Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN

31 Survival Challenge Ideen: steigere deine Überlebensfähigkeit spielerisch

Entdecke Survival Challenges, um deine Fähigkeiten zu verbessern und spezielle Herausforderungen im Wald zu meistern. Perfekt, um sich mit anderen zu messen.

von Martin Gebhardt | Survival | noch kein Kommentar | Lesezeit 14 Min

Aktualisiert am 12.05.2024 11.006 mal angesehen 100% fanden diesen Ratgeber hilfreich
31 Survival Challenge Ideen: steigere deine Überlebensfähigkeit spielerisch

Martin Gebhardt

Von Martin Gebhardt. Schaue auf meine “Über mich”-Seite und abonniere meinen Newsletter.


👉 Das Wichtigste in Kürze

  • Beginne mit dem Erlernen grundlegender Überlebensfertigkeiten wie Feuermachen ohne Hilfsmittel, Orientierung ohne Kompass und das Finden von essbaren Pflanzen
  • Fordere dich nach und nach mit anspruchsvolleren Survival-Herausforderungen wie einer Nacht alleine im Wald oder mehrtägigen Touren mit Minimalausrüstung
  • Nimm an einem Survival-Wettbewerb oder Workshop teil, um deine erlernten Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis zu stellen und von anderen zu lernen
  • Baue einen wetterfesten Unterschlupf ausschließlich aus natürlichen Materialien wie Ästen, Laub und Moos und übernachte darin
  • Werde Teil einer Survival-Community zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Lernen von fortgeschrittenen Überlebenstechniken
  • Informiere dich vorher über Sicherheitshinweise, um Verletzungen und Gefahren in der Wildnis vorzubeugen

Fühlst du dich manchmal in der Wildnis unsicher?

Fakt ist: Die Natur ist oft unberechenbar und stellt uns ohne Ausnahme vor echte Herausforderungen.

Aber hier kommt die gute Nachricht!

Ich habe 31 spannende Survival Challenge Ideen für dich.

Diese Herausforderungen sind nicht nur lehrreich, sondern machen besonders in der Gruppe riesig Spaß.

Bist du bereit, dich gemeinsam mit Freunden zu messen? Lass uns loslegen!

Bedeutung von Survival und Bushcraft Skills

Beim Streben, deine Überlebensfähigkeit zu verbessern, wenden sich Abenteuerlustige und Naturbegeisterte zunehmend dem Survival Training zu

Dieses besteht aus einer Vielfalt an Szenarien und Überlebensherausforderungen, die darauf abzielen, nicht nur die physische Kraft, sondern auch die mentale Widerstandsfähigkeit zu stärken.

survival challenges 2

Ich habe herausgefunden, dass der Schlüssel zu einem erfolgreichen Abenteuer in der Wildnis darin liegt, auf jedes mögliche Szenario vorbereitet zu sein.

Hierbei spielt die stetige Herausforderung unserer Fähigkeiten sowie das Meistern verschiedenster Aufgaben eine essenzielle Rolle.

Nachfolgend findest du einen Überblick über verschiedene Challenge-Level, die speziell darauf ausgelegt sind, jedem – egal ob Anfänger oder Experte – gerecht zu werden.

Falls du dich als Anfänger fühlst, bist du nicht allein. Laut meiner Umfrage sind 14,68 % der Bushcraft- und Survival-Enthusiasten weniger als ein Jahr aktiv. Deshalb sind diese grundlegenden Challenges perfekt für dich zugeschnitten, um sicher und selbstbewusst zu starten.

Challenge Level von Anfänger bis Experte

Du fängst gerade mit Survival an oder hast schon Erfahrung?

Für dich gibt es genau das richtige Level an Herausforderungen. So kannst du deine Fertigkeiten testen und besser werden.

Level Fähigkeiten Beispiele
Anfänger Grundlegende Techniken Feuermachen ohne Hilfsmittel, essbare Pflanzen erkennen
Fortgeschritten Erweiterte Techniken Notunterkunft bauen, Orientierung ohne technische Hilfen
Experte Spezialisierte Kenntnisse Überleben in verschiedenen Klimazonen, Langstrecken-Orientierungslauf

Jedes dieser Level stellt eine eigene Überlebensherausforderung dar und ermutigt dich, Schritt für Schritt die eigene Überlebensfähigkeit zu verbessern.

Die Freude am Lernen und der bewusste Umgang mit den natürlichen Ressourcen in unterschiedlichen Szenarien werden hierbei großgeschrieben. Lass dich daher auf dieses spannende Abenteuer ein.

Anfänger Challenges und Aufgaben

Als Anfänger in den Survival Challenges gibt es grundlegende Fertigkeiten, die man draußen beherrschen sollte.

Ein Abenteuer im Freien beginnt oft mit simplen, aber entscheidenden Überlebensfähigkeiten.

Im Folgenden zeige ich dir, welche Schritte du meistern solltest, um auf deinem ersten Survival Trip nicht nur zu überleben, sondern auch Spaß zu haben.

Dabei dürfen natürlich Survival Tipps, die Orientierung an Bäumen und das Wissen um Nahrung nicht fehlen. Sicherheitshinweise und grundlegende Erste-Hilfe-Kenntnisse runden die Survival-Herausforderungen für Neulinge ab.

1. Feuer machen ohne Feuerzeug oder Streichhölzer

feuer machen mit feuerstahl

Es beginnt mit der Fähigkeit, ohne moderne Hilfsmittel ein Feuer zu entfachen. Die Verwendung von Feuerstahl, Zunder und der richtigen Technik ist eine Kunst für sich.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Feuer-Staffel: In Gruppen ein Feuer nur mit Feuerstahl und Naturmaterialien entfachen. Ziel: Zusammenarbeit und Technik-Verständnis.
  2. Feuer-Challenge: Jedes Teammitglied fügt eine Komponente (Zunder, kleine Äste, etc.) hinzu, um ein Feuer zu bauen. Ziel: Teamarbeit und Verständnis der Feuerbau-Schritte fördern.

Du möchtest dich mehr einlesen? Dann schau dir Feuer machen ohne Feuerzeug oder Streichhölzer an, damit du bereit bist, wenn es drauf ankommt.

2. Wasser finden und filtern

wasser filtern mit einem wasserfilter an einem fluss

Reines Wasser ist überlebenswichtig. Es geht darum, Wasser in der Natur zu finden und dieses durch natürliche Filtermethoden zu reinigen.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Wasser-Suche: Gruppen suchen Wasserquellen und diskutieren über deren Sicherheit. Ziel: Erkennen guter Wasserquellen.
  2. Filter-Bau-Wettbewerb: Teams bauen Wasserfilter aus Naturmaterialien. Ziel: Verständnis für Wasserreinigung.

Lerne mehr über sicheres Wasser in der Wildnis unter Wasser finden und filtern.

3. Nahrung in der Wildnis finden und zubereiten

essbare wildpflanzen im herbst und winter

Vom Erkennen essbarer Pflanzen und Insekten bis zum Fang von kleineren Tieren: Die Nahrungssuche ist ein entscheidender Survival Skill.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Essbare Pflanzen-Rallye: Teams sammeln essbare Pflanzen und Insekten. Ziel: Kenntnisse über essbare Naturressourcen erweitern.
  2. Survival-Kochwettbewerb: Teams kochen mit gefundener Nahrung. Ziel: Kreativer Umgang mit Naturressourcen.

Für mehr Informationen, sieh dir Notnahrung in freier Wildbahn finden an.

4. Natürlichen Schutz vor Wind und Wetter bauen

bushcraft camp

Ein Unterschlupf aus Ästen und Laub bietet Sicherheit vor den Elementen und eine temporäre Bleibe für die Nacht.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Shelter-Bau-Wettbewerb: Teams bauen einen Unterschlupf aus natürlichen Materialien. Ziel: Schutz vor Elementen verstehen.
  2. Shelter-Design-Challenge: Kreativsten und stabilsten Unterschlupf entwerfen. Ziel: Innovation und Anwendung von Techniken.

Erfahre mehr über einen Unterschlupf in meinem Ratgeber: Bushcraft Shelter bauen.

5. Grundlagen der Ersten Hilfe in der Wildnis

erste hilfe set 2

Bei Verletzungen ist selbstständige Erste Hilfe im Gelände ein Muss. Die Basics zu kennen, kann lebensrettend sein.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Erste-Hilfe-Rallye: An verschiedenen Stationen Erste-Hilfe-Aufgaben lösen, wie Pflaster aufbringen, Druckverband anlegen, Zecke entfernen. Ziel: Grundkenntnisse in Erster Hilfe.
  2. Notfall-Simulation: Einen Notfall nachstellen und Erste Hilfe leisten, wie einen gebrochenen Arm versorgen. Ziel: Anwendung von Erste-Hilfe in realistischen Szenarien.

Vertiefe dein Wissen in Erster Hilfe in dem Ratgeber: Bushcraft Erste Hilfe.

6. Orientierung mit Kompass oder GPS

sonnenauf untergang westen osten

Mit technischen Hilfsmitteln erfordert die Orientierung im Gelände dennoch ein gutes Gedächtnis und Verständnis für die Naturzeichen.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Natur-Navi: Mit Kompass, Karte und natürlichen Anzeichen orientieren, wie etwa die Himmelsrichtungen bestimmen. Ziel: Verständnis für natürliche Navigationsmethoden.
  2. Orientierungs-Rennen: Ohne technische Hilfsmittel einen entfernten Punkt auf einer Karte so schnell wie möglich erreichen. Ziel: Praktische Anwendung von Orientierungsfähigkeiten.

Mehr dazu findest du unter meinem ausführlichen Ratgeber: Navigation und Orientierung ohne Kompass.

7. Einfache Knoten und Seiltechniken

6 wichtigsten bushcraft survival knoten

Knoten können beim Bau von Unterschlüpfen oder beim Klettern von entscheidender Bedeutung sein. Sie sind einfache, aber effektive Hilfsmittel.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Knoten-Kurs: Verschiedene Grundknoten lernen und anwenden. Ziel: Kenntnisse über wichtige Knoten.
  2. Seil-Technik-Wettbewerb: Praktische Anwendung von Seiltechniken in einer Challenge. Ziel: Verständnis für den Einsatz von Seilen und Knoten.

Informiere dich über Knoten in meinem Ratgeber: 6 wichtigte Knoten, wenn du draußen unterwegs bist.

8. Signale für Rettungskräfte erstellen

hilfe signal am strand

Im Notfall müssen S.O.S. Zeichen sichtbar gemacht werden können, um Aufmerksamkeit zu erlangen und Rettung zu erleichtern.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Signal-Bau: Signale aus Naturmaterialien erstellen, wie ein Signalfeuer, welches maximal qualmt. Ziel: Wirksame SOS-Zeichen setzen.
  2. Rettungs-Rallye: Rettungszeichen auf einer Strecke verteilen und eine andere Gruppe muss diese nachverfolgen. Ziel: Schnelle und effektive Verfolgung im Notfall.

Mehr zu Signalen erfährst du unter: Primitive Signale, die garantiert auf dich aufmerksam machen.

9. Essbare Pflanzen erkennen

alles essbar

Welche Beeren und Kräuter kann man essen und welche sind giftig? Dies zu wissen, ist essenziell für die Nahrungssuche.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Pflanzen-Quiz: Verschiedene Pflanzen erkennen und einordnen. Ziel: Wissen über essbare und giftige Pflanzen.
  2. Essbare Pflanzen Wanderung: Pflanzen sammeln und bestimmen. Ziel: Praktisches Lernen im Gelände.

Alles zum Thema findest du in dem Ratgeber: Notnahrung: Essbare Pflanzen, Früchte, Nüsse und Wurzeln im Wald.

10. Wettervorhersage mit natürlichen Anzeichen

camping tipp wetter beachten

Veränderungen im Wetter können kritisch sein. Die Fähigkeit, diese vorherzusagen, schützt vor unerwarteten Situationen.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Wetter-Beobachtungs-Challenge: Wetter anhand von Anzeichen, wie Wolken oder Pflanzen, vorhersagen. Ziel: Anwendung von Wetterkenntnissen.
  2. Wolken-zeichnen-Nachmittag: Zeichne Wolken ab und finde so viel verschiedene wie möglich. Ziel: Einprägung von Wolkenarten.

Vertiefe dein Wissen über Wettervorhersage bei dem Lexikon-Eintrag zur Wettervorhersage und lies den Ratgeber "Wettervorhersage mit Tieren, Pflanzen oder Wolken - durch Naturbeobachtungen das Wetter einschätzen".


All diese Herausforderungen sind wichtige Bausteine für ein sicheres und aufregendes Erlebnis in der Wildnis.

Stelle dich diesen Aufgaben, um dein Überleben draußen zu sichern und bereite dich darauf vor, auch schwierigere Survival Challenges zu meistern.

Fortgeschrittene Challenges

Als erfahrener Abenteurer suche ich stetig nach abenteuerlichen Überlebensherausforderungen, die mich nicht nur körperlich, sondern auch mental fordern.

Die Teilnahme an einem Survival Wettkampf oder einem vertiefenden Survival Workshop bietet hierfür die perfekte Gelegenheit.

Es geht nicht nur um die Fähigkeiten im Outdoor-Bereich, sondern auch um das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Gruppe.

Ein Aspekt, der bei solchen Herausforderungen oft unterschätzt wird, ist die Bedeutung von Pflanzen für das Überleben in der Wildnis, sei es als Nahrungsquelle oder als Material für den Unterschlupf.

11. Eine Nacht allein im Wald verbringen

erste nacht im wald haengematte

Allein im Wald zu übernachten, unter dem Sternenhimmel und umgeben von den nächtlichen Geräuschen des Waldes, ist eine unbezahlbare Erfahrung.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Gruppen-Nachtwanderung: Jedes Gruppenmitglied führt die Gruppe abwechselnd durch den Wald, um Vertrautheit mit der Dunkelheit zu gewinnen. Ziel ist es, Selbstvertrauen und Orientierungsfähigkeiten bei Nacht zu stärken.
  2. Solo-Übernachtung: Jeder baut seinen eigenen kleinen Unterschlupf und verbringt die Nacht getrennt, aber in Rufweite. Ziel ist die Förderung der Unabhängigkeit und des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten.

Du möchtest mehr über das Übernachten im Wald erfahren? Dann schau hier vorbei.

12. Mehrtägige Survival-Wanderung oder Trekkingtour

trekkingstoecke berge

Die Herausforderung, mit dem Nötigsten im Rucksack mehrtägige Touren zu bewältigen, schärft den Sinn für das Wesentliche.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Gruppenplanungs-Challenge: Plant gemeinsam eine Route und teilt die Verantwortlichkeiten. Ziel ist es, Teamarbeit und Planungsfähigkeiten zu verbessern.
  2. Survival-Szenarien-Spiel: Während der Wanderung stellt jedes Gruppenmitglied ein Survival-Szenario dar, das die anderen lösen müssen. Ziel ist die Verbesserung der Problemlösungsfähigkeiten.

Hier gibt es alles zum Thema mehrtägige Wanderungen.

13. 24 Stunden allein im Wald

alleine am lagerfeuer nachdenkend

Diese Herausforderung ist für diejenigen, die ihre Survival Skills auf die Probe stellen möchten. Du verbringst 24 Stunden allein im Wald und meisterst verschiedene Aufgaben.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Solo-Survival mit Minimalausrüstung: Du hast nur ein Messer und einen Feuerstahl dabei. Ziel ist es, alle Grundbedürfnisse mit diesen Werkzeugen zu erfüllen. Du baust einen Unterschlupf, machst Feuer, findest Wasser und suchst Nahrung. Ziel ist es, deine Überlebensfähigkeiten zu verbessern und Selbstvertrauen zu stärken.

  2. Partner-Survival: Du und ein Partner habt jeweils ein Messer und einen Feuerstahl. Ihr arbeitet zusammen, um zu überleben. Ziel ist es, Teamfähigkeit und Kommunikation unter Survival-Bedingungen zu verbessern. Ihr plant gemeinsam und teilt Aufgaben, um effektiv zu überleben.

  3. Überleben mit fünf Ausrüstungsgegenständen: Wähle fünf wichtige Ausrüstungsgegenstände aus (z. B. Survival-Messer, Feuerstahl, Seil, Wasserfilter, Tarp). Ziel ist es, mit diesen Gegenständen 24 Stunden im Wald zu überleben. Du lernst, wie wichtig die richtige Ausrüstung ist und wie man sie am besten einsetzt.

14. Unterschlupf aus natürlichen Materialien bauen und darin schlafen

mann in unterschlupf survival bushcraft

Der Bau eines schützenden Unterschlupfs aus Ästen, Laub und Moos ist das A und O für eine ruhige Nacht in der Wildnis.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Gruppenbau-Wettbewerb: Jede Gruppe baut einen Unterschlupf, der dann bewertet wird nach Wasserdichtigkeit. Ziel ist es, Kreativität und handwerkliches Geschick zu fördern.
  2. Übernachtungs-Challenge: Jede Gruppe schläft in ihrem gebauten Unterschlupf. Ziel ist es, den realen Nutzen und Komfort des eigenen Baus zu erleben.

Alles zum Thema Bushcraft-Shelter findest du hier.

15. Nahrungsfallen stellen und diese Nahrung zubereiten

totschlagfalle nahrung sammeln wildnis

Die Fähigkeit, mit selbst gebauten Fallen Nahrung zu sichern, und das Wissen um die Zubereitung macht unabhängig von Zivilisationskomfort.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Fallenbau-Workshop: Jedes Gruppenmitglied baut eine eigene Falle, führt sie vor und teilt Erfahrungen. Ziel ist das Erlernen verschiedener Techniken und Materialnutzung.
  2. Koch-Challenge: Zubereiten einer Mahlzeit mit den gesammelten Nahrungsmitteln. Ziel ist die Förderung von Kochfähigkeiten unter Survival-Bedingungen.

Lerne mehr über den Fallenbau und die Zubereitung von Nahrung hier.

16. Langstrecken-Orientierungslauf

kompass peilung

Orientierung ohne technische Hilfsmittel über weite Strecken erfordert ein profundes Wissen und Können der natürlichen Navigation.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Orientierungs-Rallye: Gruppen müssen Checkpoints finden, ohne technische Hilfsmittel zu verwenden. Ziel ist die Verbesserung der Orientierungsfähigkeiten.
  2. Karten-Lese-Spiel: Jede Gruppe erstellt eine Karte basierend auf natürlichen Merkmalen. Ziel ist die Förderung der Kartenerstellungs- und Lesefähigkeiten.

Hier habe ich für dich alles zum Thema Navigation niedergeschrieben.

17. Überleben in verschiedenen Klimazonen

warum tragen menschen in der wueste so viel kleidung

Ob in der sengenden Hitze der Wüste oder in der klammen Kälte des Hochgebirges - das Überleben in extremen Klimazonen verlangt nach spezialisierten Techniken und einer starken Psyche.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Klimazone-Imitations-Spiel: Jede Gruppe imitiert Survival-Techniken für eine spezifische Klimazone. Ziel ist das Verständnis verschiedener Umgebungen.
  2. Klimaspezifische Ausrüstungs-Challenge: Jedes Team stellt die ideale Ausrüstung von maximal 10 Gegenständen für eine bestimmte Klimazone zusammen. Ziel ist die Förderung von Ausrüstungswissen und Anpassungsfähigkeit.

Hier findest du weitere Informationen zum Überleben in extremen Klimazonen.

18. Wasserquellen in Trockengebieten finden

mann trinkt wasser aus blatt

Das Auffinden von Wasserquellen in einer trockenen Landschaft kann über Leben und Tod entscheiden und erfordert detektivisches Spürsinn.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Wasser-Suchspiel: Gruppen suchen nach potenziellen Wasserquellen in einer trockenen Umgebung. Ziel ist die Entwicklung von Spürsinn für Wasser.
  2. Wasser-Reinigungs-Workshop: Jede Gruppe reinigt gefundenes Wasser durch Abkochen. Das Feuer wurde ohne Streichhölzer und Feuerzeug entzündet. Es steht kein Kochtopf oder Behälter zur Verfügung. Ziel ist das Erlernen von Wasserreinigungstechniken.

Alles zum Thema Wasser finden in Trockengebieten findest du hier und hier zeige ich dir, wie du ohne Kochtopf Wasser abkochst.

19. Fortgeschrittene Erste-Hilfe-Techniken

erste hilfe camping

Kenntnisse in fortgeschrittenen Erste-Hilfe-Techniken können in Notfällen nicht nur das eigene Leben, sondern auch das anderer retten.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Erste-Hilfe-Simulation: Gruppen führen Erste-Hilfe-Szenarien durch. Ziel ist die Verbesserung der Erste-Hilfe-Fähigkeiten.
  2. Notfall-Management-Spiel: Gruppen managen einen fiktiven Notfall. Ziel ist die Förderung des Krisenmanagements.

Hier gibt es mehr zu fortgeschrittenen Erste-Hilfe-Techniken.

20. Flussüberquerung ohne Brücke

sicher fluss durchqueren

Flüsse ohne Brücke zu überqueren, stellt eine physische und logistische Herausforderung dar, die Kreativität und Mut erfordert.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Flussüberquerungs-Challenge: Gruppen überqueren einen Fluss mit selbst gebauten Hilfsmitteln. Ziel ist die Verbesserung von Teamwork und logistischen Fähigkeiten.
  2. Sicherheitsworkshop: Diskussion und Praxis zu Flussüberquerungstechniken. Ziel ist das Verständnis für Sicherheitsmaßnahmen.

Mehr zum sicheren Überqueren von Flüssen findest du hier.

21. Natürliche Navigationsmethoden

orientierung mit den sternen polarstern grosser wagen

Die Sterne, die Sonne und natürliche Landmarken als Navigationshilfen zu nutzen, ist eine Kunst, die in der modernen Welt in Vergessenheit geraten ist.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Sternen-Navigation-Spiel: Gruppen navigieren nachts mit den Sternen. Ziel ist das Erlernen der Sternennavigation.
  2. Sonnen-Navigation-Workshop: Gruppen nutzen die Sonne zur Navigation, wie die Schattenstockmethode. Ziel ist das Verständnis für Sonnenstand und -bewegung.

Hier habe ich für dich alles zum Thema natürliche Navigationsmethoden niedergeschrieben.

22. Feuer machen mit nur einem Stück Holz

mora garberg carbon feathersticks

Feuer zu machen ist eine der grundlegenden Survival-Fähigkeiten, die in der Wildnis über Leben und Komfort entscheiden können. Diese Übung konzentriert sich auf die Kunst, mit beschränkten Mitteln – in diesem Fall nur einem Stück Holz – ein Feuer zu entfachen.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Feuer entfachen mit gespaltenem Holz: Spalte ein Stück Holz in verschiedene Größen, mache Feathersticks und entzünde sie mit einem Feuerstahl. Ziel: Diese Übung verbessert deine Fähigkeiten im Umgang mit dem Messer und lehrt dich, effizient Feuer mit minimalen Ressourcen zu entfachen.
  2. Feuer machen nach Regen: Wiederhole die Schritte von Übung 1, aber diesmal unter erschwerten Bedingungen, nachdem es geregnet hat. Ziel: Die Herausforderung ist hier, trotz Feuchtigkeit ein Feuer zu entfachen. Diese Übung verbessert deine Fähigkeiten, unter widrigen Wetterbedingungen.

Verrückte und kreative Challenges

Neben klassischen Survival Challenge Ideen bieten auch kreative Überlebensherausforderungen Gelegenheit, Fähigkeiten zu testen und die Freude am Entdecken zu wecken.

Statt der gewohnten ernsten Survival-Aktivitäten begeben wir uns auf Abenteuer, die das Überleben in der Wildnis spielerisch und mit einem Augenzwinkern angehen.

23. Outdoor-Kochwettbewerb mit Wildniszutaten

wasser mit steinen zumkochen bringen

In einem Kochwettbewerb draußen in der Natur, bei dem nur Zutaten verwendet werden, die unmittelbar aus der Umgebung stammen, wird nicht nur der Gaumen, sondern auch das Überleben in der Natur zur Delikatesse.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Wildnis-Kochduell: Teilt euch in kleine Teams auf und sammelt essbare Pflanzen und andere natürliche Zutaten aus der Umgebung. Jedes Team kocht ein Gericht und eine Jury bewertet Geschmack und Kreativität. Ziel: Zusammenarbeit fördern und Wissen über essbare Wildpflanzen vertiefen.
  2. Survival-Smoothie-Challenge: Jedes Team kreiert einen Smoothie nur mit gefundenen Zutaten. Der kreativste und schmackhafteste Smoothie gewinnt. Ziel: Kreativität und Kenntnisse über essbare Naturprodukte stärken.

Du möchtest dich mehr einlesen? Dann findest du hier viele Outdoor-Rezepte, damit du für die nächste Challenge bestens vorbereitet bist.

24. Nacht-Wanderung ohne künstliches Licht

nachtwanderung

Die Dunkelheit der Nacht mit allen Sinnen erleben; eine Herausforderung, die uns zeigt, wie wir uns ohne künstliche Lichtquellen in der Natur zurechtfinden können. (Macht auch mit Kindern viel Spaß)

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Sinnensafari im Dunkeln: Geht nachts in Kleingruppen wandern und nutzt nur eure natürlichen Sinne, um euch zu orientieren. Ziel: Sinneswahrnehmung schärfen und Vertrauen in die eigenen Instinkte stärken.
  2. Sternennavigation: Lernt, euch nach den Sternen zu orientieren und findet ohne künstliches Licht euren Weg. Ziel: Astronomische Kenntnisse anwenden und die Orientierung im Dunkeln verbessern.

25. Selbstgemachtes Floß bauen und testen

floss bauen

Beim Floßbau sind Geschick, Kreativität und Teamarbeit gefragt. Ein selbst konstruiertes Floß auf dem Wasser zu testen, vereint Spaß und praktische Lektionen in Physik und Konstruktion.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Floßbau-Rallye: Baut in Teams Flöße aus natürlichen Materialien und testet sie auf dem Wasser. Ziel: Teamarbeit und technisches Verständnis fördern.
  2. Kreative Floß-Design-Challenge: Entwerft und baut ein einzigartiges Floß, das auch wirklich schwimmt. Ziel: Kreativität und praktische Fertigkeiten im Konstruieren stärken.
floss 2

26. Survival Biwak-Bau-Wettbewerb

notbehausung shelter unterkunft

Ein Wettstreit in der Errichtung von Biwaks fordert Vorstellungsvermögen und Beharrlichkeit. Die kreative Gestaltung von Notunterkünften ist ein essenzieller Teil der Überlebenskunst.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Biwak-Bau-Marathon: Jedes Team baut innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein Biwak. Ziel: Schnelligkeit und Effizienz im Bau von Notunterkünften verbessern.
  2. Kreativ-Biwak: Baut die kreativsten und komfortabelsten Biwaks. Ziel: Innovatives Denken und praktische Fertigkeiten im Shelterbau entwickeln.

27. Wildtier-Tracking und -Beobachtung

fuchs trittsiegel blaken vom balllen gut erkennbar

Wildtier-Beobachtungen zu machen und Spuren zu interpretieren ist eine faszinierende Weise, die Verbindung zur Natur zu intensivieren und das Verständnis für deren Bewohner zu vertiefen.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Spurenjagd-Spiel: Findet und identifiziert Wildtier-Spuren in einer vorgegebenen Zeit. Wer hat die meisten gefunden? Ziel: Kenntnisse im Tracking vertiefen und Beobachtungsfähigkeiten schärfen.
  2. Naturfotografie-Expedition: Macht Fotos von gefundenen Spuren und Tieren. Ziel: Geduld und Aufmerksamkeit für Details trainieren.

Mehr über das Tracking von Tieren lernst du hier (Anfänger-Guide) und hier "Tierspuren im Schnee (vom zertifizierten Fährtenleser)". Lies den Ratgeber, sodass du beim nächsten Mal die Spuren besser deuten kannst.

28. Natürliche Farbstoffe herstellen und nutzen

walnuss in schale

Mit Naturmaterialien Farben herzustellen und diese dann kreativ zu verwenden, eröffnet ein ganz neues Spektrum an Überlebenskenntnissen und handwerklichen Fähigkeiten.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Farbstoff-Entdecker: Sammelt Materialien und stellt natürliche Farbstoffe her, wie aus Walnussschalen. Ziel: Wissen über natürliche Ressourcen erweitern.
  2. Naturkunst-Werkstatt: Verwendet eure selbst gemachten Farbstoffe für Kunstwerke, wie ein weißes T-Shirt einfärben. Ziel: Kreativen Ausdruck mit natürlichen Materialien fördern.

29. Survival-Fotowettbewerb

test review eden fernglas XP 10x56 durch fernglas fotografiert 1

Die Schönheit und Herausforderung der Wildnis in Bildern festzuhalten, schärft den Blick für Details und erfordert Geduld sowie ein gutes Auge für die perfekte Komposition.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Wildnis-Foto-Safari: Macht Fotos von eurer Survival-Erfahrung und teilt sie mit der Gruppe. Ziel: Die Schönheit der Natur einfangen und fotografische Fähigkeiten verbessern.
  2. Themen-Fotowettbewerb: Jedes Team wählt ein Thema und erstellt eine Fotostrecke dazu. Ziel: Kreativität und Teamarbeit fördern.

30. Improvisierte Angelgeräte herstellen

gorge hooks staebchenfoermige angelhaken

Das Herstellen von improvisierten Jagdwaffen, speziell Angelgeräten, ist nicht nur äußerst praktisch zum Fischefangen, sondern auch eine hervorragende Übung in Sachen Improvisationstalent.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. DIY-Angel-Challenge: Baut eure eigenen Angelgeräte und versucht, damit Fische zu fangen. Ziel: Improvisationstalent und Geduld beim Angeln fördern.
  2. Angel-Werkstatt: Entwerft kreative Angelgeräte, Reusen oder Fallen und testet sie. Ziel: Technisches Verständnis und Kreativität stärken.

Für mehr Tipps zu Survival-Angeltechniken schau hier nach.

31. Natürliche Kletterhindernisse überwinden

zwei maenner auf felsen

Nichts vermittelt das Gefühl von Freiheit und Kraft, wie das Erklimmen natürlicher Kletterhindernisse – eine Prüfung des eigenen Mutes und der Geschicklichkeit.

Diese Übungen empfehle ich dir:

  1. Kletter-Challenge in der Natur: Findet und überwindet natürliche Kletterhindernisse in einer bestimmten Zeit. Ziel: Mut und körperliche Fähigkeiten stärken.
  2. Team-Kletter-Staffel: Klettert in Teams über verschiedene Hindernisse und versucht nicht gesehen zu werden oder keine Geräusche zu machen. Ziel: Teamgeist und gegenseitige Unterstützung fördern.

Eine Survival-Community bringt dich voran

Eine starke Gemeinschaft trägt dazu bei, dass wir voneinander lernen und gemeinsam wachsen. Ich lade jeden ein, Teil einer solchen Community zu werden.

Es ist eine Gelegenheit, survival-bezogene Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam neue Herausforderungen anzunehmen.

Meine Teilnahme an verschiedenen Survival-Kursen und Expeditionen hat nicht nur meine Überlebenskenntnisse verbessert, sondern auch die Wichtigkeit von Sicherheit und ethischem Verhalten in diesem Bereich verdeutlicht.

Durch die Einbindung in eine Community finde ich eine Quelle der Inspiration und des gemeinsamen Lernens.

Die unten stehende Tabelle gibt einen Überblick der zentralen Aspekte des Survival Trainings und wie wichtig der Austausch innerhalb einer Community ist.

Kontinuierliches Lernen Sicherheit Ethik Community
Kompetenzentwicklung Vorbeugung von Gefahren Verantwortungsbewusstsein Erfahrungsaustausch
Verfeinerung der Techniken Notfallpläne Umweltschutz Erweiterung des Netzwerks
Anpassung an neue Situationen Ausrüstungskunde Respekt vor der Natur Gemeinsame Abenteuer

Indem ich das Abenteuer Survival weiterhin als eine Reise des Lernens und Wachsens betrachte, bleibt die Beziehung zur Natur und zu anderen Überlebenskünstlern immer inspirierend und bereichernd.

zelt tarp aufgebaut im wald

FAQ: Fragen und Antworten

Was gehört zu den grundlegenden Survival Skills?

Zu den grundlegenden Überlebensfähigkeiten zählen Feuer machen ohne moderne Hilfsmittel, Wasser finden und filtern, Nahrung in der Natur finden, einen natürlichen Schutz bauen, Grundkenntnisse der Ersten Hilfe, Orientierung ohne technische Hilfsmittel sowie das Erkennen essbarer Pflanzen.

Wie kann ich meine Überlebensfähigkeiten in der Natur verbessern?

Verbessern kannst du deine Überlebensfähigkeiten, indem du an einem Survival Workshop teilnimmst, Outdoor Überlebensspiele spielst, verschiedene Survival Challenges ausprobierst und dich kontinuierlich weiterbildest, beispielsweise durch die Teilnahme an einer Survival-Community oder durch das Studium von Büchern, Survival-Experten, Bushcraft-Experten und Online-Ressourcen, wie dem Wildimpuls-Jahresprogramm.

Welche Herausforderungen sind für Anfänger im Survival-Bereich geeignet?

Anfänger sollten mit grundlegenden Fertigkeiten wie Feuer entfachen, Wasser aufbereiten, Nahrung finden, Schutz bauen, Erste-Hilfe-Maßnahmen, einfacher Knotenkunde und Orientierungstechniken sowie dem Senden von Notfallzeichen starten.

survival challenges 1

Kann ich auch ohne Vorerfahrung an Survival Challenges teilnehmen?

Ja, es gibt verschiedene Challenge-Level, die sich sowohl für Einsteiger ohne Vorerfahrung als auch für Fortgeschrittene eignen. Wichtig ist, mit den Basics (abonniere meine Survival-Hacks, es gibt dazu einen gratis Survival-Basics-Kurs) zu beginnen und sich allmählich zu schwierigeren Aufgaben vorzuarbeiten.

Was sind einige kreative Survival Challenge Ideen?

Kreative Ideen für Survival Challenges beinhalten Aktivitäten wie einen Outdoor-Kochwettbewerb mit Zutaten aus der Wildnis, eine Nacht-Wanderung ohne Licht, den Bau und das Testen eines eigenen Floßes und viele weitere abenteuerliche Überlebensherausforderungen.

Gibt es Survival Challenges auch für fortgeschrittene Outdoor-Enthusiasten?

Ja, für Fortgeschrittene gibt es anspruchsvolle Survival Challenges, wie das Verbringen einer Nacht allein im Wald, mehrtägige Überlebenstouren, das Entzünden eines Feuers bei Regen, das Bauen anspruchsvoller Unterschlüpfe, Langstrecken-Orientierungsläufe und das Überleben in verschiedenen Klimazonen.

Welche Sicherheitshinweise sollte ich bei der Durchführung von Survival Challenges beachten?

Wichtig ist, sich vorab gründlich über die geplanten Aktivitäten zu informieren, notwendige Sicherheitsausrüstung mitzuführen, nicht allein in unbekannte Gebiete aufzubrechen, regionale Wetterbedingungen zu beachten und die eigene Gesundheit sowie physische und psychische Grenzen im Auge zu behalten.

Wie finde ich eine geeignete Survival-Community?

Eine passende Survival-Community findest du beispielsweise über die Gefährtensuche hier auf der Website, soziale Netzwerke, Foren, spezielle Websites oder durch die Teilnahme an Survival Workshops, Events oder Wildnis-Onlineprogrammen, bei denen Gleichgesinnte zusammenkommen.

Welche Ressourcen empfehlen sich für weiterführendes Lernen im Bereich Survival?

Für weiterführendes Lernen gibt es Bücher von Survival-Experten, Kurse – sowohl online als auch vor Ort – sowie spezialisierte Websites und Blogs. Auch Videos, Podcasts und Experteninterviews bieten wertvolle Einblicke und ergänzende Informationen.

Wie bereite ich mich auf eine mehrtägige Survival-Wanderung vor?

Für eine mehrtägige Survival-Wanderung gehören eine genaue Routenplanung, das Packen eines angepassten Survival-Kits, das Erlernen fortgeschrittener Überlebenstechniken, das Einholen aktueller Wetterinformationen und das Informieren von Kontaktpersonen über deine geplante Tour.

Dein Martin vgwort

P. S. Du suchst die hochwertigste Outdoor-Ausrüstung? Dann gehts hier zu den Kaufratgebern. Finde hier meine Liste zur eigenen Ausrüstung, die ich regelmäßig nutze.

Ratgeber teilen
Martin Gebhardt

Autor des Ratgebers


Martin Gebhardt

Hey, ich bin Martin und ich bin Wildnis-Mentor. Auf meinem Blog lernst du die Basics sowie zahlreiche Details zum Outdoor-Leben. Schnapp dir meine 35 einfach umsetzbaren Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen. Lies mehr über mich auf meiner “Über mich”-Seite.

War dieser Ratgeber hilfreich?

14 Personen fanden diesen Ratgeber hilfreich.

JaNein

5.00 von 5 Punkten (14 Bewertungen)

Kommentare (0)

Am meisten gelesen in der Kategorie Survival


Outdoor-Produkte, die ich getestet habe

Um dir bei der Auswahl der besten Outdoor-Produkte zu helfen, habe ich habe ich gemeinsam mit meinem Team viele Produkte getestet. Finde hier persönliche Erfahrungen und Empfehlungen von mir und anderen Autoren, die auf jahrelanger Praxis basieren.

👉 Alle Reviews findest du hier

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du also auf die Links klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne zusätzliche Kosten für dich. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren.

Gratis 35 Survival-Hacks, die du lieben wirst!

Auf 39 Seiten bekommst du 35 einfach umsetzbare Survival-Hacks, um ab morgen nicht mehr planlos im Wald zu stehen, wenn es doch mal brenzlig wird. Bringe deine Skills aufs nächste Level!

HIER GRATIS HERUNTERLADEN