiere dich daran aus
  • Schaue YouTube-Videos zu Reparaturen
  • Kauf dir gute Werkzeuge
  • Besorg dir Reparaturhandbücher
  • Gehe in die Bibliothek und lerne die Funktionsweisen der unterschiedlichen Motoren kennen
  • Suche Foren auf, in dem sich Tüftler tummeln
  • Hilf Freunden und anderen Familien beim Reparieren
  • Frag die alten Mechaniker nach Hilfe und Tipps

20. Warmhalten, wenn es kalt wird

Heutzutage müssen sich nicht viele Menschen Sorgen machen, an Unterkühlung zu sterben. Aber in der Vergangenheit war es überlebenswichtig zu wissen, wie man sich warm hält – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Hauses.

Hier sind einige Möglichkeiten, sich warmzuhalten, wenn es draußen eiskalt ist.

21. Tauschhandel durchführen

In ferner Vergangenheit war der Tauschhandel eine Lebenseinstellung. In kleinen Dörfern kennt man es noch und es ist nicht ungewöhnlich.

Brot gegen Milch. Feuerholz gegen Wurst. Kaffee gegen Alkohol.

Oder lass uns noch weitergehen: Computerhilfe für Geburtstagstorten? Kunstwerke für Zahnbehandlungen?

Und noch ein riesiger Vorteil entsteht: Im Tauschhandel geht es um Gemeinschaften. Es fördert den menschlichen Kontakt.

Befolge diese vier Schritte, wenn du einen Tauschhandel arrangieren willst, sodass beide Seiten ein tolles Geschäft machen.

  • Schritt 1: Finde heraus, was du möchtest und was du geben kannst.
  • Schritt 2: Identifiziere einen Handelspartner, z. B. in einem Forum oder bei dir in der Stadt.
  • Schritt 3: Stelle die Frage: Suche X, biete Y.
  • Schritt 4: Gib die Details deines angedachten Deals preis.

22. Erste Hilfe anwenden

Dank der Bequemlichkeit der modernen Medizin müssen sich nur wenige Menschen um die Behandlung ihrer eigenen Wunden kümmern. Trotzdem bleibt Erste Hilfe eine der wertvollsten vergessenen Fähigkeiten, die ein Mensch erlernen kann.

Um die Grundlagen der Ersten Hilfe zu erlernen, die eines Tages dein Leben retten können, liest du besser meinen Ratgeber.

23. Mit dem auskommen, was du hast

Wir modernen Menschen leben in einer Zeit des Überflusses. Wenn wir jemals in eine Zeit zurückkehren, in der das Leben nicht so voller Überfluss ist, werden viele Menschen Schwierigkeiten haben, sich anzupassen.

Überlege dir also, was du wirklich brauchst und trenne dich von Dingen, die nur herumliegen und keiner benutzt.

24. Hauswartungen durchführen

Früher reparierten die Leute die Dinge selbst, die im Haus etwas kaputt gingen. Heutzutage sind die Fähigkeiten der Hauswartung jedoch nur wenigen Auserwählten bekannt.

Manche Menschen können nicht mal mehr eine Glühbirne wechseln oder ein Bild an der Wand aufhängen.

Eigne dir dieses Wissen wieder an, in dem du es übst oder dir Anleitungen anschaust.

25. Reinigungsmittel herstellen

In längst vergangenen Tagen kauften die Leute keine vorgefertigten Reinigungsprodukte im Laden. Stattdessen stellten sie aus den damals verfügbaren Rohstoffen ihre eigenen Reinigungsmittel her.

Hier ist eine Liste von hausgemachten Reinigungsmitteln und wie man sie herstellt.

26. Lebensmittel konservieren

Dank unseres reichhaltigen Angebots an Lebensmitteln sowie der Erfindung von Gefrier- und Kühlschränken ist es nicht mehr notwendig, zu wissen, wie man Lebensmittel haltbar macht.

Ohne diese modernen Annehmlichkeiten ist die Konservierung von Lebensmitteln jedoch überlebenswichtig.

Es gibt zwei Hauptmethoden zur Konservierung von Lebensmitteln zu Hause: Konserven und Dehydrieren.

Hier findest du einen Überblick über die Methoden. Oder schau dir an, wie du Trockenfleisch und Trockenfisch herstellt.

27. Wiederverwendung von Gegenständen

Dinge wegzuwerfen war früher unbekannt. Stattdessen würden die Leute alte Gegenstände wiederverwenden und neue Wege finden, sie zu verwenden.

Zum Beispiel:

  • Eierkartons nutzen für die Pflanzenaufzucht
  • Altpapier nutzen, um Schuhe innen zu trocknen
  • Alte Klopapierrollen nutzen, um Kabel darin zu verstauen
  • Meine Großmutter hat die Butterverpackung für Käse aufgehoben. Ich glaube, dass die Butter den Käse vor der Bildung von Schimmel schützt.

Weiterhin wurden früher allerhand Produkte mehrfach verwendet, wie in etwa Salz oder Zucker. Denn Salz und Zucker sind nicht nur da, um unsere Speisen zu würzen.

Schau dir diese 10 verblüffenden Survival-Verwendungen für Haushaltszucker an.

28. Gartenarbeit und Selbstversorgung

Eigenes Gemüse anbauen ist heutzutage überflüssig. Großflächig verteilte Supermärkte führen alle Gemüsesorten und dazu noch extrem günstig.

Was die Überlebensfähigkeiten angeht, ist die Gartenarbeit jedoch eine der wichtigsten.

Hier ist ein Leitfaden für Anfänger um mit dem Gärtnern zu beginnen.

Fazit

Selbst wenn du nur wenige dieser Fähigkeiten beherrschst, bist du dem Durchschnittsmenschen um einiges voraus.

Das bedeutet, dass du dich mehr auf dich verlassen kannst und nicht ständig auf fremde Hilfe angewiesen bist.

In Notsituationen ergibt sich dadurch eine viel größere Überlebenschance.

Wähle eine der Fertigkeiten aus, die dich am meisten interessiert, und beginne sie zu lernen.

Das heißt:

  • Erst einlesen oder anschauen und Notizen machen
  • Dann das Wissen umsetzen in die Praxis – das geht nur durch Übung

Sobald du ein wenig ausgebrannt mit der einen Fertigkeit bist, gehe zu einer anderen Fertigkeit über.

Nach und nach wirst du so lernen wieder selbstständiger zu leben.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Üben.


Was denkst du zu meiner Auswahl? Würdest du noch weitere Fähigkeiten oder Techniken mit aufnehmen? Was fällt dir noch ein?

Schreib mir dazu in die Kommentare.


Wie gefällt dir der Ratgeber?

4.83 von 5 Punkten (24 Bewertungen)



7 Lektionen für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis.
7 Tage lang eine E-Mail – jeden Tag neues Wissen.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Weiterhin erhältst du regelmäßig meine Blogupdates und du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.


Kommentare (2)

Am meisten gelesen in der Kategorie “Survival”


Survival-Skills lernen

mit hochwertigen und leicht zu verstehenden E-Books


Über den Autor

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt

Howdy, ich bin Martin. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Leben in der Wildnis. Mit dem Survival-Basic-Kurs bist du auf dein nächstes Abenteuer erstklassig vorbereitet. Das sind 7 Lektionen die dir Power für die Wildnis geben.



7 Lektionen, 7 Tage
für mehr Survival-Power

Werde mutiger, selbstbewusster und freier in der Wildnis. Hol dir meine 7 Basic-Lektionen ins Postfach.

Abonniere die Artikel von Survival Kompass

100 % kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.

Du wirst Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Danach erhältst du regelmäßig Blogupdates und jede Woche verschicke ich Tipps, die es ausschließlich im E-Mail-Camp gibt.