Sichere dir 2 Birkenrinden-Lernvideos gratis – Perfekt für Gruppen!

Entfalte das volle Potenzial deiner eigenen Fertigkeiten und der Unterrichtskunst: Erstelle Birkenrinden-Objekte nach meinen Gratis-Anleitungen.

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

Wildnis-Mentor werden: So entfesselst du dein volles Potenzial (umfassender Guide)

Erfahre, wie du ein erfolgreicher Wildnis-Mentor wirst. Tipps, Anleitungen und Schulungen für deine Karriere in der Wildnis. Werde jetzt zum Wildnis-Experten.


Aktualisiert am 17.04.2024 2.332 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
Wildnis-Mentor werden: So entfesselst du dein volles Potenzial (umfassender Guide)

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • Wildnis-Mentoren teilen ihr Wissen & Fähigkeiten über das Leben in der Natur mit anderen und fördern tiefe Naturverbundenheit.
  • Es gibt keinen festgelegten Ausbildungsweg zum Wildnis-Mentor, jedoch sind umfassendes Wissen und praktische Outdoor-Erfahrungen essenziell.
  • Wildnis-Mentoren können vielseitig tätig sein, z. B. in Survival-Schulen, Naturpädagogik, Expeditionen und therapeutischen Programmen.
  • Als Wildnis-Mentor ist es wichtig, sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen wie der Notwendigkeit von Genehmigungen für Aktivitäten in der Wildnis auseinanderzusetzen.
  • Die Selbstständigkeit als Wildnis-Mentor erfordert sorgfältige Planung, Steuer- und Rechtskenntnisse sowie Marketing-Strategien.
  • Die Einkommensmöglichkeiten als Wildnis-Mentor variieren, können aber bei entsprechender Erfahrung und etabliertem Ruf ein solides Einkommen bieten.

Du liebst die Wildnis und möchtest anderen dein Wissen weitergeben?

Doch dir fehlen die richtigen Werkzeuge und Strategien, um diesen Traum zu verwirklichen?

Diese Unsicherheit kann überwältigend sein. Sie kann dich daran hindern, dein volles Potenzial zu entfalten.

Vielleicht fragst du dich auch, wie du deine Karriere in der Wildnis vorantreiben kannst oder welche Fehler du vermeiden solltest.

Keine Sorge, ich war auch mal an diesem Punkt und habe mich auf die Suche nach Antworten gemacht.

In diesem Artikel möchte ich dir meine Erfahrungen und Tipps weitergeben, damit du ein erfolgreicher Wildnis-Mentor werden kannst.

Also lass uns gemeinsam in die Welt der Wildnis eintauchen und deine Karriere auf das nächste Level bringen!

Was ist ein Wildnis-Mentor?

Wenn du ein leidenschaftlicher Naturfreund bist und gerne Zeit in der Wildnis verbringst, dann könnte ein Job als Wildnis-Mentor genau das Richtige für dich sein.

Ein Wildnis-Mentor ist ein erfahrener Experte, der sein umfangreiches Wissen und seine Fähigkeiten über das Leben und Überleben in der Natur an Interessierte weitergibt. Als Lehrer und Wegbegleiter vermittelt er praktische Techniken wie Feuermachen, Unterschlupfbau, Nahrungsbeschaffung, Spurenlesen und Pflanzenkunde.

Gleichzeitig fördert er Werte wie Achtsamkeit, Respekt und Verbundenheit mit der Natur und unterstützt seine Schüler dabei, sich in der Wildnis sicher und wohl zu fühlen sowie eine tiefere Beziehung zur Natur aufzubauen.

Ein guter Wildnis-Mentor begleitet dich auf deinem Weg, die Geheimnisse der Natur zu entdecken, und hilft dir, Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

zwei frauen im wald untersuchen einen pilz

Dabei geht es nicht nur um das Erlernen von Techniken. Es geht auch darum, eine tiefe Verbindung zur Natur aufzubauen und zu verstehen, wie wir als Menschen in das ökologische Gleichgewicht der Erde passen.

Ein Wildnis-Mentor passt seine Lehrmethoden individuell an, fördert durch gezielte Herausforderungen das Wachstum und die Selbstständigkeit und bietet einen sicheren Rahmen, in dem Lernen durch Erfahrung im Vordergrund steht.

Die Aufgaben eines Wildnis-Mentors können umfassen:

  • Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten: Wildnis-Mentoren lehren ihre Schützlinge, wie du in der Wildnis überlebst, z. B. wie du einen Unterschlupf baust, Feuer machst, Nahrung findest und Wasser aufbereitest.
  • Förderung der persönlichen Entwicklung: Wildnis-Mentoren helfen ihren Schützlingen, ihre eigenen Grenzen zu überwinden, Selbstvertrauen aufzubauen und ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen.
  • Verbindung zur Natur: Wildnis-Mentoren helfen ihren Schützlingen, die natürliche Welt um sie herum zu verstehen und zu schätzen. Sie lehren sie, die Pflanzen und Tiere der Wildnis zu identifizieren, die Spuren von Wildtieren zu lesen und die Auswirkungen des Menschen auf die Umwelt zu verstehen.
man und frau am strand mit lagerfeuer

Wildnis-Mentoren können in verschiedenen Bereichen tätig sein:

Wildnis-Mentoren können in verschiedenen Bereichen tätig sein:

  1. Survival-Schulen und -Kurse: Unterrichten von Überlebenstechniken in der Wildnis, wie Feuermachen, Unterschlupfbau und Nahrungsbeschaffung.

  2. Bushcraft-Workshops: Vermittlung von traditionellen Fertigkeiten wie Schnitzen, Fährten lesen und Herstellen von Werkzeugen aus Naturmaterialien.

  3. Naturpädagogik: Durchführung von erlebnispädagogischen Programmen für Kinder und Jugendliche, um Naturverbundenheit und Umweltbewusstsein zu fördern.

  4. Teambuilding und Persönlichkeitsentwicklung: Nutzung von Naturerfahrungen zur Stärkung von Teamgeist, Kommunikation und Führungsqualitäten.

  5. Wildnistherapie: Begleitung von Menschen mit psychischen oder emotionalen Herausforderungen bei therapeutischen Aufenthalten in der Natur.

  6. Expeditionen und Abenteuerreisen: Planung und Leitung von Wildnisexpeditionen in entlegene Gebiete, oft mit Schwerpunkt auf Naturerlebnis und persönlichem Wachstum.

  7. Naturkundeführungen: Durchführung von Wanderungen und Exkursionen mit Fokus auf Pflanzen- und Tierkunde, Ökologie und Naturgeschichte.

  8. Krisenvorsorge und Selbstversorgung: Schulungen zur Vorbereitung auf Notsituationen und Katastrophen sowie Vermittlung von Fähigkeiten zur Selbstversorgung.

  9. Naturhandwerk und Kunsthandwerk: Unterricht in traditionellen Handwerkstechniken wie Korbflechten, Lederverarbeitung und Färben mit Naturmaterialien.

  10. Beratung und Coaching: Unterstützung von Einzelpersonen oder Organisationen bei der Entwicklung von Wildnisprojekten, Naturverbindungsprogrammen oder persönlichen Wachstumsprozessen.

  11. Mentoring-Programme: Es gibt auch Mentoring-Programme, in denen Wildnis-Mentoren Einzelpersonen oder kleine Gruppen über einen längeren Zeitraum begleiten.

Wie wird man ein Wildnis-Mentor?

Fakt ist: Es gibt keine festgelegte Ausbildung oder Karriereweg, um ein Wildnis-Mentor zu werden. Stattdessen gibt es eine Vielzahl von Fähigkeiten und Erfahrungen, die du erwerben solltest, um ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden.

Hier meine Definitiion:

Wildnis-Mentor wird man, indem man sich zunächst umfassendes Wissen und praktische Erfahrungen in Outdoor-Aktivitäten, Bushcraft und Survival aneignet. Ebenso wichtig ist pädagogisches Geschick, um die Fähigkeiten verständlich zu vermitteln. Hilfreich sind eine Ausbildung zum Wildnispädagogen, Erste-Hilfe-Kenntnisse und ein Führungszeugnis. Danach kann man sich selbstständig machen oder bei Wildnisschulen bewerben.

Zunächst einmal solltest du überlegen, welche Fähigkeiten und Erfahrungen du bereits hast.

  • Hast du Erfahrung im Überlebenstraining oder in der Wildnisführung?
  • Bist du ein erfahrener Jäger oder Fischer?
  • Hast du Kenntnisse in der Naturpädagogik oder Wildniskunde?

All diese Fähigkeiten können dir helfen, ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden.

Wenn du noch keine Erfahrung im Outdoorbereich hast, solltest du dich auf jeden Fall weiterbilden.

Es gibt viele Kurse und Schulungen, die dir helfen können, deine Fähigkeiten in der Wildnis zu verbessern.

Du kannst unter anderem einen Kurs in Überlebenstraining oder Wildnispädagogik besuchen oder dich einem lokalen Naturverein anschließen, um von erfahrenen Wildnis-Mentoren zu lernen.

frau und mann im wald personen menschen

Um ein Wildnis-Mentor zu werden, sind verschiedene Qualifikationen erforderlich:

  • Umfassende Kenntnisse der Wildnis: Wildnis-Mentoren sollten über ein umfassendes Wissen über die Pflanzen und Tiere der Wildnis, die Überlebenstechniken und die Auswirkungen des Menschen auf die Umwelt verfügen.
  • Führungskompetenzen: Wildnis-Mentoren sollten in der Lage sein, Gruppen sicher durch die Wildnis zu führen und ihnen Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln.
  • Pädagogische Fähigkeiten: Wildnis-Mentoren sollten in der Lage sein, komplexe Themen auf einfache und verständliche Weise zu erklären.
  • Persönliche Reife: Wildnis-Mentoren sollten reif und verantwortungsbewusst sein und über ein ausgeprägtes Urteilsvermögen verfügen.

Die Arbeit als Wildnis-Mentor kann sehr lohnend sein …

Die Arbeit als Wildnis-Mentor ist eine großartige Möglichkeit, Menschen dabei zu helfen, die Natur zu entdecken und zu sich selbst zu finden.

Fakt ist: Wildnis-Mentoren können einen positiven Einfluss auf das Leben ihrer Schützlinge haben und ihnen helfen, ihre eigenen Ziele zu erreichen.

zwei aeltere frauen unterhalten sich

Grundsätzlich gibt es also viele Wege, um ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden: Es erfordert harte Arbeit, Engagement und eine Leidenschaft für die Natur.

Aber wenn du bereit bist, dich zu engagieren und deine Fähigkeiten und Erfahrungen zu teilen, kannst du eine erfüllende Karriere als Wildnis-Mentor haben und anderen helfen, ihre eigenen Fähigkeiten in der Wildnis zu verbessern.

Warum solltest du ein Wildnis-Mentor werden?

Die Wildnis übt auf viele Menschen eine besondere Faszination aus - auch auf mich seit Jahren.

Als Wildnis-Mentor hast du die einzigartige Gelegenheit, deine Passion für Bushcraft, Survival und Naturkunde mit anderen zu teilen. Du hilfst Menschen dabei, praktische Fähigkeiten zu erlernen, die ihnen Selbstvertrauen und Unabhängigkeit in der Natur geben. Gleichzeitig trägst du dazu bei, das Bewusstsein für den Schutz und den Erhalt der Wildnis zu schärfen.

Die unberührte Natur, die Herausforderungen und die Möglichkeit, sich selbst zu testen und zu verbessern, sind nur einige Gründe, warum Menschen gerne Zeit in der Wildnis verbringen.

mann schaut in kamera outdoor personen menschen

Doch für manche geht die Leidenschaft für die Wildnis noch weiter:

Sie möchten ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen und anderen Menschen helfen, sich in der Natur zurechtzufinden. Sie möchten Wildnis-Mentoren werden.

Aber warum solltest du ein Wildnis-Mentor werden?

Es gibt einige Gründe, die dafür sprechen.

    1. Aus Leidenschaft einen Beruf machen:

      • Kursleitung: Gestalte und leite Kurse zur Wildnispädagogik und Überlebenstechniken.
      • Abenteuergestaltung: Organisiere und führe Wildnisabenteuer und Expeditionen für Gruppen.
      • Naturpädagogik: Arbeite als Naturpädagoge, um Wissen über Flora, Fauna und Ökosysteme zu vermitteln.
    2. Unterstützung und Anleitung für andere:

      • Fähigkeiten vermitteln: Lehre praktische Fähigkeiten wie Feuermachen, Spurenlesen, essbare Pflanzen erkennen.
      • Sicherheit und Selbstvertrauen fördern: Helfe Menschen, sich sicher und kompetent in der Wildnis zu fühlen.
    3. Persönliche Entwicklung und Kompetenzen:

      • Fachwissen: Erwerbe tiefgreifendes Wissen über Ökosysteme, Überlebensstrategien und Erste Hilfe.
      • Pädagogische Fähigkeiten: Entwickle Fähigkeiten in der Anleitung und Lehre, inklusive der Gestaltung lehrreicher Programme.
      • Soziale Kompetenzen: Baue Empathie, Geduld und die Fähigkeit aus, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen.
    4. Individuelle Bedürfnisse berücksichtigen:

      • Anpassung der Lehrmethoden: Passe deine Methoden an die unterschiedlichen Lernstile und Fähigkeiten deiner Teilnehmer an.
      • Förderung der Teilnehmer: Biete gezielte Unterstützung, um jeden Teilnehmer individuell zu fördern.
    5. Zum Umweltschutz beitragen:

      • Nachhaltiges Verhalten fördern: Lehre, wie du die Wildnis respektvoll und nachhaltig nutzt.
      • Schutz der Natur: Vermittle die Bedeutung des Naturschutzes und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann.
      • Bewusstseinsbildung: Schaffe ein Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge und die Wichtigkeit der Biodiversität.

    Als Wildnis-Mentor hast du somit die einzigartige Gelegenheit, deine Passion für die Natur zum Beruf zu machen.

    Weiterhin kannst du einen positiven Einfluss auf die Teilnehmer haben, sich selbst stetig weiterzuentwickeln und aktiv zum Schutz unserer natürlichen Umwelt beizutragen.

    wildnismentor werden

    Schritt-für-Schritt-Anleitung: So wird man ein erfolgreicher Wildnis-Mentor

    Wenn du davon träumst, ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden, dann bist du hier genau richtig.

    Ich bin genau diesen Weg gegangen. Er war manchmal steinig, aber bis jetzt extrem erfüllend.

    Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du ein erfolgreicher Wildnis-Mentor wirst:

    1. Erweitere dein Wissen und deine Fähigkeiten: Vertiefe deine Kenntnisse in Bereichen wie Bushcraft, Survival, Naturkunde und Wildnispädagogik durch Bücher, Kurse und praktische Erfahrungen.

    2. Sammle praktische Erfahrungen: Verbringe viel Zeit in der Natur, übe deine Fertigkeiten und lerne aus erster Hand. Nehme an Kursen und Workshops teil und lerne von erfahrenen Mentoren.

    3. Entwickle deine pädagogischen Fähigkeiten: Lerne, wie man Wissen effektiv vermittelt, Gruppen leitet und auf individuelle Bedürfnisse eingeht. Kurse in Erlebnispädagogik oder Lehrmethoden können hilfreich sein.

    4. Spezialisiere dich: Finde deine Nische innerhalb der Wildnispädagogik, wie z.B. Survival, Naturhandwerk oder Wildnistherapie. Entwickle einzigartige Angebote, die deine Stärken widerspiegeln.

    5. Erwirb notwendige Zertifizierungen: Je nach Tätigkeitsbereich können Zertifizierungen in Erster Hilfe, Rettungsdienst oder Wildnispädagogik erforderlich sein.

    6. Gründe dein eigenes Unternehmen oder schließe dich einer Organisation an: Entscheide, ob du freiberuflich arbeiten oder Teil einer bestehenden Wildnisschule werden möchtest.

    7. Gestalte deine Angebote: Entwickle Kurse, Workshops und Programme, die deine Zielgruppe ansprechen und einen Mehrwert bieten. Achte auf eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis.

    8. Baue ein Netzwerk auf: Knüpfe Kontakte zu anderen Wildnis-Mentoren, Organisationen und potenziellen Partnern. Besuche Konferenzen und Veranstaltungen, um dich zu vernetzen.

    9. Vermarkte deine Dienstleistungen: Erstelle eine Website, nutze soziale Medien und lokale Werbemöglichkeiten, um deine Angebote bekannt zu machen. Baue dir einen guten Ruf durch hervorragenden Service auf.

    10. Bleibe am Ball: Bilde dich kontinuierlich weiter, passe deine Angebote an neue Trends und Bedürfnisse an. Sei offen für Feedback und strebe danach, deine Fähigkeiten als Wildnis-Mentor ständig zu verbessern.

    mann erklaert etwas am lagerfeuer 2

    Tipps für angehende Wildnis-Mentoren

    Als angehender Wildnis-Mentor gibt es einige wichtige Tipps, die du beachten solltest, um erfolgreich zu sein.

    1. Werde zum Naturexperten: Tauche ein in die Welt der Wildnis und sauge alles an Wissen auf, was du kriegen kannst. Lerne alles über Pflanzen, Tiere, Wetterbedingungen und Überlebenstechniken. Lies Bücher, besuche Kurse, Seminare und Online-Programme und verbringe Zeit in der Natur, um dein Wissen zu erweitern. Je mehr du weißt, desto besser kannst du deine Schüler später begeistern und ihnen zeigen, was die Natur alles zu bieten hat.

    2. Sammle praktische Erfahrungen: Die ganzen Theorien sind schön und gut, aber glaub mir, nichts geht über das Learning by Doing. Also schnapp dir deine Ausrüstung und ab in die Wildnis! Übe verschiedene Techniken und Fertigkeiten unter unterschiedlichen Bedingungen. So wirst du zum echten Survival-Profi.

    3. Kommuniziere wie ein Profi: Als Wildnis-Mentor musst du in der Lage sein, dein Wissen an verschiedene Zielgruppen weiterzugeben. Finde einen Weg, komplexe Inhalte verständlich und spannend rüberzubringen. Mit Geduld, Einfühlungsvermögen und einer Prise Humor schaffst du es, deine Schüler zu begeistern.

    4. Baue starke Beziehungen auf: Nimm dir Zeit, deine Schüler kennenzulernen und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Zeig ehrliches Interesse an ihren Zielen und Bedürfnissen. Mit Freundlichkeit, Respekt und einer positiven Einstellung schaffst du ein Umfeld, in dem sich alle wohlfühlen und mit Spaß bei der Sache sind.

    5. Sei flexibel und kreativ: In der Natur läuft nicht immer alles nach Plan. Als Wildnis-Mentor musst du in der Lage sein, dich schnell auf neue Situationen einzustellen und kreative Lösungen zu finden. Lass dich von Herausforderungen nicht entmutigen, sondern nutze sie als Chance, deine Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

    6. Sicherheit steht an erster Stelle: Als Wildnis-Mentor trägst du eine große Verantwortung für deine Schüler. Mache dich mit Erster Hilfe vertraut, minimiere Risiken und entwickle Notfallpläne. Damit kannst du sicherstellen, dass alle unvergessliche Naturerlebnisse haben, ohne dass jemand zu Schaden kommt.

    7. Habe Spaß und genieße die Zeit in der Natur: Lass deine Begeisterung für die Wildnis auf deine Schüler überspringen. Teile lustige Anekdoten, staune gemeinsam über die Wunder der Natur und genieße die Zeit mit deiner Gruppe. Wenn du mit Leidenschaft und Freude bei der Sache bist, werden auch deine Schüler eine unvergessliche Zeit haben.

    zwei personen von hinten sitzen im wald

    Also, worauf wartest du noch?

    Mit diesen Tipps und deiner Abenteuerlust steht einer erfolgreichen Karriere als Wildnis-Mentor nicht mehr viel im Wege. Lass uns nun gemeinsam anschauen, was es für Schulungen gibt.

    Lies auch

    Wie Survival-Trainer werden? – diese Wege führen dich zum Wunschberuf (+Gehalt und Ausbildung) – Bist du ein Outdoor-Liebhaber und willst deine Fähigkeiten nutzen, um Geld zu verdienen? Erfahre, wie du Survival-Trainer wirst, inklusive Ausbildungsdetails.

    Schulungen und Kurse für Wildnis-Mentoren

    Als angehender Wildnis-Mentor ist es wichtig, sich stetig weiterzubilden und seine Fähigkeiten zu verbessern. Es gibt zahlreiche Schulungen und Kurse, die dir dabei helfen können, ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden.

    Eine Möglichkeit ist es, eine Ausbildung zum Wildnispädagogen (z. B. bei der Wildnisschule, bei der ich auch war) zu absolvieren. Hier lernst du nicht nur alles über die Natur und das Überleben in der Wildnis, sondern auch, wie du dein Wissen an andere weitergibst. Du erhältst einen tollen Einblick in die indigenen Lehrmethoden und lernst, wie du Gruppen anleitest und motivierst.

    Wildnispädagogik ist ein erfahrungsorientierter Ansatz, bei dem Menschen durch den Aufenthalt in der Natur lernen. Dabei geht es darum, ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur zu entwickeln, Überlebenstechniken zu erlernen und persönliche Fähigkeiten wie Selbstvertrauen, Resilienz und Achtsamkeit zu stärken.
    Wildnispädagogik ist ein erfahrungsorientierter Ansatz, bei dem Menschen durch den Aufenthalt in der Natur lernen. Dabei geht es darum, ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur zu entwickeln, Überlebenstechniken zu erlernen und persönliche Fähigkeiten wie Selbstvertrauen, Resilienz und Achtsamkeit zu stärken.

    Auch spezielle Überlebenstrainings können dir helfen, deine Fähigkeiten zu verbessern. Hier lernst du, wie du in Extremsituationen überlebst und wie du dich in der Wildnis zurechtfindest. Du wirst trainiert, um in der Natur zu überleben und lernst, wie du Nahrung und Wasser findest, ein Feuer machst und ein Lager aufbaust.

    Lies auch

    5 großartige Survival-Trainings in Deutschland 2024 [mit Preisen] – Reizt dich das Überlebens-Abenteuer unter freiem Himmel auch? Dann sieh dir diese fünf Survival-Trainings an und werde selbst zum Überlebenskünstler.

    Neben diesen praktischen Kursen gibt es auch theoretische Schulungen, die dir helfen, dein Wissen zu vertiefen. Hier lernst du alles über die Flora und Fauna in der Wildnis, über geografische Besonderheiten und über die Geschichte der Naturvölker. Du erhältst viel Wildniswissen und kannst dieses Wissen dann an andere weitergeben.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt ist allgemein gesagt die Outdoor-Kompetenz. Hier lernst du, wie du dich in der Natur orientierst, wie du Karten liest und wie du dich mit einem Kompass zurechtfindest. Du wirst trainiert, um in der Wildnis sicher unterwegs zu sein und lernst, wie du dich vor Gefahren schützt.

    der kompass gehoert zur essentiellen wildnisausruestung

    Es gibt also zahlreiche Schulungen und Kurse, die dir dabei helfen können, ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden.

    Ob praktische Überlebenstrainings, theoretische Schulungen oder Outdoor-Kompetenz-Trainings – es gibt für jeden angehenden Wildnis-Mentor das passende Angebot.

    Nutze diese Möglichkeiten, um dein Wissen zu vertiefen und deine Fähigkeiten zu verbessern.

    Fehler, die du als Wildnis-Mentor vermeiden solltest

    Lass uns mal über die Fehler sprechen, die du als Wildnis-Mentor unbedingt vermeiden solltest.

    Klar, wir wollen alle erfolgreich sein, aber manchmal führen die falschen Abzweigungen auf unserem Weg genau in die entgegengesetzte Richtung.

    Keine Sorge, ich helfe dir, diese Irrwege zu umgehen!

    Lass die Überheblichkeit in der Zivilisation

    Ja, du bist ein Experte und hast eine Menge drauf. Aber glaub mir, auch die erfahrensten Wildnis-Mentoren lernen immer noch dazu.

    Trete deinen Schülern mit Respekt und Offenheit gegenüber. Sei neugierig auf ihre Ideen und Ansätze.

    Wenn du denkst, du weißt schon alles, wirst du schnell merken, dass die Wildnis voller Überraschungen steckt. Also bleib bescheiden und sei bereit, gemeinsam mit deinen Schülern zu wachsen.

    arroganter mann im wald mit gruppe

    Vorbereitung ist das A und O

    Stell dir vor, du stehst mitten in der Wildnis und merkst plötzlich, dass du die Hälfte deiner Ausrüstung vergessen hast. Peinlich, oder? Als Wildnis-Mentor bist du für die Sicherheit deiner Gruppe verantwortlich.

    Also sei immer gut vorbereitet, checke deine Ausrüstung doppelt und mach dich mit dem Gebiet vertraut, in dem ihr unterwegs seid. Eine gute Vorbereitung kann den Unterschied zwischen einem unvergesslichen Abenteuer und einer brenzligen Situation ausmachen.

    saege messer axt ausruestung

    Kommunikation ist der Schlüssel

    Stille mag in der Natur wunderbar sein, aber als Wildnis-Mentor solltest du sie nicht überstrapazieren. Sprich klar und deutlich mit deinen Schülern, erkläre ihnen, was du von ihnen erwartest und stelle sicher, dass sie sich sicher und wohlfühlen.

    Missverständnisse können schnell zu Frust und Gefahren führen.

    Also sei immer ansprechbar, habe ein offenes Ohr für die Anliegen deiner Schüler und kommuniziere offen und ehrlich.

    zwei menschen unterhalten sich im wald

    Flexibilität ist eine Tugend

    In der Wildnis läuft nicht immer alles nach Plan. Wetter, Gelände und andere Faktoren können dich schnell dazu zwingen, deine Pläne über den Haufen zu werfen.

    Als Wildnis-Mentor musst du in der Lage sein, dich anzupassen und kreative Lösungen zu finden. Bleib gelassen, wenn etwas nicht so läuft wie geplant und sieh es als Chance, deine Fähigkeiten zu verbessern. Mit der richtigen Einstellung meisterst du fast jede Herausforderung.

    Vergiss den Spaß nicht

    Klar, als Wildnis-Mentor hast du eine Menge Verantwortung, aber das heißt nicht, dass du ständig ernst sein musst.

    Lass den Spaß und die Freude an der Natur nicht zu kurz kommen.

    Lache mit deinen Schülern, erzähle lustige Geschichten am Lagerfeuer und genieße die Zeit in der Wildnis. Deine Begeisterung wird ansteckend sein und deine Schüler werden es dir danken.

    schneewandern kinder

    Also - beherzige diese Tipps und du wirst sehen, dass dein Weg als Wildnis-Mentor von Erfolg gekrönt sein wird. Lass uns gemeinsam die Wildnis erkunden, voneinander lernen und unvergessliche Abenteuer erleben.

    Teste dich selbst: Bist du bereit, ein Wildnis-Mentor zu werden?

    Du willst also wissen, ob du das Zeug zum Wildnis-Mentor hast?

    Keine Sorge, ich helfe dir, das herauszufinden!

    Lass uns gemeinsam einen Blick auf 9 wichtige Fragen werfen, die dir Klarheit verschaffen werden.

    1. Bist du bereit, deine Komfortzone zu verlassen? Als Wildnis-Mentor wirst du viel Zeit in der Natur verbringen, egal ob die Sonne scheint oder der Regen in Strömen fließt. Du musst bereit sein, dich den Elementen zu stellen und auch in unvorhergesehenen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn du dich darauf freust, deine Komfortzone zu verlassen und neue Herausforderungen anzunehmen, bist du auf dem richtigen Weg!

    2. Schlägt dein Herz höher, wenn du an die Natur denkst? Eine tiefe Leidenschaft für die Wildnis ist unerlässlich, um ein erfolgreicher Wildnis-Mentor zu werden. Wenn du die Natur liebst, dich für den Umweltschutz einsetzt und es kaum erwarten kannst, dein Wissen und deine Begeisterung mit anderen zu teilen, dann hast du schon mal einen wichtigen Punkt abgehakt!

    3. Bist du bereit, richtig Gas zu geben? Glaub mir, als Wildnis-Mentor wirst du nicht nur gemütlich am Lagerfeuer sitzen und Marshmallows rösten (obwohl das natürlich auch dazugehört). Es erfordert harte Arbeit und Engagement, um deine Fähigkeiten zu verbessern und deine Karriere voranzutreiben. Wenn du bereit bist, die Ärmel hochzukrempeln und mit Leidenschaft bei der Sache zu sein, dann bist du auf einem guten Weg!

    4. Hast du ein Lächeln im Gesicht und Optimismus im Herzen? Eine positive Einstellung ist das A und O, um als Wildnis-Mentor erfolgreich zu sein. Stell dir vor, du sitzt am Lagerfeuer und jammerst die ganze Zeit über das schlechte Wetter oder die Mücken - das wird deine Schüler kaum begeistern. Wenn du ein fröhlicher, optimistischer Mensch bist und auch in herausfordernden Situationen das Positive siehst, dann hast du einen wichtigen Pluspunkt auf deiner Seite!

    5. Bist du wissbegierig und lernbereit? Die Natur hält immer neue Überraschungen und Herausforderungen bereit. Als Wildnis-Mentor musst du bereit sein, ständig dazuzulernen und dein Wissen zu erweitern. Wenn du Freude daran hast, neue Fähigkeiten zu erlernen und offen für Veränderungen bist, dann bist du auf dem richtigen Weg!

    6. Bist du offen für Menschen aus allen Lebensbereichen? Als Wildnis-Mentor wirst du mit einer Vielzahl von Menschen arbeiten, die unterschiedliche Hintergründe, Erfahrungen und Perspektiven mitbringen. Es ist wichtig, dass du offen und respektvoll mit allen umgehst, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter oder Fähigkeiten. Wenn du Vielfalt schätzt und jeden Menschen als Individuum siehst, bist du auf dem richtigen Weg!

    7. Setzt du dich aktiv gegen Diskriminierung und Vorurteile ein? In der Wildnis sind wir alle gleich - egal woher wir kommen oder wie wir aussehen. Als Wildnis-Mentor hast du die Verantwortung, eine inklusive und respektvolle Umgebung zu schaffen, in der sich jeder willkommen und wertgeschätzt fühlt. Wenn du bereit bist, aktiv gegen Diskriminierung und Vorurteile vorzugehen und dich für Gleichberechtigung und Verständigung einzusetzen, dann hast du eine wichtige Qualität, die einen guten Wildnis-Mentor ausmacht!

    8. Bist du bereit, dich mit gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen? Die Wildnis ist nicht losgelöst von der Gesellschaft - auch hier spiegeln sich soziale und politische Themen wider. Als Wildnis-Mentor solltest du bereit sein, dich mit aktuellen Debatten und Herausforderungen auseinanderzusetzen und eine klare Haltung gegen Rechtspopulismus, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung zu beziehen. Wenn du den Mut hast, unbequeme Themen anzusprechen und für deine Werte einzustehen, dann bist du auf dem richtigen Weg!

    9. Kannst du über den Tellerrand hinausblicken? Die Wildnis ist ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen und voneinander lernen können. Als Wildnis-Mentor hast du die Chance, Brücken zu bauen und Verständnis zwischen verschiedenen Gruppen zu fördern. Wenn du neugierig auf andere Kulturen und Lebensweisen bist, gerne zuhörst und voneinander lernst, dann kannst du einen wichtigen Beitrag zu einer offeneren und toleranteren Gesellschaft leisten!

    Wenn du diese Fragen mit einem breiten Grinsen und einem überzeugten "Ja!" beantworten kannst, dann steht deiner Karriere als Wildnis-Mentor nichts mehr im Wege.

    bushcraft anfaengerfehler titelbild

    Indem du diese Punkte in deine Arbeit als Wildnis-Mentor einbeziehst, zeigst du, dass du nicht nur ein Experte für Survival-Techniken bist, sondern auch ein Vorbild für Vielfalt, Respekt und gesellschaftliches Engagement.

    Du hast die einmalige Chance, Menschen in der Wildnis zusammenzubringen und gemeinsam an einer besseren Welt zu arbeiten. Also nutze deine Position, um positive Veränderungen anzustoßen und ein Zeichen gegen Diskriminierung und für mehr Verständigung zu setzen!

    Natürlich gibt es immer noch viel zu lernen und zu entdecken, aber mit der richtigen Einstellung, Leidenschaft und Hingabe wirst du es schaffen, anderen die Schönheit und Bedeutung der Wildnis näherzubringen.

    Die Bedeutung von Naturverbundenheit für Wildnis-Mentoren

    Du kannst dir sicher denken, dass ich vollkommen begeistert von der Wildnis und der Natur bin. Das ist mein Leben!

    Ich denke, als Wildnis-Mentor ist es daher essenziell, dass du eine tiefe Verbindung zur Natur aufbaust.

    Nur so kannst du anderen zeigen, wie wunderschön und wichtig die Wildnis ist. Und nur so kannst du dich für den Schutz dieser empfindlichen Ökosysteme einsetzen.

    Weißt du, Naturverbundenheit bedeutet, dass die Natur ein Teil von dir ist. Im Grunde logisch, oder? Alles ist Natur - wir Menschen sind Natur und gehören in die Natur.

    trommel

    Ich versuche mich immer in der Natur wie zu Hause zu fühlen und die Zusammenhänge zu verstehen.

    Und Fakt ist: Das kannst du niemals aus Lehrbüchern lernen, das musst du erleben!

    Deshalb verbringe ich so viel Zeit wie möglich draußen in der Natur. Ich lasse mich von ihr verzaubern und genieße ihre Schönheit und Ruhe mit allen Sinnen.

    Wenn du die Natur liebst, dann verstehst du auch, was sie braucht. Die Wildnis ist kein Ort, den man einfach ausnutzen kann. Sie ist ein lebendiges System, das wir schützen und bewahren müssen.

    Dafür musst du die Natur als Teil von dir sehen. Nur dann kannst du dich wirklich für sie einsetzen.

    Also, geh raus in die Natur und lass dich von ihr inspirieren! Verbringe Zeit in der Wildnis und spüre die Verbindung.

    33 uebungen fuer mehr naturverbindung

    Je mehr du die Natur liebst und schätzt, desto besser kannst du andere dafür begeistern, sie zu schützen. Das ist auch eine unserer Aufgaben als Wildnis-Mentor - die Liebe zur Natur weitergeben und andere für ihren Schutz gewinnen.

    Lies auch

    Naturverbundenheit ist nicht nur wichtig – sondern enorm wichtig! Die Kraft der Naturverbindung – Naturverbindung ist das Gefühl der intensiven Verbundenheit mit der Natur. Halten wir uns in der Natur auf, können wir sofort dieses Gefühl erfahren.

    Was verdient ein Wildnis-Mentor?

    Zum Thema Honorar: Da gibt es wirklich kein Einheitsrezept, aber ich teile gern meine Erfahrungen mit dir. In Berlin sind die Preise vielleicht etwas anders als auf dem Land, aber letztlich kommt es auf dein Angebot und deine Zielgruppe an.

    Als Wildnis-Mentor kannst du auf verschiedene Arten Geld verdienen. Das Einkommen hängt von mehreren Faktoren ab, wie deiner Erfahrung, dem Standort, der Nachfrage und ob du selbstständig oder für eine Organisation arbeitest.

    50 euro schein in hosentasche

    Hier ein Überblick über mögliche Verdienstmöglichkeiten:

    1. Kursgebühren: Biete mehrtägige Kurse zu Themen wie Bushcraft, Survival oder Naturkunde an. Die Gebühren variieren je nach Länge, Inhalt und Zielgruppe des Kurses. Mit wachsender Erfahrung und gutem Ruf kannst du höhere Preise verlangen.
    2. Workshops und Seminare: Veranstalte kürzere Workshops zu speziellen Fähigkeiten wie Feuermachen, Spurenlesen oder Wildpflanzen. Tagesworkshops kosten meist zwischen 50 und 200 € pro Teilnehmer.
    3. Individualtraining und Coaching: Biete personalisiertes Training für Einzelpersonen oder Kleingruppen an. Hier kannst du einen höheren Stundensatz verlangen, oft zwischen 50 und 100 € pro Stunde.
    4. Schulprogramme und Firmenevents: Arbeite mit Schulen, Jugendgruppen oder Unternehmen zusammen, um Naturerlebnisse und Teambuilding in der Wildnis anzubieten. Die Vergütung erfolgt meist auf Honorarbasis.
    5. Produkte und Ressourcen: Entwickle und verkaufe Lernmaterialien, Bücher, Videos oder Ausrüstung rund um Bushcraft und Survival. Das kann eine zusätzliche passive Einkommensquelle sein.
    6. Kooperationen und Sponsoring: Arbeite mit Outdoor-Marken oder anderen Unternehmen zusammen, die deine Werte teilen. Durch Sponsoring, Affiliate-Links oder Provisionen kannst du zusätzlich Geld verdienen.

    Ein durchschnittlicher Wildnis-Mentor in Vollzeit kann etwa 25.000 - 50.000 € pro Jahr verdienen. Spitzenverdiener mit etabliertem Ruf und breitem Angebot können auch 100.000 € oder mehr erzielen.

    Bedenke jedoch, dass der Aufbau eines stabilen Einkommens als Wildnis-Mentor Zeit, Durchhaltevermögen und kontinuierliche Weiterbildung erfordert. Starte nebenberuflich und taste dich heran, bis du ausreichend Erfahrung und Kontakte hast, um hauptberuflich davon zu leben.

    Beispiel einer Rechnung
    Beispiel einer Rechnung

    Mit Leidenschaft, Professionalität und unternehmerischem Geschick kannst du dir ein solides Einkommen in diesem erfüllenden Beruf aufbauen. Bleib dran und lass dich nicht entmutigen - die Natur braucht engagierte Mentoren wie dich.

    Ich hoffe, das gibt dir ein wenig Orientierung. Deine Passion und dein Wissen sind es, die den wahren Wert deiner Arbeit ausmachen. Und es ist völlig okay, Preise anzupassen, wenn du merkst, dass sich deine Kosten oder der Wert deiner Angebote ändern.

    Auch kannst du am Anfang noch günstiger sein, um Erfahrung zu sammeln. Oder damit sich deine Angebote herumsprechen.

    Eine gute Methode, um deine Preise festzulegen, könnte sein, deine Kosten genau zu kalkulieren, einen gewünschten Stundenlohn für dich selbst anzusetzen und dann zu sehen, wie viel Zeit du typischerweise für Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Workshops benötigst.

    Daraus kannst du dann ein Honorar ableiten, das für dich und deine Kunden fair ist.

    Für soziale Einrichtungen oder gemeinnützige Vereine biete ich manchmal einen Rabatt an, während ich bei Firmenkunden oder speziellen Events einen Aufschlag berechne, der den zusätzlichen Wert und den organisatorischen Aufwand widerspiegelt.

    wildnis gruppe am essen

    Außerdem ist das ein Angebot für eine Firma und bei vielen großen Unternehmen spielt es keine große Rolle, ob du am Tag 250 oder 500 € kostest. Für Selbstzahler ist das wiederum was anderes.

    Bei Schulen am besten vorher fragen, was ihr Budget ist. Ich hatte mal 250 € veranschlagt und danach stellte sich raus, dass das niemals ginge - pro Kind hatten sie nur 5 € (20 Kinder × 5 € = 100 €). Das ist zwar schade, aber "umsonst" arbeiten ist auch nicht möglich.

    Wie mache ich mich selbstständig als Wildnis-Mentor? Steuern und Co.

    Selbstständigkeit als Wildnis-Mentor klingt verlockend, aber wo fängst du an und was solltest du beachten?

    Keine Sorge, ich helfe dir, den Dschungel aus Bürokratie und Steuern durchzublicken. Ich bin genau diesen Weg gegangen.

    Schritt 1: Geschäftsidee und Zielgruppe definieren

    Überlege dir, welche Kurse, Workshops oder Events du anbieten möchtest und wer deine Zielgruppe ist. Familien, Schulklassen, Firmenteams oder Einzelpersonen? Je klarer dein Angebot und deine Zielgruppe, desto leichter fällt die Vermarktung.

    idee buch natur

    Schritt 2: Rechtsform und Gewerbeanmeldung

    Für die meisten Wildnis-Mentoren bietet sich das Einzelunternehmen (Freiberufler oder Gewerbetreibender) an. Melde dein Gewerbe beim zuständigen Gewerbeamt an und lass dich von einem Steuerberater zu den Vor- und Nachteilen der Rechtsformen beraten. (Bei mir in Berlin melde ich es beim Finanzamt an)

    Was ich angemeldet habe? Da ich hier eine große Website besitze und den Wildimpuls-Fernkurs betreibe, besitze ich ein Gewerbe. Ich zahle also auch Gewerbesteuer. Im Gegensatz: Freiberufler sein bedeutet "Einkünfte aus selbstständiger Arbeit". Ich empfehle dir, dass du versuchst, die Anmeldung als Freiberufler durchzubekommen. Das beantragst du mit einem persönlichen Schreiben ans Finanzamt (in Berlin jedenfalls).

    Schritt 3: Finanzamt und Steuern

    Informiere das Finanzamt über deine Selbstständigkeit und lass dir eine Steuernummer zuweisen.

    Als Freiberufler und als Gewerbetreibender stellst du Rechnungen aus. Überlege dir, ob du die Kleinunternehmerregelung nutzen möchtest. Mit der Kleinunternehmerregelung führt du keine Umsatzsteuer in den Rechnungen ab, kannst diese aber bei Ausgaben auch nicht geltend machen. Weiter unten gleich mehr dazu.

    gewinnermittlung kosten gewinne ausgaben

    Wichtig: Führe von Anfang an Buch über deine Einnahmen und Ausgaben und bewahre Belege auf.

    Weiterhin musst du auf deine Einnahmen natürlich Steuern zahlen. Gib die Einnahmen bei der Gewerbeanmeldung mit an. Lies hier alles zu Steuern für Freiberufler. Recht genau kannst du hier Einkommensteuer berechnen: https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/eingabeformekst.xhtml

    Hier zwei kurze Rechnungen zur Einkommensteuer.

    Rechnung zu versteuerndes Einkommen Persönliche Verhältnisse Berechnungsjahr Einkommen​steuer
    Beispiel 1 15.000 € alleinstehend 2024 581,00 €
    Beispiel 2 50.000 € verheiratet / verpartnert 2024 6.114,00 €
    Beispiel 3 80.000 € alleinstehend 2024 22.997,00 €

    Was ich mache? Ich nutze für meine Abrechnungen schon seit mehr als 8 Jahren Papierkram.de. Auf die Kleinunternehmerregelung habe ich ab Anfang verzichtet. Da ich verheiratet bin, zahle ich etwas weniger Steuern.

    Schritt 4: Versicherungen

    Denk an eine Berufshaftpflichtversicherung, um dich gegen Schadenersatzansprüche abzusichern. Auch eine Unfallversicherung und Krankenversicherung für Selbstständige sind wichtig. Lass dich von einem Versicherungsmakler beraten.

    Wo ich bin? Ich bin in der gesetzlichen Krankenversicherung (Betrag je nach Verdienst unterschiedlich), besitzt eine Unfallversicherung sowie eine Berufshaftpflichtversicherung von andsafe (ca. 120 € im Jahr).

    Schritt 5: Preisgestaltung und Honorar

    Kalkuliere deine Preise sorgfältig und berücksichtige dabei alle Kosten (Material, Anfahrt, Vorbereitung, Versicherungen etc.) sowie deinen Wunsch-Stundenlohn. Orientiere dich an branchenüblichen Preisen, aber unterbewerte dich nicht - deine Expertise hat ihren Preis.

    Schritt 6: Marketing und Kundengewinnung

    • Erstelle eine Website, Flyer und Visitenkarten, um auf dich aufmerksam zu machen.
    • Nutze Social Media, um deine Angebote zu bewerben und eine Community aufzubauen.
    • Netzwerke mit anderen Wildnis-Mentoren, Schulen, Vereinen und Unternehmen, um Kooperationen anzubahnen.

    Wie du bei mir siehst, besitze ich diese große Website hier und diverse Kanäle im Netz, wie YouTube, Instagram, TikTok, Pinterest, Facebook oder LinkedIn.

    Schritt 7: Weiterbildung und Qualifikation

    Investiere regelmäßig in Fort- und Weiterbildungen (wie das Wildimpuls-Jahresprogramm), um dein Wissen zu vertiefen und auf dem neuesten Stand zu bleiben. Zusatzqualifikationen in Erster Hilfe, Pädagogik oder Naturkunde können dein Angebot aufwerten.


    Klar, die Selbstständigkeit als Wildnis-Mentor erfordert Mut, Durchhaltevermögen und auch ein bisschen Papierkram.

    Aber lass dich davon nicht abschrecken - mit der richtigen Vorbereitung und Leidenschaft kannst du dir ein Business aufbauen, das dir Freiheit, Erfüllung und ein gutes Einkommen ermöglicht.

    Noch ein paar Tipps zum Schluss:

    1. Fang klein an und taste dich heran. Du musst nicht gleich 10 Kurse pro Monat anbieten, sondern kannst dein Angebot schrittweise ausbauen.
    2. Sei kreativ und hebe dich von der Konkurrenz ab. Entwickle einzigartige Kursformate oder spezialisiere dich auf bestimmte Zielgruppen.
    3. Pflege dein Netzwerk und baue langfristige Beziehungen zu Kunden und Partnern auf. Empfehlungen sind Gold wert!
    4. Bleib authentisch und treu zu dir selbst. Deine Persönlichkeit und deine Werte sind dein größtes Kapital als Wildnis-Mentor.
    5. Feiere deine Erfolge und lerne aus Rückschlägen. Selbstständigkeit ist eine Achterbahnfahrt, aber die Aussicht von oben ist atemberaubend!
    kind riecht an naturmaterialien

    Was sind die vor und Nachteile der Kleinunternehmerregelung?

    Du möchtest die Vor- und Nachteile der Kleinunternehmerregelung kennenlernen - ein wichtiges Thema für alle angehenden Wildnis-Mentoren!

    Lass uns mal gemeinsam durchforsten, was die Kleinunternehmerregelung bedeutet und ob sie für dich infrage kommt.

    Was ist die Kleinunternehmerregelung überhaupt?

    Die Kleinunternehmerregelung ist eine besondere Regelung im Umsatzsteuerrecht. Sie besagt, dass Unternehmer, die im Vorjahr nicht mehr als 22.000 € und im laufenden Jahr voraussichtlich nicht mehr als 50.000 € Umsatz machen, keine Umsatzsteuer erheben und abführen müssen.

    Vorteile der Kleinunternehmerregelung Nachteile der Kleinunternehmerregelung
    - Weniger Bürokratie: Du musst keine Umsatzsteuer ausweisen, berechnen und ans Finanzamt abführen. Das spart Zeit und Nerven! - Vorsteuerabzug: Du darfst keine Vorsteuer aus deinen Betriebsausgaben geltend machen. Das heißt, du zahlst auf alle Einkäufe die volle Umsatzsteuer.
    - Preisgestaltung: Deine Preise wirken günstiger, da keine Umsatzsteuer draufgeschlagen wird. Das kann ein Vorteil gegenüber Konkurrenten sein. - Umsatzgrenze: Wenn du die Umsatzgrenze von 22.000 € im Vorjahr oder 50.000 € im laufenden Jahr überschreitest, musst du nicht rückwirkend Umsatzsteuer zahlen - sondern erst ab dem Jahr, das auf die Überschreitung der 50.000 €-Grenze folgt.
    - Liquidität: Du musst keine Umsatzsteuer vorstrecken und hast mehr Geld in der Kasse. - Rechnungsstellung: Du musst in deinen Rechnungen auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung hinweisen. Manche Kunden bevorzugen Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer.

    Fazit: Ob die Kleinunternehmerregelung für dich als Wildnis-Mentor sinnvoll ist, hängt von deiner individuellen Situation ab. Wenn du am Anfang eher kleine Umsätze erwartest und wenig Betriebsausgaben mit Vorsteuer hast, kann sie eine gute Wahl sein.

    Sobald du aber über die Umsatzgrenzen kommst oder viele Einkäufe mit Vorsteuer tätigst, lohnt sich die normale Umsatzbesteuerung oft mehr.

    Fakt ist: Die Kleinunternehmerregelung ist kein Muss - du kannst auch freiwillig auf sie verzichten und Umsatzsteuer abführen.

    Ich hoffe, diese Informationen helfen dir bei deiner Entscheidung. Wenn du noch Fragen hast, melde dich gern hier in den Kommentaren.

    Ich weiß, Steuerkram ist nicht gerade der spannendste Teil der Wildnis-Selbstständigkeit - aber er gehört nun mal dazu. Sieh es als Teil des Abenteuers und bleib am Ball.

    Weiterführende Informationen:

    Cowboy Kaffee camping kaffee machen

    Gesetze in Deutschland: Was du als Wildnis-Mentor beachten solltest

    Als Wildnis-Mentor ist es verlockend, einfach mit deinen Gruppen in den Wald zu ziehen und loszulegen.

    Doch so unkompliziert, wie es auf den ersten Blick scheint, ist es nicht. Es gibt einige Dinge, die du beachten solltest.

    Hier sind meine rechtlichen Hinweise und Tipps für dich:

    • In Deutschland ist es wichtig, die geltenden Vorschriften und Gesetze einzuhalten.
    • Um in bestimmten Wäldern zu übernachten oder zu campen, benötigst du in den meisten Fällen eine Genehmigung.
    • Es gibt einen Unterschied zwischen staatlichen und privaten Wäldern. Für eine Genehmigung solltest du dich an den zuständigen Forst oder den Waldbesitzer wenden.
    • In Naturschutzgebieten und ähnlichen Gebieten ist es oft nicht einmal gestattet, die Wege zu verlassen. Wildnis-Camps oder Seminare sind dort nicht möglich.
    • Auch für ein Feuer im Wald brauchst du eine Genehmigung oder musst spezielle Vorkehrungen treffen.
    • Wenn du mit Gruppen unterwegs bist, solltest du deinen Kurs beim Förster anmelden.
    survival basics power kurs gratis uebersicht

    Um die rechtliche Lage genau zu verstehen, empfehle ich dir, die folgenden Ratgeber zu lesen:

    1. Was ist beim Bushcrafting erlaubt? Feuer machen, Lager bauen, Jagen, Fischen? Hier erfährst du, was du darfst und was nicht.
    2. Darf man Äste und Stöcke im Wald sammeln? Dieser Artikel klärt auf, ob es verboten ist, Holz zu sammeln.
    3. Ist Schlafen im Wald erlaubt? Nach einer langen Wanderung im Wald das Zelt aufschlagen und unter freiem Himmel übernachten klingt herrlich, aber ist es auch legal?
    4. Wo kann man in Deutschland legal Wildnistraining, Bushcraft und Survival üben? Ist der Wald geeignet? Der eigene Hinterhof? Welche anderen Plätze gibt es? Hier erfährst du, wie du legal an deinen eigenen Übungsplatz kommst.

    Lass dich aber nicht entmutigen - mit etwas Vorbereitung und Planung kannst du deinen Gruppen ein unvergessliches Erlebnis bieten und selbst eine großartige Zeit haben.

    allein und ohne hilfe ueberleben in deutschen wald ist das moeglich

    Abenteuer Wildnis-Mentor: Entdecke deine Berufung in der Natur

    Du liebst die Wildnis und möchtest deine Leidenschaft zum Beruf machen? Dann ist vielleicht ein Job als Wildnis-Mentor genau das Richtige für dich!

    Als Wildnis-Mentor hast du die einzigartige Möglichkeit, Menschen dabei zu unterstützen, sich in der Natur zurechtzufinden und eine tiefe Verbindung zu ihr aufzubauen.

    Ich warte in meinem kleinen Camp am Lagerfeuer auf die Teilnehmenden
    Ich warte in meinem kleinen Camp am Lagerfeuer auf die Teilnehmenden

    Du kannst dein umfangreiches Wissen über Bushcraft, Survival und die Natur weitergeben und somit einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten.

    Der Weg zum erfolgreichen Wildnis-Mentor erfordert Engagement, Leidenschaft und den Willen, sich ständig weiterzuentwickeln. Doch mit der richtigen Einstellung und Vorbereitung kannst du dir deinen Traum erfüllen und einen erfüllenden Job in der Wildnis aufbauen.

    Denk immer daran: Die Natur ist unser kostbarstes Gut und es liegt an uns, sie zu schützen und zu bewahren.

    Als Wildnis-Mentor hast du die Chance, einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten und anderen Menschen die Schönheit und Bedeutung der Wildnis näherzubringen.

    Bleib dran, glaub an dich und lass dich nicht entmutigen, auch wenn es mal Hindernisse gibt.

    Also, worauf wartest du noch?

    Schnapp dir dein Bushcraft-Messer, schultere deinen Rucksack und mach dich auf den Weg zum Wildnis-Mentor!

    Die Natur ruft und es gibt so viel zu entdecken und zu lernen.

    Lass uns gemeinsam loslegen und anderen zeigen, wie wertvoll und schützenswert unsere Natur ist.

    Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg. Wenn du Fragen hast oder Unterstützung brauchst, bin ich hier für dich da. Gemeinsam können wir die Welt ein Stückchen besser machen - für uns und für die nachfolgenden Generationen.

    Dein Martin vgwort

    P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

    Ratgeber teilen
    Martin Gebhardt

    Autor des Ratgebers


    Martin Gebhardt

    Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

    War dieser Ratgeber hilfreich?

    17 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

    JaNein

    5.00 von 5 Punkten (17 Bewertungen)

    Kommentare (0)

    Am meisten gelesen in der Kategorie Wildnispädagogik


    Outdoor-Produkte, die ich getestet habe

    Um dir bei der Auswahl der besten Outdoor-Produkte zu helfen, habe ich habe ich gemeinsam mit meinem Team viele Produkte getestet. Finde hier persönliche Erfahrungen und Empfehlungen von mir und anderen Autoren, die auf jahrelanger Praxis basieren.

    👉 Alle Reviews findest du hier

    Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

    Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

    Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

    HIER GRATIS HERUNTERLADEN