Sichere dir 2 Birkenrinden-Lernvideos gratis – Perfekt für Gruppen!

Entfalte das volle Potenzial deiner eigenen Fertigkeiten und der Unterrichtskunst: Erstelle Birkenrinden-Objekte nach meinen Gratis-Anleitungen.

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

100 Ideen für Mikroabenteuer mit Kindern - endlich mehr Spaß in der Natur

Entdecke über 100 Ideen für Mikroabenteuer mit Kindern in der Natur. Frische Luft, Gemeinschaft und Spaß für Familien und Teenies.


Aktualisiert am 26.03.2024 3.423 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
100 Ideen für Mikroabenteuer mit Kindern - endlich mehr Spaß in der Natur

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • Mikroabenteuer sind kostengünstige und unkomplizierte Wege, die Natur zu entdecken.
  • Sie erfordern keine umfangreiche Ausrüstung und können oft spontan umgesetzt werden.
  • Die Aktivitäten fördern Kreativität und Naturverbundenheit der Kinder und schaffen Familienaktivitäten.
  • Outdoor-Erlebnisse stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl und bieten Erholung für Eltern und Kinder.
  • Es gibt eine Vielzahl von Ideen für Mikroabenteuer, die für jede Altersgruppe geeignet sind.
  • Von körperlichen Herausforderungen wie Baumklettern bis zu ruhigeren Unternehmungen wie Sternenbeobachtung – die Möglichkeiten sind vielseitig.

„Papa, können wir das morgen wieder machen?“, fragten meine Söhne mit leuchtenden Augen.

Vor vier Stunden sah das aber noch so aus:

Meine Kinder sind unruhig und der x-te Besuch im Schwimmbad war keine Abwechslung. Das Problem kennen viele Familien - und auch ich.

Doch wie kannst du den Durst nach Neuem stillen, ohne dabei ein Vermögen auszugeben oder umfangreiche Reisepläne schmieden zu müssen?

Genau hier setzt die Wunderwelt der Mikroabenteuer an, die ich dir vorstellen möchte – kleine Ausflüge, die ganz groß im Familienerlebnis punkten.

Als erfahrener Wildnispädagoge und Vater erlebe ich seit über 7 Jahren Mikroabenteuer mit meiner Familie und Schulklassen.

martin gebhardt mit familie

Ich habe viele solcher Projekte organisiert. Heute zeige ich dir, wie du mit einfachen Mitteln bleibende Erinnerungen schaffst.

Lass uns gemeinsam auf eine Reise gehen, die dein Familienleben mit vielen Ideen bereichern wird, ohne dein Budget zu strapazieren.

Was sind Mikroabenteuer und warum sind sie ideal für Familien?

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff?

Mikroabenteuer sind kurze, unkomplizierte Outdoor-Erlebnisse, die leicht umsetzbar sind und häufig direkt vor unserer Haustür beginnen. Sie sind das Gegenteil einer aufwendigen Reiseplanung und setzen den Fokus darauf, den unmittelbaren Moment zu genießen und die lokale Umgebung mit neuen Augen zu betrachten.

kindern auf spielplatz

Stellen wir uns einen gewöhnlichen Nachmittag vor, so wie ich ihn selbst kenne: Die Kinder sind unruhig, und wir sehnen uns nach einem spontanen, dennoch bereichernden Ausflug in die Natur.

Hier kommen Mikroabenteuer ins Spiel – kleine Abenteuer, die den Urlaub zu Hause zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Durch ihre Einfachheit und die geringen Kosten bieten sie eine hervorragende Gelegenheit, die Natur spielend zu entdecken und damit auch die Familienbindung zu intensivieren.

bushcraft mit kindern

Als meine beiden Söhne fragte, wann wir wieder das nächste Abenteuer starten, wurde mir klar, wie wertvoll diese gemeinsamen Erlebnisse sind.

Mikroabenteuer stärken nicht nur die familiären Bande, sondern lehren uns auch, die Schönheit im Alltäglichen zu sehen.

Seit Monaten gehe ich nun jede Woche am Freitag nach der Schule in den Wald - von 13 bis 18 Uhr. So wurden Mikroabenteuer zu einem wichtigen Bestandteil unseres Familienlebens.

Die Vorteile von Naturabenteuern für Kinder und Eltern

Die kindliche Neugier und die Freude am Entdecken werden geweckt, wenn die Familie zusammen ins Grüne aufbricht.

Durch gemeinsame Erlebnisse im Freien fördern wir nicht nur die Kreativität unserer Kinder, sondern stärken auch das Familienglück.

Eltern wie Kinder genießen die Auszeit vom Alltag, und durch Aktivitäten wie das Spielen in einem Bach oder eine Wanderung durch den Wald entstehen Erinnerungen, an die wir uns dauerhaft erinnern.

kindern im wald bei der schatzsuche

Warum Mikroabenteuer für Kinder kostengünstig und einfach zu realisieren sind

Kosteneffizienz ist ein wesentlicher Bestandteil der Mikroabenteuer in der Natur. Es braucht oft keine teure Ausrüstung (hier teste ich Ausrüstung), keine lange Anreise und keine besonderen Vorbereitungen.

Solche Abenteuer beweisen, dass es nicht viel benötigt, um die Welt um uns herum zu erkunden. Ein einfacher Ausflug in die Natur kann so zu einem spannenden Erlebnis werden, das die Familie zusammenbringt und gleichzeitig den Geldbeutel schont.

kindern planschen im bach

100 Mikroabenteuer Ideen für alle Jahreszeiten - die große Liste

Suchst du nach Ideen für dein nächstes Mikroabenteuer? Manche Abenteuer passen perfekt zu bestimmten Jahreszeiten, während andere das ganze Jahr über Spaß machen.

Schau dir meine Abenteuer in der Natur an. Ich habe nur tolle Ideen in diese riesige Liste gepackt!

1. Kletterbaum suchen und losklettern

Wer braucht schon Kletterparks, wenn die Natur uns die besten Klettergerüste bietet? Das perfekte Abenteuer, um den Kindern zu zeigen, dass die besten Dinge im Leben keine Steckdose brauchen.

2. Nachtwanderung: Die geheimnisvolle Welt nach Sonnenuntergang

Nichts bringt die Familie schneller zusammen als das leise Rascheln im Gebüsch bei Nacht. Eine Taschenlampe, Mut und vielleicht ein Geistergeschichtenbuch sind alles, was man braucht.

nachtwanderung mit kindern

3. Pflanzen pressen: Ein Herbarium für junge Entdecker

"Schau mal, Papa, ein vierblättriges Kleeblatt!" – Perfekt, um das Glück zu bewahren und zu zeigen, dass Wissenschaft wirklich überall ist, sogar unter unseren Füßen.

4. Einen Berg erklimmen (kann auch ein Turm in der Stadt sein)

Ob echter Berg oder die Treppen zum höchsten Rutschenturm im Park – der Gipfelsieg mit der Familie ist unbezahlbar, besonders wenn man oben angekommen erstmal snackt.

5. Folgt einem Bachlauf bis zur Quelle

Ein Abenteuer, das beweist, dass Wasser immer bergab fließt, und Kinder immer bergauf rennen. Packt die Gummistiefel ein, es wird nass und wild!

bachlauf mit kindern

6. Höhlen finden und Geschichten dazu erfinden

"Hier wohnt der Höhlenbär!" – Ein Ausflug, der zeigt, dass unsere Kinder mit ein bisschen Fantasie und einer Taschenlampe jeden dunklen Ort in ein magisches Königreich verwandeln können.

7. "Finde deinen Baum" spielen

Ein Spiel, das beweist, dass man keinen grünen Daumen braucht, um eine tiefe Verbindung zur Natur zu spüren. Zwei tun sich zusammen, einer bekommt die Augen verbunden und wir dann zu einem Baum geführt. Dort untersucht er den Baum und wird zurück zur Startposition gebraucht. Danach Augen öffnen und die Person darf nun ihren Baum finden.

Lies hier mehr: 15 Waldspiele, mit denen deine Kinder garantiert Spaß im Wald haben

finden deine baum spiel mit kindern

8. Einen Geocache finden

Modernes Schatzsuchen (Geocaching genannt), das zeigt, dass man nicht Jack Sparrow sein muss, um mit der Familie auf Schatzsuche zu gehen. Und ja, manchmal ist der wahre Schatz der Weg – und die Dose mit den Tauschgegenständen.

9. Einen Naturwebrahmen bauen

Wer hätte gedacht, dass man mit ein paar Ästen und Gräsern die kreativsten Kunstwerke schaffen kann? Ein toller Weg, um den Kindern zu zeigen, dass die beste Kunst nicht im Laden gekauft, sondern im Wald gefunden wird.

10 „Der Boden ist Lava“ spielen - Parcours bauen

Das Wohnzimmer war gestern – der Wald bietet die ultimative Lava-Landschaft. Bonuspunkte für jede Familie, die es schafft, ohne "Verbrennungen" nach Hause zu kommen.

11. Unterstand- und Hüttenbau mit Kindern – Kleine Architekten in der Wildnis

"Nicht anfassen, das ist die Eingangstür!" Ein Abenteuer, das zeigt, dass ein paar Äste und Blätter genug sind, um ein Familiendomizil im Wald zu errichten.

Lies hier mehr: Wie du ein Bushcraft Shelter baust [Anleitung]

bushcraft kinder shelter

12. Baut euch eine Baumschaukel

Nichts wie raus in den Wald, einen robusten Baum mit einem dicken Ast suchen. Daran ein Seil und ein Stock unten. Und dann abheben! Der Spaßfaktor ist hoch, und das Lachen der Kinder beim Schaukeln unbezahlbar.

13. Baue an einem See ein echtes Floß

Wer braucht schon ein Boot, wenn man ein Floß haben kann? Das ultimative Abenteuer für jede Familie, die schon immer mal wie Huckleberry Finn den See erkunden wollte.

floss mit kindern

14. Eisbilder gestalten

"Schau mal, mein Eisbild schmilzt!" – Eine zauberhafte Art, Kunst zu schaffen, die so vergänglich ist wie der Moment selbst. Ein Kunstprojekt, bei dem kalte Finger warme Herzen machen.

15. Naturschatzsuche veranstalten und dann auswerten

"Für die Ameisen ist das ein Festmahl, für uns eher nicht." – Eine Schatzsuche, die zeigt, wie faszinierend die Natur ist und dass die beste Schatzkiste die Natur selbst ist.

karte von kindern

16. Vögel entdecken: Die Wächter des Waldes beobachten

Mit Fernglas und Bestimmungsbuch bewaffnet, wird jede Familie zu Ornithologen. "Guck mal, ein Rotkehlchen!" – und plötzlich ist der Wald voller Freunde.

Lies hier mehr: Ein Leitfaden zur Annäherung an Vogelsprache und wie du selbst lernen kannst, Vögel zu verstehen

17. Barfuß einen Pfad entlanglaufen und die Natur unter unseren Füßen spüren

"Kalt! Nee, kitzlig! Ach nee, doch ganz schön matschig!" – Ein Spaziergang, der die Sinne weckt und zeigt, dass die besten Schuhe manchmal keine sind.

Lies hier mehr: Gehe barfuß! Etliche Gründe, warum du es noch heute machen solltest – eine Wohltat für Körper und Geist

dreckige kinderfuesse barfusslaufen

18. Überquert einen (kleinen) Fluss oder baut eine Brücke

"Mama, ich bin der Brückenmeister!" – Eine Aktivität, die nicht nur zeigt, wie man Wasser überquert, sondern auch, dass Teamarbeit Berge, äh Brücken, versetzen kann.

19. Ein Picknick im Freien arrangieren

Vom Sandwich bis zum Apfelkuchen – draußen schmeckt alles besser. Ein Picknick, das beweist, dass die beste Zutat für jedes Essen ein Hauch frische Luft ist.

20. Beeren pflücken und daraus etwas zubereiten (oder gleich naschen)

"Diese Brombeere war definitiv noch nicht reif!" – Egal ob naschen oder kochen, frisch gepflückte Beeren sind ein Hit. Und wer weiß, vielleicht entdeckt man dabei das nächste Familienrezept.

kind sammelt beeren

21. Den Sonnenuntergang von einer Hängematte aus beobachten

"Schau mal, wie die Wolken lila werden!" – Ein Moment der Ruhe und Schönheit, der zeigt, dass man für die besten Dinge im Leben nur nach oben schauen muss.

22. Mit der Taschenlampe den Wald erkunden und dabei die Geräusche der Nacht lauschen

"War das ein Uhu oder Mama, die „Uhu“ sagt?" Ein nächtliches Abenteuer, das beweist, dass der Wald nachts ein ganz anderes Leben führt.

23. Ein Insektenhotel bauen und dabei etwas über die lokale Fauna lernen

"Bienencheck-in hier entlang, bitte!" – Ein Projekt, das zeigt, wie man mit ein paar einfachen Materialien nützlichen Tieren ein Zuhause geben kann.

insektenhotel mit kindern gebaut

24. Einander durch den Wald führen – einmal mit, einmal ohne Augenbinde

"Vertrau mir, ich leite dich nicht gegen den Baum." – Eine Vertrauensübung, die zeigt, wie anders die Welt wirkt, wenn man sie nicht sehen kann.

25. Mit einer Schatzkarte und versteckten Hinweisen die Umgebung erforschen

"X markiert die Stelle, wo der Schatz der Wildnis vergraben liegt." – Eine Schatzjagd, die die ganze Familie in Entdecker verwandelt.

26. Sternbilder erkennen und Mythen über Sternzeichen erzählen

"Und da, das ist der Große Wagen, oder wie ich ihn nenne: der Große Einkaufswagen." – Eine sternenklare Nacht, die die Familie näher an den Himmel bringt.

orientierung mit den sternen polarstern grosser wagen

27. Eine Müllsammel-Aktion starten

"Weil Superhelden manchmal Handschuhe tragen, um Müll aufzusammeln und nicht nur, um die Welt zu retten." – Ein Abenteuer, das zeigt, wie jeder von uns die Welt ein bisschen besser machen kann.

28. Waldgeister im Wald finden

"Wenn du leise bist, kannst du sie flüstern hören." – Eine magische Suche, die die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit verwischt. (Waldgeister sind Baumrinden, Wurzeln oder Stöcke, die wie Figuren oder Gesichter aussehen)

waldgeister

29. Barfußpfad im Garten anlegen und sensorische Erfahrungen sammeln

"Von Gras bis zu Matsch – eine Reise für die Füße." – Ein Abenteuer, das beweist, dass man nicht weit gehen muss, um Neues zu erleben.

30. Das Sammeln von Blättern und die daraus resultierende kreative Gestaltung eines Natur-Mosaiks

"Jedes Blatt erzählt eine Geschichte – zusammen ergeben sie ein Kunstwerk." – Eine kreative Aktivität, die zeigt, wie vielfältig die Natur ist.

31. Familien-Biwak im Garten unter Sternenhimmel veranstalten

"Nichts wie raus, das Wohnzimmer unter den Sternen wartet!" – Eine Nacht unter freiem Himmel, die beweist, dass das beste Dach Sterne sind.

32. Stockbrot backen und Teig vorbereiten

"Der Trick ist, es langsam zu drehen – und dann zu essen, bevor es jemand anderes tut." – Ein Lagerfeuerabend, der zeigt, dass Glück manchmal auf einem Stock gebacken wird.

Dazu habe ich hier den passenden Ratgeber: Perfektes Stockbrot Rezept für Lagerfeuer und Grill: einfaches Grundrezept, mit und ohne Hefe sowie ohne Stock

stockbrot

33. Tier- und Spurenkunde: Ein Wald-Detektivspiel

"Siehst du die Spur? Das war bestimmt ein... Löwe! (Ihr wisst ja, wir in Berlin haben hier Löwen)" – Ein spielerischer Weg, die Natur zu erkunden und dabei kleine Detektive zu werden.

Ich habe dafür extra einen großen Ratgeber: Fährtenlesen lernen für Anfänger (mit vielen Bilder-Beispielen)

tierspuren finden und deuten mit kindern

34. Feuerholz vorbereiten und Lagerfeuer bauen

"Und jetzt alle zusammen: 'Wir wollen Feuer machen!'" – Das ultimative Abenteuer, das zeigt, wie man mit Funken und Flammen Gemütlichkeit schafft.

Hier zeige ich dir, wie ich ein Feuer mache: Wie entzünde ich ein Feuer? [in 10 Schritten zum Erfolg]

feuerstelle steine feuerholz zunder anzuendholz

35. Kräuter, wie Bärlauch, Löwenzahn, Vogelmiere sammeln

"Schmeckt das mehr nach Pizza oder nach Freiheit?" – Eine kulinarische Entdeckungsreise, die beweist, dass die besten Zutaten nicht im Supermarkt liegen.

Schau mal hier hinein, für viele Beispiele zum Naschen: Essbare Pflanzen: diese Notnahrung findest du im Wald (Liste + Bilder)

pflanzen sammeln outdoor aktivitaeten fuer familien

36. Draußen übernachten mit den Kindern

"Was war das für ein Geräusch? Ach, nur Papa, der schnarcht." – Eine Nacht unter den Sternen, die zeigt, dass Abenteuer direkt vor der Haustür beginnen. Hier habe ich mehr dazu geschrieben: Dein erster Overnighter - Ein Leitfaden für Anfänger beim Bushcrafting

37. Pilze suchen und sammeln

"Nur gucken, nicht anfassen – es sei denn, es ist ein Schokoladenpilz." – Ein lehrreiches Abenteuer, das zeigt, dass der Wald voller Geheimnisse steckt.

Achtung: Bei der Aktion sollte jemand dabei sein, der sich wirklich gut mit Pilzen auskennt!

kindern sammeln beeren mit erwachsenen

38. Drachen bauen und steigen lassen

"Der Drache fliegt! Nein, warte, das bin ich, der rennt." – Ein windiges Vergnügen, das zeigt, dass manchmal ein bisschen Luft alles ist, was man zum Glücklichsein braucht.

39. Geht auf Mundraub-Tour

"Apfelbaum links voraus! Klar zum Entern!" – Eine Tour, die zeigt, dass Natur der beste Supermarkt ist, besonders wenn die Äpfel direkt vom Baum kommen.

mundraub

40. Eine Suppe im Wald draußen kochen

"Vom Feuer in den Topf, direkt in unser Abenteuerherz." – Eine Mahlzeit, die beweist, dass das beste Restaurant fünf Milliarden Sterne hat.

Schaue für mehr als 100 Outdoor-Rezept-Ideen in meine Rezepte-Datenbank.

41. Schneeballschlacht machen

"Strategie ist alles – und eine geheime Schneeballreserve." – Ein frostiges Vergnügen, das zeigt, dass Kälte relativ ist, wenn die Familie lacht.

schneeball

42. Knospen bestimmen und naschen

"Diese Knospe schmeckt wie Frühling – mit einem Hauch von 'Ich hab keine Ahnung, was das ist'." – Eine Geschmacksreise, die die Sinne weckt und die Neugierde nährt.

Achtung: Nur die Knospen naschen, die von essbaren Bäumen stammen. Lies doch mal hier hinein: 6 Bäume, die jeder Survivalist kennen sollte

43. Feuer mit dem Feuerstahl entzünden – Funken sprühen lassen

"Seht her, ich bin ein Zauberer... oder zumindest ein Pyrotechniker." – Eine Fertigkeit, die zeigt, dass Feuermachen mehr ist als nur ein Streichholz anzuzünden.

Fazit: Kinder lieben es, Funken zu erzeugen. Passend dazu hier meine Anleitung: Wie du mit dem Feuerstahl schnell und einfach ein Feuer entzündest (Anleitung + Video)

kinder mit feuerstahl

44. Ein Dreibein bauen – Grundgerüst des Camp-Lebens

"Mit diesem Dreibein könnten wir fast einen Satelliten ins All schicken – oder zumindest unser Essen darüber kochen." – Eine Bauaktion, die zeigt, dass die besten Werkzeuge drei Beine und ein bisschen Kreativität haben.

Viel Spaß beim Nachbauen mit dieser Anleitung: Wie du ein Dreibein für Bushcraft und Survival baust (+Video)

45. Wasserfilteranlage aus Naturmaterialien bauen: Überlebenstrick für klares Trinkwasser

"Und plötzlich ist Überlebenstraining Teil des Biologieunterrichts." – Ein praktisches Abenteuer, das zeigt, wie man mit Sand, Kies und Kohle trinkbares Wasser zaubern kann.

Wie das funktioniert, liest du hier: So baust du deinen eigenen Survival-Wasserfilter [Survival Basics]

survival wasserfilter bauen wasser tropft in den becher

46. Wasserrad basteln: Die Kraft des Wassers spielend mit dieser Idee entdecken

"Seht, ich habe Strom erfunden! Naja, fast." – Ein spritziges Vergnügen, das die Prinzipien der Hydraulik und erneuerbaren Energien vermittelt.

47. Sonnenuhr basteln: Die Zeit mit der Natur messen

"Es ist halb drei... oder Zeit, dreckig zu werden. Je nachdem, wie man's nimmt." – Ein zeitloses Projekt, das zeigt, wie die Sonne uns die Uhrzeit verraten kann.

48. Tierspuren gießen: Naturabdrücke zum Mitnehmen

"Dieser Abdruck gehört zu einem Dinosaurier! Oder zu Papas Schuh?" – Eine Spurensuche, die die Detektivarbeit mit einem kreativen Twist verbindet.

Wie du damit startest, kannst du hier umfassend nachlesen:

tierspuren giessen 1

49. Landkartenzeichnen: Die Welt mit eigenen Augen erfassen

"Hier begegneten wir dem wilden Eichhörnchen und hier dem noch wilderen kleinen Bruder." – Ein Abenteuer, das die Kunst des Kartografierens und Geschichtenerzählens vereint.

50. Holzlöffel schnitzen: Traditionelles Handwerk erleben mit dieser Idee

"Jetzt weiß ich, warum Löffel so teuer sind." – Eine Schnitzstunde, die Geduld lehrt und am Ende mit einem selbst gemachten Werkzeug belohnt.

Natürlich gibt es dazu den passenden Ratgeber: Holzlöffel schnitzen: wie du anfängst und was du brauchst (Grundlagen)

geschnitzte loeffel und messer von kindern

Lies auch

Die 5 besten Schnitzmesser für Kinder - und warum ich keine Opinel-Messer empfehle + Schnitzratgeber für Eltern – Erfahre vom Wildnispädagogen und Wildnis-Mentor, welche Messer am besten für Kinder zum Schnitzen geeignet sind. Sind Opinel Kindermesser wirklich gut?

51. Tarps aufbauen und darunter spielen

"Unser eigenes Schloss, wasserdicht und mit Blick auf den Wald." – Ein Bauvorhaben, das zeigt, dass man für ein bisschen Privatsphäre in der Natur nur ein Tarp braucht.

Was ein Tarp ist, liest du hier: Was ist ein Tarp? [Größen, Kosten, Aufbauvarianten]

kinder unterm tarp sommer

52. Zunder sammeln - Was brennt gut?

"Diese Rinde hier brennt wie Zunder! Weil es Zunder ist." – Ein feuriges Experiment, das lehrt, welche Materialien sich am besten entzünden lassen. Probiert den Zunder am besten mit dem Feuerstahl aus.

Hier findest du eine umfassende Liste: Zunder sammeln und selbst herstellen, um Feuer zu machen [20+ Beispiele, wie Birke, Kienspan und Zunderschwamm]

rohrkolben als zunder

53. Hindernisparcours für Abenteurer

"Der Schlamm ist die beste Station!" – Ein sportliches Abenteuer, das Geschicklichkeit und Teamgeist fördert und ganz nebenbei die Kleidung ruiniert.

54. Verstecken spielen als Mikroabenteuer

"Wenn ich mich nicht bewege, sieht mich der Baum bestimmt nicht." – Ein klassisches Spiel, das im Wald eine ganz neue Dimension erreicht.

Aber halt! Verstecken spielen kann sehr vielfältig sein. Kennst du schon diese zwei Versteckspielen? Diese findest du zum Beispiel auch in meinem Jahresprogramm "Wildimpuls".

  1. Gruppenversteck: Einer versteckt sich, alle anderen zählen bis 30. Wenn der Versteckte gefunden wird, muss der Finder mit ins Versteck. Bei diesem Spiel werden die Sucher plötzlich zum Versteckenden.
  2. Adlerauge: Einer zählt bis 10 und alle anderen verstecken sich. Der Suchende darf sich nicht von der Stelle bewegen und alle anderen müssen ihren Verstecken ausharren. Sicht der Suchende jemanden, ruft er ihn mit seinem Namen oder der Farbe der Jacke heraus. Finder der Suchende niemanden, schließt er wieder seine Augen und zählt bis 10. In den 10 Sekunden muss jeder sein Versteck wechseln und näher an den Suchenden kommen. Kein Versteck darf von mehreren Versteckten genutzt werden.
verstecken spielen

55. Picknick im Wald

"Der Kuchen schmeckt hier irgendwie abenteuerlicher." – Ein kulinarisches Abenteuer, das beweist, dass Essen im Freien einfach besser schmeckt.

56. Eine Pflanzenjagd organisieren

"Wer findet die seltene „Sofa-Pflanze“? Ach, die wächst nur drinnen." – Eine spielerische Expedition, die die Vielfalt der heimischen Flora erkundet.

Viele Pflanzen und Pilze findest du meiner "Pflanzen und Pilze"-Kategorie auf meinem Blog.

essbare wildpflanzen im herbst und winter

57. Ein Outdoor-Theater aufführen

"Und der Wald wird zur Bühne, auf der die Blätter unser Publikum sind." – Ein kreatives Abenteuer, das zeigt, dass man für große Dramen nur ein wenig Fantasie braucht.

58. Naturmandala gestalten

"Jedes Blatt ein Pinselstrich, jeder Stein ein Farbklecks." – Eine meditative Kunstform, die die Schönheit der Natur in symmetrischen Formen einfängt.

spiele wald mandala

59. Ein Miniatur-Dorf für Wichtel bauen

"Hier wohnt der Bürgermeister, und da der... Wichtel-Kaffeeladen?" – Ein Bauvorhaben, das die Grenzen zwischen der realen und der magischen Welt verschwimmen lässt.

kind im wald baut wichtel dorf

60. Einen Sonnenuntergang oder -aufgang anschauen

"Ob Sonnenuntergang oder -aufgang, die Show ist immer erstklassig." – Ein Moment der Stille und Bewunderung, der uns die Schönheit des Himmels näherbringt.

61. Eine Hüttenübernachtung machen

"Was knistert da draußen? Ach, nur der Traum von Abenteuern." – Eine Nacht in der Berghütte, die zeigt, dass das größte Abenteuer manchmal im Schlafen liegt.

Wir haben zwar keine Hütte, aber ein Bushcraft-Camp im gepachteten Wald
Wir haben zwar keine Hütte, aber ein Bushcraft-Camp im gepachteten Wald

62. Mache eine (mehrtägige) Fahrradtour

"Ketten geschmiert, Beine bereit – unser Wohnzimmer hat plötzlich zwei Räder." – Eine Tour, die Bewegung, Natur und Familienzeit auf wunderbare Weise verbindet.

63. Eine Nacht auf dem Zeltplatz

"Wo ist der Lichtschalter? Ach ja, wir zelten." – Eine Nacht unter freiem Himmel, die das Zelten zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Besonders gut geeignet für Familien, die erst mit dem Übernachten draußen anfangen.

mit kindern im wald zelten outdoor

64. Draußen schlafen: Dachboden, Balkon, Garten

"Eine Nacht unter den Sternen, nur einen Steinwurf vom Kühlschrank entfernt." – Eine Übernachtung, die zeigt, dass Abenteuer überall lauern, sogar im eigenen Garten. Oder doch in einer alten Scheune im Heu?

65. Pflanzt einen Baum zusammen

"Jeder Baum ein Versprechen an die Zukunft – und ein perfekter Ort für eine Schaukel." – Ein nachhaltiges Abenteuer, das zeigt, wie man der Welt etwas zurückgibt. Besucht den Baum danach unbedingt jedes Jahr.

kindern pflanzen baum

66. Vollmond-Wanderung

"Bei Vollmond verwandeln wir uns in... Nachtwanderer." – Ein nächtliches Abenteuer, das die mystische Seite der Natur beleuchtet.

wandern sonnenuntergang

67. In einem Fluss schwimmen

"Kalt, klar und belebend – das Wasser, nicht der Familienrat entscheidet darüber, ob wir rein sollen." – Ein spritziges Vergnügen, das die Freuden des Sommers zelebriert.

68. Nimm an einem Outdoor-Kurs teil

"Überleben in der Wildnis – oder wie man ohne WLAN zurechtkommt." – Ein Kurs, der zeigt, dass Lernen außerhalb des Klassenzimmers am spannendsten ist.

In meinem Ratgeber "5 großartige Survival-Trainings in Deutschland [mit Preisen]" habe ich mir einige Survival-Trainings angeschaut.

fjallraven singi stubben rucksack review

69. Baue ein Baumhaus

"Unser Baumhaus: Gratis WLAN durch Vogelgezwitscher." – Ein Projekt, das nicht nur ein Versteck im Grünen schafft, sondern auch unbezahlbare Familienerinnerungen.

70. Nimm einen Nachmittagstee im Regen unter einem Tarp ein

"Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Tarps." – Eine Teeparty, die beweist, dass ein bisschen Regen der Gemütlichkeit keinen Abbruch tut.

mit kindern im wald untermtarp

71. Camping in eurem Wohnzimmer

"Wildnis-Expedition zum Sofa – Schlafsäcke erforderlich." – Ein Abenteuer, das zeigt, dass man für Camping nicht immer das Haus verlassen muss.

72. Sonnenaufgangswanderung zu einem Aussichtspunkt

"Frühaufsteher werden mit den besten Aussichten belohnt – und mit müden Augen." – Eine Wanderung, die die Schönheit des Morgens in neuem Licht zeigt.

73. Fotografie-Safari

"Jage die Wildtiere mit der Kamera – es ist weniger gefährlich" – Ein Abenteuer, das die Kunst des Fotografierens mit der Liebe zur Natur verbindet. Fangt am besten mit Vögeln an und bleibt bitte vorsichtig und wertschätzend gegenüber der Tierwelt.

test review eden fernglas XP 10x56 durch fernglas fotografiert 1

74. Steine sammeln und bemalen

"Unsere Steine sind Kunstwerke, die niemand wegwerfen würde – hoffentlich." – Eine kreative Aktivität, die zeigt, dass Schönheit überall zu finden ist, sogar unter unseren Füßen.

bemalte steine

75. Vogelhäuschen bauen und aufhängen

"Ein 5-Sterne-Hotel für Vögel, Insekten nicht erlaubt." – Ein DIY-Projekt, das nicht nur den Vögeln, sondern auch der Familie Freude bereitet.

76. Regenwanderung

"Es gibt kein schlechtes Wetter für eine Wanderung, nur zu wenig Matsch." – Eine Wanderung, die zeigt, dass die Natur bei jedem Wetter ihre eigenen Reize hat.

kleine kindern rennen durch den wald

77. Fossiliensuche

"Auf den Spuren der Dinosaurier – oder zumindest der Schnecken." – Eine Suche, die die Vergangenheit lebendig macht und kleine Paläontologen begeistert.

78. Selbstgemachte Naturkosmetik und Salben

"Vom Wald ins Badezimmer – Naturkosmetik, die man fast essen könnte." – Ein Abenteuer, das zeigt, wie man mit natürlichen Zutaten Schönheitsprodukte herstellen kann.

Hier kannst du dir eine PDF-Anleitung erwerben, wie du eine Harzsalbe selbst herstellst.

salbe aus pflanzenextrakten 1

79. "Taste den Gegenstand" spielen

"Besonders komisch fand ich die schlabbrigen Pilze" – Ein Spiel, das die Sinne schärft und für viele Lacher sorgt. Steck in eine Beutel nacheinander Dinge aus dem Wald und lass die Kinder fühlen, was es sein könnte.

80. Stöcke werfen (Kubb / Wikingerschach)

"Wikingerschach: Das Spiel, bei dem man lernt, wie man strategisch Stöcke wirft." – Ein spaßiges Spiel, das Geschicklichkeit und Taktik fördert.

81. Baumrinde abreiben

"Ein Baum-Tattoo auf Papier – Kunst, die von der Rinde inspiriert ist." – Eine einfache Technik, die die vielfältigen Muster und Geschichten der Bäume enthüllt.

baumrinde abmalen kinder

82. Outdoor-Aquarellmalerei

"Mit jedem Pinselstrich fangen wir ein Stück des Himmels ein – oder zumindest einen Baum." – Eine künstlerische Pause in der Natur, die zeigt, dass jede Landschaft ein Meisterwerk ist.

83. Waldxylophon aus Ästen bauen

"Wenn der Wald zur Bühne wird, spielen wir die Hauptrolle – auf Holz." – Ein musikalisches Projekt, das die Naturklänge auf ein neues Level hebt.

84. Morgendliche Vogelstimmenwanderung

"Das Konzert beginnt bei Sonnenaufgang – die Vögel geben alles, und der Eintritt ist frei." – Eine Wanderung, die das Ohr für die Musik der Natur öffnet. Besonders im Frühling ab März bestens geeignet.

vogelsprache lernen grundlagen

85. Blumenkränze flechten

"Jeder Kranz eine Krone, die uns mit der Natur verbindet." – Eine blumige Bastelstunde, die die Köpfe und Herzen schmückt.

86. Nacht im Iglu oder Schneehöhle

"Nicht nur kalt, sondern auch cool – eine Nacht im Eis." – Ein frostiges Abenteuer, das beweist, dass man für magische Nächte kein warmes Bett braucht.

kinder schauen aus der schneehoehle

87. Suche nach Glühwürmchen in einer lauen Sommernacht

"Wenn die Nacht zum Tag wird, nur viel schöner." – Eine magische Suche, die zeigt, dass manche Sterne ganz nah fliegen.

88. Schneeforts bauen

"Unser Schneefort – uneinnehmbar, bis es schmilzt." – Eine kreative Bauaktion im Schnee, die Teamarbeit fördert und zum großen Schneeballschlacht-Finale einlädt.

89. Kanutour auf einem ruhigen Fluss

"Stille Wasser, tiefgründige Gespräche – und gelegentlich eine Wasserschlacht." – Eine Tour, die Entspannung und Abenteuer auf dem Wasser vereint.

Ich mit meinen beiden Söhnen beim Kanufahren
Ich mit meinen beiden Söhnen beim Kanufahren

90. Waldparfum herstellen

"Von der Blüte zum Duft – die Essenz des Waldes in einer Flasche." – Ein kreatives Experiment, das die Aromen der Natur einfängt. Tipp: Suche nach Kirschblüten im März. Und klau den Bienen nicht die ersten Frühblüher.

91. Stadt-Natur-Safari

"Auch in der Stadt kann man auf Safari gehen – die Wildnis ist überall." – Eine Entdeckungstour, die zeigt, dass Natur und Stadt kein Widerspruch sind. Suche nach wilden Tieren und Pflanzen in deiner Stadt.

92. Steinformationen bauen

"Jeder Stein ein Baustein, jedes Kunstwerk einzigartig." – Staple Steine zu künstlerischen Formationen oder kleinen Türmen. Ein meditatives Bauvorhaben, das Konzentration und Kreativität fördert.

93. T-Shirts mit Pflanzen färben

"Mode aus der Natur – jedes Stück ein Unikat." – Ein farbenfrohes Projekt, das die Kleiderschränke und die Umwelt bereichert.

94. Insektenforschungstag

"Kleine Krabbler, große Entdeckungen – ein Tag als Insektenforscher." – Ein spannendes Abenteuer, das die Vielfalt der kleinen Lebewesen erkundet.

ein mann zeigt kindern ein insekt

95. Baumyoga

"Steh wie eine Eiche, fließ wie ein Bach." – Eine Yoga-Session im Freien, die die Verbindung zwischen Körper, Geist und Natur stärkt.

96. Schneeball-Weitwurf-Wettbewerbe durchführen

"Kraft, Koordination und ein bisschen Eiskalte Strategie." – Ein frostiger Wettbewerb, der nicht nur Spaß macht, sondern auch die sportlichen Fähigkeiten fördert.

97. Outdoor-Slackline

"Balance halten zwischen zwei Bäumen – einfacher gesagt als getan." – Ein Balanceakt, der Konzentration, Geschicklichkeit und viele Lacher bietet.

slackline

98. Naturschmuck basteln

"Von der Natur inspiriert, von Hand gemacht." – Ein kreatives Projekt, bei dem Schmuck aus Naturmaterialien entsteht und die Schönheit der Natur widerspiegelt.

99. Winterliche Wildkräuter sammeln und bestimmen

"Nicht alle Kräuter schlafen im Winter." – Eine lehrreiche Erkundungstour, die zeigt, wie man auch in der kalten Jahreszeit die Gaben der Natur nutzen und schätzen kann.

Ich habe dazu auch den passenden Ratgeber: Nahrungssuche im Winter: Über 41 essbare Pflanzen, Nüsse, Wurzeln

100. Sternschnuppen-Nacht

"Wünsch dir was – aber pssst, verrate es nicht!" – Eine gemeinsame Nacht unter dem Sternenzelt, die zum Träumen und Wünschen einlädt. Sucht euch ein Datum mit besonders vielen Sternschnuppen.

Die Planung von Mikroabenteuern mit Kindern

Das Abenteuer ruft und wir als Familie stehen parat, dem Ruf der Natur zu folgen. Doch bevor wir uns auf das kleine Abenteuer begeben, sollten wir uns kurz Zeit nehmen, um den Ausflug zu planen.

Tipps für Mikroabenteuer - für eine leichte Umsetzung spontaner Naturerlebnisse

Wenig Aufwand, erfordert wenig Planung. Und schon ein einfacher, kleiner Ausflug kann so viel Freude bringen. Ohne Zeitdruck, ohne Einschränkungen, ohne Komplikationen.

Ein einfacher Spaziergang durch den Wald, der zu einem Wald-Tipi bauen anregt oder das Entdecken von Pfützen, die zum Hineinspringen einladen – ich habe gemerkt, dass die Magie oft in der Einfachheit liegt.

Damit auch bei spontanen Unternehmungen nichts fehlt, hier ein paar Anregungen für die Packliste:

Freut euch auf das, was kommen mag, denn jedes Mikroabenteuer schweißt nicht nur zusammen – es lässt uns und unsere Kinder auch wachsen, gedeihen und die Welt mit staunenden Augen sehen.

Ich habe oft mein Tarp dabei oder eine Hängematte
Ich habe oft mein Tarp dabei oder eine Hängematte

Tipps zur Vermeidung gängiger Fehler bei der Vorbereitung auf Mikroabenteuer

Um die Vorkehrungen so zu treffen, dass du beim Mikroabenteuer nicht von unvorhergesehenen Situationen überrascht wirst, solltest du folgende Tipps berücksichtigen:

  • Prüfe die Wettervorhersage, um passende Kleidung einzupacken.
  • Vermeiden es, zu viel mitzunehmen – dies belastet und trägt nicht zum Erlebnis bei.
  • Gehe sicher, dass die Ausrüstung auf die Bedürfnisse aller Familienmitglieder abgestimmt ist.
  • Informieren dich vorab über die lokalen Gegebenheiten und Regelungen des Ausflugsziels.
  • Packen eine Karte oder ein Smartphone mit entsprechenden Apps für die Orientierung ein.

Unter Berücksichtigung dieser Mikroabenteuer-Ideen und mit der richtigen Ausrüstung steht einem unvergesslichen Familienabenteuer nichts mehr im Wege. Das Wichtigste ist jedoch, die gemeinsame Zeit in der Natur zu genießen und dabei neue Erinnerungen zu schaffen.

kindern rennen durch den wald

Wie du die Abenteuer mit Kindern reflektierst

Die gemeinsamen Abenteuer, die wir mit unseren Kindern in der Wildnis erleben, sind mehr als nur Ausflüge – sie sind wertvolle Erfahrungen, die zur Entwicklung und zum Wachstum beitragen.

Doch um wirklich von diesen Erlebnissen zu profitieren, ist es ratsam, sie nicht nur zu erleben, sondern auch zu reflektieren.

Diese Reflexion hilft uns, die Ereignisse zu verarbeiten, zu verstehen und aus ihnen zu lernen. Sie fördert die Selbstwahrnehmung, stärkt die Familien- oder Gruppenbindung und lässt uns tiefer in die Erfahrungen eintauchen.

Diese Momente des Austauschs ermöglichen es jedem, seine Gefühle und Gedanken zu teilen, was besonders für Kinder wertvoll ist, da sie lernen, ihre Erlebnisse in Worte zu fassen und zuzuhören, was andere zu sagen haben.

Es verstärkt das Gefühl der Zugehörigkeit und zeigt, dass jede Meinung und jedes Erlebnis zählt.

Ich empfehle euch daher am Ende des Tages Folgendes:

  • Nehmt euch kurz Zeit, wenn möglich, noch draußen. Die frische Luft und die natürliche Umgebung verstärken das Gefühl der Verbundenheit mit der Natur und miteinander.
  • Lade alle Kinder und Erwachsene ein zur Ruhe zu kommen (Augen schließen, 3x tief atmen). Dies hilft, den Moment zu zentrieren und bereitet alle darauf vor, zu teilen und zuzuhören.
  • Danach ist jeder an der Reihe, zu erzählen, was besonders toll war und auch, was nicht so toll war. Dies fördert die Ehrlichkeit und zeigt, dass es okay ist, gemischte Gefühle zu haben.
  • Alle anderen in der Runde hören zu und keiner unterbricht die sprechende Person. Das übt Respekt und aktives Zuhören.
kinder machen lagerfeuer

Und falls ihr noch Luft habt und etwas Konzentration da ist, stellt euch folgende Fragen im Kreis:

  • Wo bist du am liebsten?
  • Was magst du an dir?
  • Was hast du heute gelernt?
  • Womit hättest du heute nicht gerechnet?
  • Was war das Beste an dem Tag?

Diese Fragen helfen nicht nur, den Tag zu reflektieren, sondern fördern auch Selbstreflexion und positives Denken.

Sie ermöglichen es uns, tiefer in unsere Erlebnisse einzutauchen und sie auf einer persönlicheren Ebene zu verstehen. So werden die Abenteuer nicht nur zu Erinnerungen, sondern auch zu Lektionen, die wir fürs Leben lernen.

Mit Kindern in der Natur - warum es so wichtig ist

Als ich letztens mit meiner Familie draußen war, wurde mir wieder klar, wie unersetzlich die Zeit in der Natur für uns alle ist.

Die Naturverbundenheit ist nicht nur für die Kinder ab dem Kleinkindalter bis zu den Teenies essenziell, sondern auch für uns Eltern.

In einer Welt, in der Bildschirme und Beton oft den Alltag bestimmen, bietet die Natur einen essenziellen Ausgleich und eine Quelle der Erholung und Stärke.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Draussenzeit die mentale Gesundheit maßgeblich fördert und Stress reduziert.

  1. Zudem stärkt es das Immunsystem und unterstützt eine gesunde Entwicklung der Kinder.
  2. In der freien Natur können sie Kraft schöpfen und ihrer Entdeckerlust freien Lauf lassen.
  3. Gleichzeitig lernen sie spielerisch den Umgang mit Risiken kennen und ihre motorischen Fähigkeiten werden gefördert.
Draußen Dinge sammeln lieben Kinder
Draußen Dinge sammeln lieben Kinder

Doch nicht nur die Kinder profitieren vom Aufenthalt im Freien. Auch wir Eltern spüren, wie wir Energie schöpfen und wie wertvoll diese gemeinsame Familienzeit für das gegenseitige Verständnis und den Familienzusammenhalt ist.

Die Natur bietet die perfekte Kulisse für uns alle, um den oft hektischen Alltag hinter sich zu lassen und sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Woran das liegt?

Es ist ganz einfach: Wir Menschen sind Natur und wir gehören in die Natur.

Das ist nicht schwer zu verstehen, oder? Kinder schnallen das sofort - nur wir Erwachsene haben damit unsere Probleme.

Die moderne Gesellschaft mit all ihrer Technik, dem Stress und dem Lärm zeigt uns, wie lebenswichtig es ist, Routinen zu durchbrechen und als Familie zusammen neue Wege zu gehen.

Ein Mikroabenteuer, sei es das Bauen einer Laubhütte oder das gemütliche Beisammensein am Lagerfeuer, erlaubt uns, einfache Werte weiterzugeben und verantwortungsbewusstes Handeln vorzuleben.

So schaffen wir nicht nur unvergessliche Erinnerungen, sondern erfüllen auch unsere Verantwortung als Eltern: unseren Kindern den Respekt vor der Natur zu vermitteln und sie zu inspirieren, ihre eigene Verbundenheit mit dieser zu entdecken und zu pflegen.

Popcorn draußen zubereiten ist ein Dauerbrenner
Popcorn draußen zubereiten ist ein Dauerbrenner

Wie du deine Kinder für Mikroabenteuer begeisterst - deine Rolle als Elternteil

Um Kinder für Abenteuer im Wald zu begeistern, solltest du ein paar Dinge beachten. Ich möchte nicht den Zeigefinger erheben, daher verstehe die Tipps als Einladung, auch deine Handlungen zu hinterfragen.

Hier sind einige pädagogische Tipps, die dir helfen, ein unvergessliches Mikroabenteuer mit deinen Kindern zu gestalten:

Mein wichtigster Ratschlag: Dein eigenes Interesse

Sei ein Vorbild. Mache mit.

Es ist ganz einfach. Hier meine Einladung an dich:

Werde selbst zum Kind. Sei neugierig. Lache, singe, springe, renne, bastel, sammle, verstecke dich, mache Quatsch, springe in Pfützen.

Was du vermeiden solltest … äh nein, vermeiden musst (ich muss es leider so stark ausdrücken): Trägheit, schlechte Laune, Demotivation, Genörgel.

Legst du das an den Tag, brauchst du dich nicht wundern, wenn deine Kinder genauso sind. Sie dann für ein solches Verhalten zu kritisieren, wäre ziemlich unfair.

Ich weiß selbst, dass das nicht immer einfach ist und wir Erwachsene zig Dinge im Kopf haben, die wir noch erledigen müssen. Das ist alles verständlich und auch legitim - aber diese Stunden dürfen auch eine Pause für dich sein!

Ab 6 Jahren stieg das Interesse massiv fürs Schnitzen bei meinen Kindern
Ab 6 Jahren stieg das Interesse massiv fürs Schnitzen bei meinen Kindern

Merkst du bei dir selbst, dass du genervt bist oder ein Mikroabenteuer gerade nicht leisten kannst, dann verschiebe es. Wahrscheinlich ist es dann besser so.

Vielleicht versuchst du dich mal von Alltagsregeln zu lösen, sodass nicht sofort die roten Lichter angehen, wenn mal die Hose dreckig ist, jemand arg Hunger hat oder dich ständig mit Fragen löchert.

Es sind Kinder - und Kinder brauchen Zeit, die Welt zu entdecken, zu lernen, mitzumachen.

Hier noch weitere Ratschläge an dich:

Einbindung und Mitbestimmung

  • Fühle dich in dein Kind ein: Berücksichtige Wünsche und Interessen deiner Kinder bei der Planung. Wenn dein Kind von Trollen fasziniert ist, plant eine "Trolljagd".
  • Gemeinsam entscheiden: Beziehe deine Kinder in Entscheidungen mit ein, zum Beispiel bei der Auswahl des Zielortes oder der Aktivitäten. Dies fördert ihr Engagement und Interesse.

Sicherheit und Vertrauen

  • Gebiete abstecken: Gib deinen Kindern Freiraum zum Erkunden, aber definiere klare Grenzen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Flexibilität und Offenheit

  • Ziele loslassen: Vermeide es, zu viele Kilometer zurücklegen zu wollen. Der Fokus sollte auf dem Erlebnis und der gemeinsamen Zeit liegen.
  • Die Natur als Spielplatz: Erkenne den Wert der Natur als ungestalteten Raum, der unendlich viele Möglichkeiten für kreatives Spiel bietet.

Alter und Beteiligung

  • Altersgerechte Planung: Ab 4 Jahren kannst du dein Kind aktiv in die Planung einbeziehen. Ab 7 Jahren kann es bei der Planung der Route helfen und kreativ beim Kochen werden. In der Pubertät ist es wichtig, auf den individuellen Freiraum und die Bedürfnisse deines Kindes zu achten.
  • Bedürfnisse erkennen: Stelle sicher, dass dein Kind wirklich Interesse an den Aktivitäten hat, indem du Fragen stellst und seine Meinung einholst.

Vorbereitung und Organisation

  • Angebote schaffen: Plane einen Rahmen für das Abenteuer, der Freiraum für Kreativität lässt, wie das Durchqueren eines Baches oder das Basteln eines Zwergenhauses.
  • Listen nutzen: Erstelle Pack- und Einkaufslisten, um den Überblick zu behalten und Stress am Tag des Abenteuers zu vermeiden.

Indem du diese Tipps befolgst, schaffst du eine Grundlage für positive und lehrreiche Erfahrungen in der Natur, die nicht nur den Kindern, sondern auch dir Freude bereiten werden.

kinder schleichen im wald

Fazit: Mikroabenteuer für Familien sind unheimlich wertvoll

Die Reise durch die Welt der Mikroabenteuer neigt sich dem Ende zu, und es ist offensichtlich, wie diese kleinen Auszeiten einen großen Einfluss auf unser Familienleben haben können.

Das einfache Ausbrechen aus dem Alltag durch Mikroabenteuer ermöglicht es uns, die gleiche Freiheit und das Staunen zu erleben, die wir sonst auf weiten Reisen suchen, und das ganz kostengünstig und in unserer unmittelbaren Umgebung.

Die positiven Effekte, die solche Erlebnisse auf unsere physische und psychische Gesundheit haben, sind unermesslich.

kinder rennen im wald mit shelter

Die positiven Effekte regelmäßiger Mikroabenteuer

Ob wir nun die Natur kreativ erkunden und dabei viele neue Ideen sammeln oder gemeinsam über dem Lagerfeuer kochen – Mikroabenteuer bieten eine Fülle an Möglichkeiten.

Sie schweißen uns als Familie zusammen. Auf spielerische Weise führen sie uns den Wert gemeinsamer Erlebnisse vor Augen.

Diese kleinen Abenteuer sind ein echtes Abenteuer für den Geist und fördern die Bindung untereinander, indem sie uns helfen, einander besser zu verstehen und wertzuschätzen.

Für weitere viele Ideen empfehle ich dir in folgende Ratgeber einzutauchen:

Dein Martin vgwort

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

Ratgeber teilen
Martin Gebhardt

Autor des Ratgebers


Martin Gebhardt

Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

War dieser Ratgeber hilfreich?

14 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

JaNein

5.00 von 5 Punkten (14 Bewertungen)

Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie Wildnispädagogik


Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN